https://www.top-zusteller.de/
https://www.top-zusteller.de/
Meister Taifun setzt sich durch
Meister Taifun setzt sich durch
09.04.2019 - 00:00 Uhr
Der MSC Taifun Mörsch und der MSC Ubstadt-Weiher haben zum Start der neuen Motoball-Bundesligasaison Auswärtssiege gefeiert. Der deutsche Meister aus Mörsch setzte sich am Samstag in Malsch durch, die Spargelstädter gewannen in Budel. Am Sonntag siegte zudem der MSC Philippsburg bei Comet Durmersheim.

Der Malscher Bernd Göpferich war trotz Niederlage stolz auf seine junge Mannschaft. "Wir waren heute teilweise auf Augenhöhe mit dem deutschen Meister und haben einen guten Kampf abgeliefert", freute sich der Trainer des MSC. Zwar gewann Taifun Mörsch am Ende klar mit 7:1, insgeheim hatte sich der Rekordmeister die Aufgabe aber sicher leichter vorgestellt. Patrick Palach (7., 19.) und Lucca Fuchs (14.) brachten die Gäste vor den rund 120 Zuschauern im ersten Viertel in Führung. Im zweiten Abschnitt sorgte ein Malscher Eigentor fürs 4:0. Allerdings konnte Marcel Weiler im Gegenzug auf 1:4 verkürzen. Im dritten Viertel war es dann Palach, der in der 59. und 60. Minute auf 6:1 erhöhte. Justin Tichatschek setzte dann in der 69. Minute mit dem 7:1 den Schlusspunkt.

Ubstadt-Weiher

dreht Partie in Budel

Die erwartet schwere Aufgabe wartete am Samstagnachmittag für den MSC Ubstadt-Weiher bei seinem Gastspiel beim MBV Budel. Nach dem ersten Viertel lagen die Badener mit 1:2 zurück. Carlo van Geltrop (8.) und Miel Looijmans (11.) erzielten die Tore für Budel. Dazwischen war Lucca Böser (10.) erfolgreich. Im zweiten Abschnitt nahmen die Gäste den Kampf besser an und drehten die Partie innerhalb weniger Minuten. Dennis Ring (23.), Marco Weis (25.) und Böser (29.) brachten den MSC mit 4:2 in Führung. Van Geltrop konnte in der 32. Minute für Budel verkürzen. Nach der Halbzeit brachten Weis (47.) und Kevin Gerber (49., 58.) die Gäste endgültig auf die Siegerstraße. Im letzten Viertel konnte Stan Looijmans auf zwar auf 7:4 verkürzen. Zu mehr reichte es für den MBV Budel aber nicht mehr.

Eine intensive Partie sahen die rund 230 Zuschauer am Sonntagnachmittag im Durmersheimer Oberwald-Stadion zwischen dem heimischen Comet und dem MSC Philippsburg. Am Ende bejubelten die Gäste einen 3:1-Sieg. "Das war heute eine herbe Niederlage für uns", sagte Comet-Trainer Kevin Maier.

Durch einige Stellungsfehler in der Abwehr machten es die Hausherren den starken Gästen leicht. Jan Zoll und Nuri Arslan brachten Philippsburg im ersten Viertel in Führung. Gennadii Mitc konnte für den Altmeister zwischenzeitlich ausgleichen. Im zweiten und dritten Abschnitt fielen keine Tore. Philippsburg hatte die Partie aber meist im Griff und brachte sich dann im vierten Abschnitt durch das 3:1 von Sergej Karst endgültig auf die Siegerstraße. (tm)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Das Abenteuer beginnt

06.04.2019
B 6 und B 7 nehmen Fahrt auf
Baden-Baden (rap) - Die neu gebildeten Fußball-Kreisligen B 6 und B 7 nehmen nach einer Verschnaufpause nun Fahrt auf. In der B 6 gelten der FV Haueneberstein und Frankonia Rastatt als Aufstiegsfavoriten. Der Drittplatzierte spielt gegen den B-7-Meister in der Relegation (Foto: toto). »-Mehr
Bühlertal
Der Aufsteiger soll büßen

05.04.2019
SV Bühlertal will Scharte auswetzen
Bühlertal (red) - Als klarer Favorit geht Landesliga-Spitzenreiter SV Bühlertal ins Heimspiel gegen den Drittletzten FV Würmersheim (Foto: Vetter). "Wir können uns mit denen natürlich nicht vergleichen", sagt FVW-Coach Manuel Jung. Zuletzt verloren beide Teams ihre Punktspiele. »-Mehr
Mörsch
Die Jagd auf den Taifun wird eröffnet

04.04.2019
Die Jagd wird eröffnet
Mörsch (red) - Am Wochenende startet die neue Saison in der Motoball-Bundesliga und es beginnt die Jagd auf den MSC Taifun Mörsch. Der Titelverteidiger geht sicherlich als einer der Favoriten in der neuen Runde. Bereits am ersten Spieltag warten spannende Spiele auf die Fans (Foto: av). »-Mehr
Bühl
Der Abschied naht

04.04.2019
TV Bühl will sich verbessern
Bühl (red) - Mit einem Heimsieg gegen den Tabellenvorletzten TTSV Mönchweiler möchte sich der TV Bühl am letzten Spieltag in der Frauen-Tischtennis-Verbandsliga auf den sechsten Tabellenplatz verbessern. Derweil verabschieden sich die TTF Rastatt eine Klasse nach oben (Foto: toto). »-Mehr
Rastatt
Der Meister siegt auch kampflos

02.04.2019
Gegner tritt nicht an
Rastatt (red) - Die TTF Rastatt haben ihren Vorsprung in der Tischtennis- Verbandsliga der Männer auf elf Punkte vergrößert. Das Meisterteam aus der Barockstadt kam am Wochenende zu einem kampflosen 9:0-Heimsieg über den bisherigen Rangzweiten DJK Oberschopfheim (Foto: fuv). »-Mehr
Umfrage

Die Zahl der Metzgerei- und Bäckereibetriebe geht im Südwesten weiter zurück. Kaufen Sie Fleisch oder Backwaren bewusst in Fachgeschäften?

Ja, immer.
Ja, meistens.
Eher nicht.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1