https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Zwei Spiele, zwei Siege
Zwei Spiele, zwei Siege
26.03.2019 - 00:00 Uhr
Das Meisterteam aus der Kurstadt hat sich mit zwei Siegen in der vergangenen Doppelrunde der Schachbundesliga durchgesetzt: Jeweils 6:2 gegen den Hamburger SK und die SG Turm Kiel brachten vier Mannschaftspunkte ein und die Tabellenführung zurück an die Oos.

Die Überlegenheit der OSG-Spieler gegen Hamburg, oft schon ein schwieriger Gegner für Baden-Baden, war indes nicht so klar, wie es das Ergebnis auszudrücken scheint. Allein Maxime Vachier-Lagrave am Spitzenbrett und Alexej Shirov an Brett acht gewannen ihre Partien ohne Probleme. Insbesondere die scheinbare Mühelosigkeit, mit der Vachier-Lagrave seinen jungen polnischen Supergroßmeister-Kollegen Jan-Krzystof Duda besiegte, verblüffte die Experten. Auch Shirov wurde mit raumgreifenden Zügen seiner Favoritenrolle gerecht.

Die Computer verraten, dass Michael Adams nach einem groben Fehler glatt auf Verlust stand und auch Jan Gustafssons Position verdächtig nach einer möglichen Niederlage aussah, als sein Gegner in ein Remis einwilligte. Auch der Sieg von Arkadij Naiditschs war keineswegs selbstverständlich, sondern in einem zunächst ausgeglichenen Endspiel errungen, bei dem der Gegner offensichtlich etwas zu oberflächlich agierte. Adams gelang es, durch zähe, planvolle Verteidigung - die dem Kontrahenten die Übersicht raubte - den Spieß umzudrehen und wider Erwarten den Punkt einzufahren.

Auch Etienne Bacrot stand zeitweise etwas wackelig, konnte die Partie aber zum Remis stabilisieren. Relativ ereignislose Unentschieden ergaben sich an den Brettern von Radoslaw Wojtaszek und Richard Rapport.

Ganz anders war am Folgetag dasselbe Endergebnis gegen Kiel zustandegekommen: Die Siege von Vachier-Lagrave, Rapport, Adams, Bacrot und Shirov entsprangen durchweg überlegener Spielführung. Wojtaszek und Gustafsson schlossen wieder den Remis-Frieden, während Arkadij Naiditsch eine seiner sehr seltenen Niederlagen quittieren musste. In den beiden Schlussrunden der Schachbundesliga in vierzehn Tagen fällt die Entscheidung über die deutsche Meisterschaft zwischen den drei Mannschaften SV Hockenheim, SG Solingen und OSG Baden-Baden. Ein erneuter Stichkampf zwischen den Rekordmeistern Solingen und Baden-Baden ist, wie schon in der vergangenen Saison, durchaus möglich, sogar ein Stechen zwischen Hockenheim, Solingen und der OSG nach dem Saisonende. (red)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Werbung für die Playoff-Spiele

25.03.2019
Werbung für die Playoff-Spiele
Bühl (red) - Zum erhofften Satzgewinn reichte es zwar nicht ganz, doch trotz einer 0:3-Niederlage gegen den amtierenden Meister Berlin Recycling Volleys machten die Volleyball Bisons Bühl exzellente Werbung für die am kommenden Wochenende beginnenden Playoff-Spiele (Foto: toto). »-Mehr
Karlsruhe
Der gute Geist

22.03.2019
Ogrinc: Guter Geist der Hansa-Kogge
Karlsruhe (red) - Wenn der Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock am Samstag im Karlsruher Wildpark gastiert, dann nimmt auch der 50-jährige Alexander Ogrinc auf der Trainerbank Platz. Der gebürtige Kuppenheimer ist nämlich Teammanager und guter Geist der Hansa-Kogge (Foto: GES). »-Mehr
Los Angeles
3 600 Euro pro Stunde

21.03.2019
Mega-Vertrag für Baseball-Star
Los Angeles (sid) - Mike Trout (Foto: dpa) unterschrieb bei den Los Angeles Angels den höchstdotierten Vertrag der Sportgeschichte. Der Baseball-Star kassiert für zwölf Jahre 430 Millionen Dollar. Der siebenmalige Allstar verdient damit doppelt so viel Geld, wie die Vereinsübernahme kostete. »-Mehr
Karlsruhe
Erfolgreiche Nadelstiche

19.03.2019
Nicht schön, aber effizient
Karlsruhe (red) - Schön anzusehen ist das Spiel des Karlsruher SC nicht immer. So lange die Stürmer Marvin Pourié und Anton Fink (Foto: GES) treffen, fällt das allerdings nicht ins Gewicht. Der 2:0-Sieg der Badener bei Energie Cottbus war einmal mehr Beleg für die Effizienz des Sturmduos. »-Mehr
Baden-Baden
Aktion ´Danke Schiri´ würdigt Engagement

16.03.2019
Aktion würdigt Engagement
Baden-Baden (red) - "Danke Schiri" heißt eine Gemeinschaftsaktion des DFB und seiner Landesverbände zusammen mit der Dekra. In jeder Saison können die jeweiligen Bezirksschiedsrichterausschüsse Schiedsrichter für besondere Verdienste auszeichnen (Foto: SBFV). »-Mehr
Umfrage

Weil es nicht mehr genügend Freiwillige gibt, haben einige Gemeinden Bürger zum Dienst in der Feuerwehr verpflichtet. Finden Sie das richtig?

Ja.
Nein.
Weiß ich nicht.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1