https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Die Sektkorken sollen knallen
Die Sektkorken sollen knallen
27.04.2019 - 00:00 Uhr
Der Sekt ist kaltgestellt, die Bierkisten geordert. Und es bestehen nicht die geringsten Zweifel, dass die Flaschen morgen Abend in der Rhein-Rench-Halle auch geköpft werden. Es gilt fast schon als ausgemacht, dass die Reserve des dort heimischen TuS Helmlingen (35:5) gegen die HSG Hardt II (11:29) die Meisterschaft in der Handball-Bezirksklasse perfekt machen wird.

Die HSG wird die Rolle des Spielverderbers jedenfalls wohl kaum ausfüllen können. Zwar hat sich das ehemalige Schlusslicht in der Rückrunde gesteigert, doch gegen den schier übermächtigen TuS wird das nicht ausreichen. Die Extraklasse des Perspektivteams musste eine Woche vor Ostern auch Verfolger Freudenstadt/Baiersbronn (32:8) anerkennen, der sich hoffnungsvoll ins Hanauerland aufgemacht hatte, um dann mit einer deutlichen 27:38-Klatsche wieder zurück in den Schwarzwald geschickt zu werden.

TuS-Teamsprecher Michael Hänsel rechnet morgen mit einem Gegner, "der sicherlich nicht mit Gastgeschenken nach Helmlingen kommen und im Ra hmen seiner Möglichkeiten das Bestmögliche versuchen wird, um gegen uns dagegenzuhalten". Doch trotz ansteigender Form bei der HSG, die ihre vergangenen beiden Spiele gewinnen konnte, weiß auch Hänsel: "Alles andere als ein Heimsieg wäre eine Überraschung." Zumal der TuS "den Aufstieg im vorletzten Saisonspiel vor heimischem Publikum unbedingt klar machen will".

Auch für die SG Freudenstadt/Baiersbronn ist das Thema Meisterschaft abgehakt. "In den verbleibenden beiden Partien gegen Memprechtshofen und Hardt geht es nun darum, den Relegationsplatz zu verteidigen und sich somit das Hintertürchen zur Landesliga offen zu halten", sagt Trainer Krzysztof Lisiecki. Zwei Wochen hatten seine Akteure Zeit, das verlorene Duell gegen den designierten Meister zu verdauen und den Fokus auf das bevorstehende Programm zu lenken.

Obwohl seine Truppe in Helmlingen die Grenzen aufgezeigt bekam, sind Moral und Einsatzbereitschaft unverändert intakt, berichtet Lisiecki. Der Coach sieht deshalb auch keinen Anlass zur Sorge, dass man gegen Memprechtshofen (20:20) nicht wieder zurück in die Erfolgsspur finden könnte. Ein Heimsieg ist auch Pflicht, denn mit Muggensturm/Kuppenheim II und Steinbach/Kappelwindeck II (je 30:10) sitzen dem Zweiten gleich zwei Teams im Nacken.

Die beiden Kontrahenten stehen an diesem Wochenende allerdings jeweils vor hohen Hürden im Murgtal. Für die Rebland-SG geht es zum Tabellennachbarn Panthers Gaggenau (28:12), der obendrein um einen positiven Saisonabschluss bemüht ist. "Auch wenn der Spielausgang nicht mehr entscheidend ist, so wollen wir nochmals alles investieren, um einen weiteren Heimsieg einfahren zu können", kündigt Trainer Christian Kohlbecker an. Ebenso muss sich MuKu in der Ebersteinhalle in Obertsrot auf eine motivierte HSG Murg (21:19) einstellen. "Um die Saison mit einem positiven Punktekonto zu beenden, sollten die Punkte im Murgtal bleiben", betont der Coach der Hausherren, Magnus Unger. Ein direktes Duell um den letzten Tabellenplatz, gleichbedeutend mit dem Abstieg, liefern sich morgen der BSV Sinzheim III (7:33) und die SG Steinbach/Kappelwindeck III (5:35). (mabu)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Helmlingen
Mund abwischen - und Konzentration aufs Rückspiel

16.04.2019
Was ist dieses Remis wert?
Helmlingen (red) - Nach dem 27:27-Unentschieden zwischen dem TuS Helmlingen und dem TV Hochdorf im ersten Achtelfinalduell um die deutsche Handballmeisterschaft stellt man sich im Lager der Hanauerländer folgende Frage: Was ist dieses Remis wert? (Foto: Hartmann) »-Mehr
Bühl
Besser als der FC Bayern

12.04.2019
Rebland-SG gegen HC unter Druck
Bühl (moe) - Will die SG Steinbach/Kappelwindeck den Relegationsplatz (Foto: toto) in der Handball-Südbadenliga halten, muss im Heimspiel in der Bühler Großsporthalle gegen Elgersweier ein Sieg her. In Sinzheim steigt derweil das Derby der heimischen Feuervögel gegen Helmlingen. »-Mehr
Helmlingen
Helmlinger-Reserve setzt deutliches Zeichen

09.04.2019
Das Spitzenspiel kann kommen
Helmlingen (red) - Das Gipfeltreffen in der Handball-Bezirksklasse ist vorbereitet: Sowohl der TuS Helmlingen II mit rekordverdächtigen 58 Toren als auch die SG Freudenstadt/Baiersbronn lösten ihre Aufgaben vor dem direkten Duell am kommenden Sonntag (Foto: toto). »-Mehr
Muggensturm
Phönix demontiert MuKu

08.04.2019
Phönix demontiert MuKu mit 32:22
Muggensturm (moe) - Die Südbadenliga-Handballer der SG Muggensturm/Kuppenheim (Foto: fuv) kassierten gegen Phönix Sinzheim eine bittere Niederlage. Die Feuervögel gewannen auswärts mit 32:22. Die Rebland-SG holte in Helmlingen einen Punkt und kletterte auf Rang zwölf. »-Mehr
Sinzheim
Warm-up für das Gipfeltreffen

06.04.2019
Warm-up fürs Gipfeltreffen
Sinzheim (red) - In der Handball-Bezirksklasse steht für den Spitzenreiter TuS Helmlingen II vor dem Gipfeltreffen nächstes Wochenende gegen die SG Baiersbronn/Freudenstadt am Sonntag erstmal das Pflichtprogramm gegen Kellerkind Phönix Sinzheim III an (Foto: av). »-Mehr
Umfrage

In Genf werden Verkehrsschilder installiert, auf denen auch Senioren, Frauen und Paare abgebildet sind. Würden Sie sich solche Schilder auch in Deutschland wünschen?

Ja.
Nein.
Das ist mir egal.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1