https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Die Jagd auf den Taifun wird eröffnet
04.04.2019 - 00:00 Uhr
Am Wochenende startet die neue Saison in der Motoball-Bundesliga und es beginnt die Jagd auf den MSC Taifun Mörsch. Der Titelverteidiger geht sicherlich als einer der Favoriten in die neue Runde. Bereits am ersten Spieltag warten in den beiden Staffeln spannende Spiele auf die Fans.

Am Samstagnachmittag empfängt der MBV Budel den MSC Ubstadt-Weiher. Die Spargelstädter gehen mit großer Motivation in die neue Spielzeit. "In diesem Jahr feiern wir unser 60-jähriges Bestehen. Und zum Abschluss des Jubiläumsjahres steht das Finale in unserer Motoball-Arena auf dem Plan. Darum möchte jeder im Team das Jahr auch mit der Teilnahme des Heimfinales krönen", so Sportleiter Uwe Maurer. "Auch im Pokal möchten wir bis ins Finale vorstoßen und nach zwei titellosen Jahren wieder an die Spitze zurückkehren - wenn möglich in beiden Wettbewerben." Darum will der MSC Ubstadt-Weiher gleich mit einem Sieg starten. Die Aufgabe wird aber nicht leicht.

Auch beim MBV Budel ist die Motivation sehr groß, wie Spielertrainer Kenny Houben meint: "Ich bin bisher sehr zufrieden mit der Leistung unserer Jungs in der Vorbereitung und es freut mich, festzustellen, dass sich der Leistungsunterschied zwischen den Spielern verkleinert hat. Auch die Rückkehr von Nick Evers in die erste Mannschaft wird uns mit Sicherheit starken." Darum würde der MBV Budel nur zu gerne am Ende einen der ersten vier Plätze einnehmen, um sich für die Playoffs zu qualifizieren. Houben ist sich der Schwere der Aufgabe be wusst: "Ob es reicht, um unser Ziel, den Anschluss in die Play-

offrunde zu erreichen, bleibt natürlich unsicher, weil auch die direkte Konkurrenz sich mit Sicherheit gut vorbereitet hat und eine starke Leistung zeigen wird."

Ebenfalls am Samstag empfängt der MSC Malsch den deutschen Meister im Stadion an der Kärntnerstraße. Das Malscher Team hatte einige Abgänge zu verzeichnen und steht darum vor einer ungewissen Saison. Trotzdem will sich die Mannschaft von Trainer Bernd Göpferich in jedem Spiel so teuer wie möglich verkaufen.

Für den MSC Taifun Mörsch beginnt in Malsch die Mission Titelverteidigung. "Ob wir den Erfolg von 2018 auch 2019 wiederholen können, hängt von unheimlich vielen Faktoren ab. Die Teilnahme am Endspiel möchten wir jedoch anvisieren", so Taifun-Trainer Enrico Tritsch. "Ein weiteres internes Saisonziel ist die schnelle und effektive Integration von drei Jugendspielern in die erste Mannschaft. Wenn uns dies zügig gelingt, werden wir flexibler im Gesamtkader und somit auch taktisch variabler sein."

Am Sonntag hat der MSC Comet Durmersheim den MSC Philippsburg im Oberwald-Stadion zu Gast. Beide Mannschaften wollen die Endrunde um die deutsche Meisterschaft erreichen. "Unser Ziel sind die Playoffs", so Philippsburgs Trainer Frank Sauter. "Das haben wir letztes Jahr nicht geschafft und greifen daher diese Saison wieder an. Ich denke, dass es dieses Jahr noch um ein Vielfaches schwieriger wird." Mit Daniel Kranefeld (Malsch) und Darius Beer (Tornado Kierspe) hat sich der MSC Philippsburg gut verstärkt. Auch der Altmeister aus Durmersheim ist bereit für die neue Saison und peilt den Einzug unter die besten vier Südteams an. Der MSC Puma Kuppenheim hat am ersten Spieltag noch spielfrei und greift erst eine Woche später in das Spielgeschehen ein.

In der Nordliga machen der MSF Tornado Kierspe und der MSC Kobra Malchin den Anfang. Beide Teams stehen sich am Samstagnachmittag gegenüber. "Der gesamte Verein ist heiß auf den Saisonstart und freut sich auf das erste Auswärtsspiel bei Tornado Kierspe", so Malchins Vorstandsvorsitzender Thomas Weggen. Der MSC Kobra Malchin geht zuversichtlich in die neue Spielzeit. "Wir wollen uns in unserem Jubiläumsjahr - zehn Jahre MSC Kobra Malchin - verbessern und den einen oder anderen Punkt einfahren. Durch Neuzugänge aus dem Jugendbereich erhoffen wir uns für das Team eine weitere Stärkung", erzählt Weggen.

Beim MSF Tornado Kierspe hat Daniel Sachs wieder das Ruder als Trainer übernommen und peilt mit dem Team in der Nordliga einen ähnlich guten Platz wie in der vergangenen Saison mit Rang zwei sowie die damit verbundende Playoff-Teilnahme an.

Am Sonntag hat der MSC Pattensen den 1. MBC 70/90 Halle zu Gast. Spielertrainer Tobias Hahnenberg will mit seinem MSC mehr erreichen als in der vergangenen Saison: "Ziel 2019 ist alles besser zu machen, was 2018 schief lief. Wir haben letztes Jahr unsere Defizite gesehen." Halle peilt wieder das Erreichen der Playoff-Plätze an. Die Vorbereitung verlief für die Saalestädter zufriedenstellend, nun will man auch in der Liga angreifen. Auch in Jarmen geht es am Sonntagnachmittag um die ersten Punkte. Dann empfängt der heimische MSC den MBC Kierspe. Nach der verpassten Playoff-Teilnahme in der vergangenen Saison will der MSC Jarmen in diesem Jahr wieder einen Platz unter den ersten vier erreichen. (tm)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gelsenkirchen
Der ´Kannibale´ hat ein letztes Mal Biss und wird gefeiert

31.12.2018
Björndalen verabschiedet sich
Gelsenkirchen (red) - Biathlon-Legende Ole Einar Björndalen hat bei der World Team Challenge in der Schalke-Arena in Gelsenkirchen einen bewegenden Abschied von der Biathlon-Bühne gefeiert. Der Norweger kam mit seiner Frau Darja Domratschewa auf den dritten Platz (Foto: dpa). »-Mehr
London
Ein Signal gesendet

29.12.2018
Darts-WM: Ein Signal gesendet
London (red) - Michael van Gerwen hat im Achtelfinale der Darts-WM gegen Adrian Lewis eine Machtdemonstration gezeigt. Der Weltranglistenerste gewann souverän mit 4:1. Der Schotte Gary Anderson hatte dagegen bei seiner Partie gegen den Engländer Chris Dobey Probleme (Foto: dpa). »-Mehr
Toblach
Das zarte Pflänzchen soll wachsen

29.12.2018
Start der Tour de Ski
Toblach (red) - Das zarte Pflänzchen im deutschen Skilanglauf soll bei der Tour de Ski weiter wachsen. Nicht mehr, aber auch nicht weniger erwarten die DSV-Verantwortlichen von den acht Frauen und zehn Männern, die in Toblach an den Start gehen werden (Foto: dpa). »-Mehr
Carezza
Jagd auf ´Königin´ Ester

13.12.2018
Jagd auf "Königin" Ester
Carezza (red) - Wenn die Raceboarderinnen mit dem Parallel-Riesenslalom am Donnerstag im italienischen Carezza in die WM-Saison starten, gibt es laut der Olympiazweiten Selina Jörg nur ein Ziel: Doppel-Olympiasiegerin "Königin" Ester Ledecka ordentlich zu ärgern (Foto: dpa). »-Mehr
London
Die Party beginnt wieder

12.12.2018
Die Party beginnt wieder
London (red) - Die Darts-Party im Londoner Alexandra Palace wird nicht nur immer lauter und schriller - sie wird auch immer größer und lukrativer. Bei der am Donnerstag beginnenden Weltmeisterschaft machen sich 95 Teilnehmer auf die Jagd nach Titelverteidiger Rob Cross (Foto: dpa). »-Mehr
Umfrage

Viele Bürger empfinden die Verwaltungssprache als zu kompliziert. Würden auch Sie sich einfachere Formulierungen auf Ämtern wünschen?

Ja, oft.
Ja, manchmal.
Nein.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1