www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Bühlertal macht Titel klar
Bühlertal macht Titel klar
20.05.2019 - 00:00 Uhr
Es ist vollbracht: Mit dem 2:1-Sieg gestern im Spitzenspiel in Schutterwald sicherte sich der SV Bühlertal zwei Spieltage vor Saisonschluss die Meisterschaft und damit den Wiederaufstieg in die Verbandsliga. Im Kampf um den Klassenerhalt hat sich der TSV Loffenau mit dem 7:0-Kantersieg gegen Rot-Weiß Elchesheim gute Voraussetzungen verschafft. Endgültig gerettet ist der SV Sinzheim. Dagegen ist die Spvgg Ottenau kaum mehr zu retten. Beeinträchtigt wurde der Spieltag durch zwei Spielabbrüche. Aufgrund wolkenbruchartiger Niederschläge mussten die Partien zwischen dem SC Durbachtal und dem Rastatter SC/DJK sowie zwischen dem FV Würmersheim und dem FSV Altdorf jeweils rund eine Viertelstunde vor Schluss abgebrochen werden.

Auch mehrmalige Versuche, die Partien fortzusetzen, schlugen fehl. Zum Zeitpunkt des Abbruchs führten Durbachtal und Altdorf jeweils klar mit 3:0. Da diese Partien große Relevanz im Bezug auf die Vizemeisterschaft und Abstiegskampf haben, erwartet Landesliga-Staffelleiter Hubert Deuchler "so schnell als möglich den Bericht des Schiedsrichters an die Sportrichter". Im Normalfall wird es auf zwei Wiederholungsspiele hinauslaufen, so bitter das für Altdorf und Durbachtal ist. Die vier Vereine wurden auch schon auf Terminwünsche angesprochen.

FV Schutterwald -

SV Bühlertal 1:2.

Die Gastgeber begannen in diesem flotten Spitzenspiel, das den hohen Erwartungen entsprach, furios: Erhardt brachte den FVS per Kopfball in Führung. Nach einem langen Ball senkte sich das Leder als Bogenlampe ins Netz (4.). Kurz danach hätte Philip Keller ebenfalls per Kopf ausgleichen können. In der Folgezeit erhöhten die Gäste den Druck und wurden belohnt. Per Traumtor mit einem Volleyschuss in den Winkel erzielte Scharer den Ausgleich (24.). Die Bühlertäler waren nun besser im Spiel, kombinierten gefällig und standen vor der Pause vor der erneuten Führung, doch der Kopfball von Knobelspies wurde vom reaktionsschnellen Torwart pariert (40.). Nach dem Seitenwechsel ging es weiter hin und her. Die Gastgeber gefielen mit ihren Freistößen, doch Bühlertal wurde immer stärker. Und Joker Nico Westermann machte das Tor zur Meisterschaft endgültig auf. Nach Pass von Sebastian Keller erzielte der Einwechselspieler mit seinem neunten Saisontreffer die Führung und gleichzeitig die Meisterkrönung (69.).

TSV Loffenau -

Rot-Weiß Elchesheim 7:0.

"Alte Herren gegen A-Jugend", kommentierte Rot-Weiß-Vorsitzender Dieter Link den Kantersieg des TSV, der in den vergangenen zwei Monaten elf Mal in Folge ohne Sieg geblieben war. Im Gegensatz zu den Rot-Weißen zeigten sie im verschärften Kampf um den Klassenerhalt allerdings eine ganz andere Einstellung als der pomadige Gegner, der die Saison im Kopf wohl schon abgehakt hatte. In allen Belangen beherrschten die Platzherren die laschen Rot-Weißen. Tobias Skubatz brachte die aggressiven Platzherren nicht nur früh in Front, er erwies sich mit seinen drei Toren auch als Matchwinner. Tore. 1:0 Skubatz (2.), 2:0 T. Großmann (15., FE), 3:0, 4:0 Skubatz (25., 45.), 5:0 Früh (79.), 6:0 Fugger (85.), 6:0 Krmpotic (88.).

FV Langenwinkel -

SV Sinzheim 0:2.

Die Gäste standen einmal mehr in dieser Rückrunde defensiv sehr stabil. Kurios allerdings, dass für beide Sinzheimer Treffer ein Spieler des Gastgebers verantwortlich zeichnete. Alexandru Ghita bescherte den Gäste mit zwei kuriosen Eigentoren (33., 71.) den Auswärtssieg und sorgte damit für die vorzeitige Rettung.

SC Hofstetten -

VfB Bühl 2:2.

Zum fünften Mal in Folge blieb der VfB sieglos. Nach dem Rückstand durch Tamburello (32.) hatte sich der VfB gefangen, war nach Treffern von Welle (43.) und Bohn (69.) selbst in Führung gegangen, doch Hofstetten erzielte durch Bauer (79.) doch noch den Ausgleich.

SV Oberachern II -

Spvgg. Ottenau 6:4.

Vier Tore sollten auswärts eigentlich für einen Punkt reichen. Doch die Defensive der Sportvereinigung ist nicht mehr mit jener im Vorjahr zu vergleichen. Innerhalb von zehn Minuten zog der SVO II von 3:2 auf 5:2 davon. Tore: 1:0 Recica (7.), 1:1 Hornung (18.), 1:2 Weiler (26.), 2:2 Recica (31.), 3:2 Grenner (51.), 4:2 Recica (57.), 5:2 Heilmann (64.), 6:2 Barnick (79.), 6:3 Weiler (83.), 6:4 Cuttica (91.).

SV Freistett -

SV Stadelhofen 0:1.

Für die Gastgeber, die Drittletzter sind, könnte diese Heimniederlage, die Gästespieler Springmann besorgte (17.), fatale Folgen haben. (mi)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Alytus
WM-Härtetest für Dohmann

18.05.2019
WM-Härtetest für Dohmann und Co.
Alytus (red) - Die mittelbadischen Spitzengeher Carl Dohmann (SCL-Heel Baden-Baden), Nathaniel Seiler (TV Bühlertal) und Bianca Dittrich (SCL-Heel) starten am Sonntag im litauischen Alytus beim Europacup der Geher, der auch als Team-EM ausgetragen wird (Foto: Archiv). »-Mehr
Karlsruhe
Ein Fest zum Abschied

18.05.2019
KSC: Ein Fest zum Abschied
Karlsruhe (red) - Der Karlsruher SC möchte die erfolgreiche Drittligasaison mit einem Heimsieg am Samstag gegen den Halleschen FC beenden. Derweil laufen die Kaderplanungen an. Laut Sportdirektor Oliver Kreuzer sind zwei, drei externe Neuverpflichtungen geplant (Foto: GES). »-Mehr
Loffenau
Total-Absturz droht

17.05.2019
TSV Loffenau muss heftig zittern
Loffenau (red) - Während Landesliga-Aufsteiger FV Würmersheim nach einem kräftigen Endspurt kurz vor dem Klassenerhalt steht, muss Mitaufsteiger TSV Loffenau (Foto: Vetter) kräftig zittern. Das Heimspiel gegen RW Elchesheim ist für die 2019 sieglosen Loffenauer ein Schlüsselspiel. »-Mehr
Bühl
Turnerische Premiere in der Großsporthalle

16.05.2019
Bühl wird zum Turn-Mekka
Bühl (red) - Am Wochenende wird Bühl zum Turn-Mekka, wenn der TV Bühl die deutschen Seniorenmeisterschaften veranstaltet. 270 Turner aus dem gesamten Bundesgebiet messen sich in verschiedenenen Altersklassen, darunter sechs Starter aus dem hiesigen Turngau (Foto: Ottnad). »-Mehr
Marlen
´Wilde Liga´ sanft entschlafen

16.05.2019
GTM löst sich nach 58 Jahren auf
Marlen (red) - Nach 58 Jahren hat sich die Gemeinschaft Tischtennis Mittelbaden am Wochenende aufgelöst. Zu Hochzeiten hatte der Verein verzeichnete der Verein bis zu 1400 Mitglieder. "Es ist traurig. Alle bedauern das Aus der GTM", sagte Geschäftsfüherin Uschi Bäuerle (Foto: GTM) »-Mehr
Umfrage

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hält Rechtschreibunterricht in digitalen Zeiten für nicht mehr so wichtig. Sehen Sie das genauso?

Ja.
Nein.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1