https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Querelen beim VFB Gaggenau
Querelen beim VFB Gaggenau
13.02.2019 - 00:00 Uhr
Der VFB Gaggenau kommt nicht zur Ruhe: Wie der Vorstand des Fußball-Kreisligisten mitteilte, hat Trainer Giovanni Zarbo sein Amt mit sofortiger Wirkung niedergelegt.

Der Grund dafür sei die Verpflichtung von Armin Karamehmedovic, der den VFB als Spielertrainer in der neuen Saison betreuen wird (wir berichteten). Ursprünglich war erfolgreichem Abschluss der laufenden Runde Zarbo für den Posten des Cheftrainers vorgesehen, heißt es in der Mitteilung. Nach der neuen Planung wurde dem bisherigen Coach aber nur der Posten des Co-Trainers angeboten.

Auch einige Spieler



verlassen A-Ligisten

Obwohl Norbert Lais, der Vorsitzende des VFB, nach eigenen Angaben "ausführlich und eindringlich die Gründe für diese vereinsinterne Umstellung" dargelegt hat, wollte Zarbo diese Neuausrichtung nicht annehmen und zog - enttäuscht vom Sinneswandel - mit seinem Weggang "die für ihn einzig mögliche Konsequenz", wie es weiter heißt.

Doch damit nicht genug: In der Folge kritisierten auch einige Spieler die Entscheidung des Vereins und solidarisierten sich mit dem bisherigen Trainer, obwohl "der Vorstand auch gegenüber den Spielern seine Beweggründe für diese Entscheidung darlegte und deutlich betonte, dass der Verein mit dem Trainer in etwas anderer Funktion gerne weiterarbeiten würde." Davon ließen sich offenbar einige Spieler nicht überzeugen und haben den VFB vor Ablauf der Runde verlassen. Dadurch habe sich der Spielerkader für den Beginn der Rückrunde nochmals reduziert, wie es weiter heißt. Welche Akteure den Verein verlassen haben, wollte Lais auf BT-Nachfrage nicht sagen. Rolf Krieg - Teil zwei des Gaggenauer Trainerduos - erhält nun in der Rückrunde Unterstützung von Otto Sinn. Beide werden versuchen, den A-Ligisten vor dem Abstieg in die B-Klasse zu bewahren. Derzeit rangiert der VFB mit 14 Punkten auf dem 14. Tabellenplatz.

Für die neue Saison sind die Verantwortlichen im Traischbachtal optimistisch. Man sieht "eine große Chance, mit Armin Karamehmedovic neue Impulse" zu setzen. Dabei mithelfen wird sicher auch Dominic Stanic. Der Ex-Kuppenheimer wechselt im Sommer vom SV Oberachern zum VFB. (red)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Kuppenheim
Reifeprozess in Windeseile

07.12.2018
SV 08: Erwachsen geworden
Kuppenheim (rap) - Der SV 08 Kuppenheim überwintert in der Fußball-Verbandsliga auf einem hervorragenden sechsten Tabellenplatz. Nach einem goldenen Herbst, mit sechs Siegen in Serie, kann die Elf von Trainer Matthias Frieböse nun entspannt Weihnachten feiern (Foto: toto). »-Mehr
Baden-Baden
Feuer unterm TuS-Dach

16.11.2018
Doppeltes Derbywochenende
Baden-Baden (moe) - In der Handball-Südbadenliga steht aus Bezirkssicht ein spannendes Derbywochenende an. Zum einen empfängt die SG Steinbach/Kappelwindeck den TuS Helmlingen (Foto: toto), die SG Muggensturm/Kuppenheim gastiert derweil bei Phönix Sinzheim. »-Mehr
Umfrage

Jeder dritte Deutsche könnte sich laut einer Umfrage vorstellen, sich einen Chip implantieren zu lassen, um die eigenen Gesundheitsdaten zu überwachen. Sie auch?

Ja, das fände ich beruhigend.
Ja, wenn man das mit einem Notrufsystem kombinieren könnte.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1