https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Perfekter Zeitpunkt für eine Überraschung
30.03.2019 - 00:00 Uhr
Von Winfried Heck

Über sechs Jahre ist es her, da gelang den Volleyball Bisons Bühl ein Satzgewinn in der Friedrichshafener ZF Arena. Es war damals die stärkste Bundesliga-Saison der Bühler, die erst im Playoff-Halbfinale am späteren deutschen Meister Berlin scheiterten. Friedrichshafen hingegen spielte, gemessen an den eigenen Ansprüchen, eine eher durchwachsene Saison.

Es sollte in den insgesamt zehn Spielzeiten, die die Bühler Volleyballer inzwischen bereits in der 1. Bundesliga unterwegs sind, der einzige Satzgewinn am Bodensee bleiben. Ansonsten gab es für Trainer Ruben Wolochin und sein Team als Gast der Häfler immer glatte, teilweise sogar deftige 0:3-Niederlagen. Lediglich in heimischer Halle konnte Bühl die Häfler zwei mal knapp schlagen, ansonsten gab es auch hier oft saftige Abreibungen. Ausbaufähig kann man diese Bilanz somit durchaus nennen und nicht nur deshalb will Wolochin in seiner letzten Spielzeit als Bühler Trainer nochmals alles dran setzen, um für eine Überraschung zu sorgen.

"Zum Glück sind alle Spieler fit, wir haben gut trainiert und sind voll fokussiert", gibt er sich im Vorfeld des heutigen Spiels gewohnt kämpferisch.

Vergessen ist, dass es in dieser Spielzeit für die Bisons bisher alles andere als gut lief. Vergessen auch, dass noch kein Sieg gegen eine der Mannschaften aus der vorderen Tabellenhälfte gelang. Das alles spielt keine Rolle mehr, was vorbei ist, lässt sich ohnehin nicht mehr ändern.

"Wichtig ist, dass wir eine gute Leistung abliefern", erklärt Wolochin das vorrangigste Ziel. Man wolle dem großen Favoriten zumindest ein guter Gegner sein.

"Friedrichshafen ist natürlich ein super Gegner und immer sehr schwer auszurechnen, weil Vital Heinen ständig seine Aufstellung ändert", sagt Wolochin. Daher sei es nicht einfach gewesen, sein Team optimal einzustellen. Selbst beim wichtigen Spiel in Lüneburg, als unbedingt ein Sieg her musste, um als Spitzenreiter in die Playoffs zu gehen, wechselte der erfahrene Heinen munter durch und ließ sogar seinen Top-Scorer BartÅ‚omiej Boladz zunächst auf der Bank. Erst im dritten Satz schickte er den Polen aufs Feld und dies obwohl mit Außenangreifer Athanasios Protopsaltis, der sich beim Aufwärmen verletzte, ein weiterer, ganz wichtiger Spieler kurzfristig ausfiel. Dank der starken Bank war das alles kein Problem, am Ende gelang dem Team vom Bodensee in der gefürchteten Gellersenhalle der benötigte Sieg und so gehen sie in den Playoffs den ganz großen Brocken zunächst aus dem Wege. Frühestens im Finale geht es nun gegen Unterhaching oder Titelverteidiger Berlin Volleys - in einem eventuellen Entscheidungsspiel hat man zudem Heimrecht. Heinen hat im Saisonfinale bisher also alles richtig gemacht und das macht die Aufgabe für die Zwetschgenstädter nicht einfacher.

"Wir haben im Training verschiedene Optionen durchprobiert", sagt Wolochin. Deshalb war bei den Bisons in dieser Woche Flexibilität angesagt und der Coach war mit der Trainingsleistung durchaus zufrieden. Alle hätten gut mitgezogen. "Jetzt kommt die Zeit, in der wir alles geben und gut spielen müssen. Ob das reicht, wird man sehen. Zu verlieren haben wir in diesem Spiel jedenfalls nichts."

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Werbung für die Playoff-Spiele

25.03.2019
Werbung für die Playoff-Spiele
Bühl (red) - Zum erhofften Satzgewinn reichte es zwar nicht ganz, doch trotz einer 0:3-Niederlage gegen den amtierenden Meister Berlin Recycling Volleys machten die Volleyball Bisons Bühl exzellente Werbung für die am kommenden Wochenende beginnenden Playoff-Spiele (Foto: toto). »-Mehr
Bühl
Playoffs schon im Kopf

23.03.2019
Bisons: Playoffs schon im Kopf
Bühl (red) - Den Meister vor der Brust, die Playoffs im Kopf. Für die Volleyball Bisons Bühl geht es im letzten Spiel der Hauptrunde gegen die Berlin Recycling Volleys am Samstag (20 Uhr) vor allem darum, sich für die in der kommenden Woche beginnenden Playoffs einzuspielen (Foto: toto). »-Mehr
Giesen
Platz in den Playoffs gebucht

18.03.2019
Bisons haben die Playoffs sicher
Giesen (red) - Mit einem 3:1-Erfolg bei Aufsteiger Giesen haben die Volleyball Bisons Bühl nach einer überzeugenden Leistung das Ticket für die Playoffs gebucht. Wahrscheinlich wird die Truppe von Trainer Ruben Wolochin dort in der ersten Runde auf Friedrichshafen treffen (Foto: av). »-Mehr
Bühl
Der Schwere der

16.03.2019
Der Schwere bewusst
Bühl (red) - Der Kampf um den achten und letzten Playoff-Platz in der Volleyball-Bundesliga wird nochmals richtig spannend. Bühl liegt in der aktuellen Tabelle nur noch deshalb auf Rang acht, weil die punktgleichen Netzhoppers einen Sieg weniger eingefahren haben (Foto: toto). »-Mehr
Bühl
United vor Brust, Gießen im Blick

13.03.2019
Saison versöhnlich beenden
Bühl (red) - Für die Volleyball Bisons Bühl geht es in den Spielen am Mittwoch (20 Uhr) gegen Champions League-Teilnehmer Frankfurt und am Samstag bei Aufsteiger Giesen darum, ob eine sehr schwierige Saison noch halbwegs versöhnlich enden kann (Foto: toto). »-Mehr
Umfrage

Laut Naturschutzverbänden können immer weniger Menschen Arten bestimmen. Halten Sie es für sinnvoll, vermehrt Artenkunde im Schulunterricht zu lehren?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1