https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Größtes offenes Schachturnier Europas
Größtes offenes Schachturnier Europas
18.04.2019 - 00:00 Uhr
Karlsruhe wird über Ostern erneut zum Wallfahrtsort für Schachspieler. Bei der Grenke Open, dem größten offenen Schachturnier Europas, dürften auch in diesem Jahr sämtliche Rekorde purzeln. Anfang der Woche hatten sich bereits knapp 2 100 Schachspieler angemeldet, der Rekord des Vorjahres, als insgesamt 1 487 Schachspieler die Schwarzwaldhalle und die Gartenhalle bevölkerten, dürfte somit deutlich übertroffen werden.

Die Grenke Open ist aber nicht nur ein Massen-Event, auch die Qualität des Turniers lässt kaum Wünsche offen. Rund 60 Großmeister sind vorangemeldet, hinzukommen über 100 internationale Meister sowie mehrere Hundert Vereins- und Hobbyspieler. Genau das macht den Reiz des Turniers aus, zumal alle Teilnehmer auch noch die Chance haben, unter demselben Dach wie Weltmeister Magnus Carlsen ihrem Hobby zu frönen.

Carlsen und neun weitere Top-Spieler werden ab Samstag bei der Grenke Chess Classic in der Schwarzwaldhalle antreten. Doch auch die Open braucht kaum einen Vergleich zu scheuen. Ein halbes Dutzend Spieler aus den Top 100 der Welt sind angemeldet, darunter der mehrfache US-Meister Gata Kamsky, der 1996 im WM-Finale gegen Anatoli Karpow spielte. Turnierstart der Open ist heute um 18.30 Uhr. Bis Ostermontag werden täglich zwei Partien mit jeweils bis zu fünf Stunden Spielzeit folgen. Für die Spieler geht es dabei nicht nur um Preisgelder von insgesamt 70 000 Euro, das Gros der Sportler wird vor allem versuchen, die eigene Wertungszahl zu verbessern. Entsprechend der Wertungszahlen ist das Turnier in drei Kategorien unterteilt, die A-Open für die stärksten, die C-Open für die schwächeren Spieler und auch Preisgelder werden in den unterschiedlichen Kategorien verteilt.

Während die Open am Montag endet, läuft das Chess Classic bis zum 29. April. Dabei sind insgesamt zehn Weltklassespieler wie Carlsen, Vize-Weltmeister Fabio Caruana und Ex-Weltmeister Viswanathan Anand am Start. Gespielt wird im Modus jeder gegen jeden, wobei man vor allem auf das Abschneiden der deutschen Nachwuchshoffnung Vincent Keymer gespannt sein darf. Der Schüler aus Rheinland-Pfalz hatte im Vorjahr als 14-Jähriger und Nummer 99 der Setzliste sensationell die Open gewonnen und sich so für das Classic und damit das direkte Aufeinandertreffen mit den Größen seines Sports qualifiziert. Bis Mittwoch wird täglich ab 15 Uhr in der Schwarzwaldhalle gespielt, ab Freitag kommender Woche geht es dann bis einschließlich Montag im LA 8 in Baden-Baden weiter. Der Eintritt ist an allen Tagen frei. (win)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Berlin
Frust bei den OSG-Frauen

05.03.2019
Frust bei den OSG-Frauen
Berlin (red) - Die Reise nach Berlin haben sich die Schachteams der OSG Baden-Baden sicherlich anders vorgestellt. Die Frauenmannschaft musste sich in der Endabrechnung mit dem vierten Platz begnügen. In der Schachbundesliga kam die OSG nur zu einem Sieg und zwei Remis (Foto: OSG). »-Mehr
Karlsruhe
Mehr Topspiel geht nicht

01.03.2019
Uphoff-Einsatz noch offen
Karlsruhe (red) - Der Karlsruher SC bangt vor dem Drittliga-Spitzenspiel gegen den VfL Osnabrück um seinen angeschlagenen Stammtorwart Benjamin Uphoff (Foto: GES). Zwar geht es Uphoff laut Trainer Schwartz "von Tag zu Tag besser", dennoch sei sein Einsatz offen. »-Mehr
Berlin
Schach-Showdown in Berlin

28.02.2019
Schach-Showdown in Berlin
Berlin (red) - Für die Denksportler der Ooser Schachgesellschaft Baden-Baden steht in Berlin der vorläufige Höhepunkt der Bundesligasaison an: Bei der zentralen Veranstaltung in de Hauptstadt wird bei den Frauen am Sonntag der deutsche Meistertitel vergeben (Foto: AFP). »-Mehr
Baden-Baden
Regelrecht vorgeführt

18.02.2019
Regelrecht vorgeführt
Baden-Baden (red) - Mit versteinertem Gesicht saß Arnold Manz nach dem Schlusspfiff noch einige Sekunden allein hinter der Trainerbank. Der sportliche Leiter der SG Steinbach/Kappelwindeck konnte nicht glauben, was er in den vergangenen 60 Minuten gesehen hatte (Foto: toto). »-Mehr
Gottmadingen
Personalnot kostet vollen Ertrag

31.01.2019
Schach: Rochade verpasst Sieg
Gottmadingen (red) - Novum für die Rochade Kuppenheim: Erstmals seit 40 Jahren bestritt der Schach-Verbandsligist eine Partie in Unterzahl. In Gottmadingen lag man somit vor dem ersten Zug bereits mit 0:1 in Rückstand. Am Ende reichte es zumindest noch für ein 4:4 (Foto: Metz). »-Mehr
Umfrage

Viele Bürger empfinden die Verwaltungssprache als zu kompliziert. Würden auch Sie sich einfachere Formulierungen auf Ämtern wünschen?

Ja, oft.
Ja, manchmal.
Nein.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1