https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Chancenwucher kostet Sieg
Chancenwucher kostet Sieg
25.03.2019 - 00:00 Uhr
Von Christian Rapp

Am Ende, als die Partie zwischen dem SV 08 Kuppenheim und dem FV Lörrach-Brombach gerade mit 1:1 zu Ende gegangen war, strahlten beide Trainer mit der Frühlingssonne um die Wette. Matthias Frieböse, weil er einen weiteren guten Auftritt seiner Elf gesehen hatte, und Enzo Minardi, der Coach der Gäste, weil er von seinen enorm effizienten Spielern angetan war, die mit nur einem gefährlichen Schuss auf das 08-Gehäuse in 90 Minuten einen eminent wichtigen Punkt im Abstiegskampf gesammelten hatten.

Das Grinsen, es wäre bei Matthias Frieböse wohl noch ein Stück breiter gewesen, wenn die Wörtelkicker ihre zahlreichen - gerade in der ersten Halbzeit erstklassigen - Chancen konsequent verwertet hätten. Doch die Gäste, die dem SV 08 in Sachen Tempo und Spielfreude klar unterlegen waren, hatten den Schwarz-Blauen eines voraus: brutale Effektivität.

"Wir haben eine tolle erste Halbzeit gezeigt, stark kombiniert, viele Chancen herausgespielt, aber leider verpasst, das zweite oder gar dritte Tor zu machen. In der zweiten Halbzeit haben wir dann einmal gepennt und wurden bestraft", sagte Frieböse. "Solche Chancen auszulassen, rächt sich immer. Das habe ich meinen Jungs gesagt", erklärte Minardi.

Nach einer kurzen Abtastphase diktierte der SV 08 das Geschehen beinahe nach Belieben. Flügelflitzer Simon Götz stellte die Gästeabwehr mit seinen Tempodribblings immer wieder vor große Probleme, Staubsauger Alwin Tran zog die Bälle magisch an, Andreas Weisgerber erwies sich als kluger Ballverteiler und Torjäger. Hatte Weisgerber in der zwölften Minute nach Ablage von Lucas Grünbacher aus 16 Metern noch wenige Zentimeter zu hoch gezielt, machte er es elf Zeigerumdrehungen später besser: Götz zog mit Tempo nach innen, spielte einen herrlichen Gassenball auf Marek Balzer, der mit seinem Schuss jedoch am bärenstarken FVL-Keeper Marc Philipp scheiterte. Den Abpraller schnappte sich Weisgerber gedankenschnell und schob aus wenigen Metern überlegt ein.

Während die Gästeoffensive weiterhin harmlos blieb (kein Schuss aufs Kuppenheimer Tor im ersten Abschnitt), drehten die Wörtelkicker nach der Führung auf. Sowohl Grünbacher (30.) als auch Balzer (39.) scheiterten am glänzend reagierenden Philipp. Und beinahe wäre Weisgerber wieder goldrichtig gestanden, als der nächste Abpraller vor seine Füße landete, der Schuss aber leichte Beute für Teufelskerl Philipp war (43.).

So folgte nach der Pause die kalte Dusche für den SV 08. Wer vorne einen derart großen Chancenwucher betreibt, wird hinten zumeist bestraft - zumal Grünbacher, der im Getümmel kurz vor der Torlinie nicht mehr ganz an den Ball kam, sogar die Chance zur Vorentscheidung hatte (48.). Die Gäste kämpften sich nun ins Spiel, der SV 08 musste auch dem hohen Tempo der ersten Hälfte etwas Tribut zollen. Trotzdem servierten die Schwarz-Blauen der Minardi-Elf den Ausgleich auf dem Silbertablett: Bei einem langen Ball verschätzte sich 08-Verteidiger Armin Karamehmedovic, sein Kollege Denis Smuda wollte den Ball klären, passte aber genau in den Lauf von Daniel Briegel, dessen platzierter Schuss ins lange Eck trudelte (68).

Danach war die Frieböse-Elf wieder am Drücker, erst recht als Gästespieler Benedikt Nickel nach einer Tätlichkeit gegen Tran die Rote Karte sah (86.). Doch die Schlussoffensive brachte nichts mehr ein - außer zwei strahlende Gesichter.

SV 08 Kuppenheim: Bachmaier - Engel, Karamehmedovic, Smuda (87. Oremek), Radke - Weisgerber, Tran - Götz, Balzer (56. Karadogan), Herbote (77. Bauer) - Grünbacher (75. Tasli).

FV Lörrach-Brombach: Philipp - Riede, Leisinger, Meier, G. Disanto - Nickel, Squillace (44. Colley) - Briegel, Glaser, Lismann (73. Kierzek/90.+3. P. Disanto) - Semenschuk (80. Münch).

Schiedsrichter: Robert Drews (Gottenheim) - Zuschauer: 200 - Tore: 1:0 Weisgerber (23.), 1:1 Briegel (68.) - Rote Karte: Nickel (FVL, 86., Tätlichkeit) - Gelbe Karten: Balzer, Karamehmedovic, Smuda - Leisinger, Meier, Disanto - Beste Spieler: Götz, Tran - Philipp, Briegel.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Muggensturm
Vom Jäger zum Gejagten

23.03.2019
A Nord: Topspiel in Muggensturm
Muggensturm (red) - Vom Jäger zum Gejagten: Nachdem der FV Muggensturm am vergangenen Wochenende die Tabellenspitze in der Fußball-Kreisliga A Nord erobert hat, empfängt das Team von Spielertrainer Patrick Klass am Samstag den Rangdritten SV Au am Rhein (Foto: av). »-Mehr
Bühl
Playoffs schon im Kopf

23.03.2019
Bisons: Playoffs schon im Kopf
Bühl (red) - Den Meister vor der Brust, die Playoffs im Kopf. Für die Volleyball Bisons Bühl geht es im letzten Spiel der Hauptrunde gegen die Berlin Recycling Volleys am Samstag (20 Uhr) vor allem darum, sich für die in der kommenden Woche beginnenden Playoffs einzuspielen (Foto: toto). »-Mehr
Karlsruhe
Auswärts besser als zu Hause

23.03.2019
Kampf gegen die Heimschwäche
Karlsruhe (red) - Den Begriff "Heimschwäche" hört Alois Schwartz nicht gerne. Zu negativ ist er dem Trainer des Karlsruher SC. Fakt aber ist: Vier seiner bislang fünf Saisonniederlagen hat der KSC (Foto: GES) im heimischen Wildpark kassiert, An diesem Samstag gastiert dort Hansa Rostock. »-Mehr
Durham
Wie in Cape Canaveral

21.03.2019
Start der "March Madness"
Durham (red) - Er ist groß, er ist breit, er strotzt vor Kraft. Wenn Zion Williamson mit Wucht auf den Korb losgeht, scheppert es regelmäßig. Das 18-jährige Basketball-Talent will bei der "March Madness", der Endrunde der US-College-Meisterschaft, weiter für Furore sorgen (Foto: AP). »-Mehr
Rastatt
Eine Hand am Meisterpokal

21.03.2019
Eine Hand am Meisterpokal
Rastatt (red) - s wird ernst: In den Tischtennis-Badenligen stehen die Entscheidungen im Kampf um die Meisterschaft kurz bevor. Bei den Frauen können die TTF Rastatt mit einem Sieg gegen Verfolger TTV Ettlingen am Sonntag bereits vorzeitig die Meisterschaft klarmachen (Foto: fuv). »-Mehr
Umfrage

In Deutschland werden täglich rund 14.000 Blutspenden benötigt. Doch nur zwei bis drei Prozent der Bevölkerung spenden regelmäßig Blut. Spenden Sie?

Ja, regelmäßig.
Ja, manchmal.
Ich würde gerne, erfülle aber die Anforderungen nicht.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1