www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Guter Auftakt für Elena Berger
Guter Auftakt für Elena Berger
23.05.2019 - 00:00 Uhr
Nach der Vorbereitungszeit mit Grundlagenausdauertraining über die Wintermonate und dem Aufbautraining im Frühling geht für viele Triathleten und Triathletinnen nun die Wettkampfsaison los. Für Elena Berger vom Ski-Club Lauf begann diese mit dem Heideseetriathlon in Forst. Am Ende reichte es für die junge Sportlerin zu Gesamtrang sechs bei den Frauen, heißt es in einer Pressemitteilung des SC.

Die größte Herausforderung war hier mit Sicherheit das Schwimmen im offenen Gewässer, dem Heidesee. Nach ein paar frühlingshaften Tagen stieg die Wassertemperatur am Wettkampftag zumindest auf 17 Grad Celsius an. Trotzdem war das Tragen eines Kälteschutzanzuges Pflicht. Insgesamt starteten fast 400 Teilnehmer verteilt auf vier Startgruppen. Die Schwimmstrecke im Heidesee war ein Rundkurs von 1 000 Metern. Nach einer kurzen Laufeinlage zur Wechselzone mussten 32 Kilometer mit dem Rennrad zurückgelegt werden. Zurück in der Wechselzone folgte dann ein rascher Wechsel in die Laufschuhe, um die anstehenden 7,5 Laufkilometer (drei flache Runden im Bereich des Heidesees) in Angriff zu nehmen. Spannend für Berger war, dass alle Frauen gemeinsam in einer Startgruppe begannen. Somit war immer klar, auf welcher Position man gerade unterwegs war.

Für die meisten Triathletinnen war dies der erste Wettkampf der Saison. Auch für Elena Berger war es eine erste Standortbestimmung. Die erste Disziplin, das Schwimmen, absolvierte sie gut. Mit 19:33 Minuten wechselte Berger an Position 15 liegend aufs Rad. Durch einen schnellen Wechsel zur zweiten Disziplin, dem Radfahren, konnte sie in der Wechselzone einige Mitstreiterinnen überholen und gar als Achte auf die Radstrecke stürmen.

Die Spitzengruppe mit drei Frauen hatte zu diesem Zeitpunkt schon einen beachtlichen Vorsprung von etwa drei Minuten, aber die unmittelbar vor ihr losgefahrenen Frauen nahm Berger umgehend ins Visier. Ihre Stärke beim Radfahren konnte sie umsetzen, wobei die flache Strecke laut Mitteilung ihr eher zum Nachteil gereichte. Trotzdem konnte sie zwei Athletinnen überholen und nach 49:08 Minuten in die Wechselzone einfahren. Auf dem sechsten Platz liegend startete sie auf die Laufstrecke und wehrte auch den Angriff einer Verfolgerin erfolgreich ab, um dann nach 30:45 Minuten über die Ziellinie zu laufen. Mit einer Gesamtzeit von 1:42:27 Stunden wurde sie Sechste und in ihrer Altersklasse W 25 Zweite. (red)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Freistett
Nico Maier dominiert mit der Sechs-Kilo-Kugel

14.05.2019
Großes Treffen der Leichtathleten
Freistett (rawo) - Bei den Eurodistriktmeisterschaften der in Freistett waren über 500 Leichtathleten (Foto: rawo) aus 72 Vereinen aus den Kreisen Kehl, Lahr, Offenburg, Wolfach und Rastatt/Baden-Baden/Bühl sowie aus dem elsässischen Großraum Straßburg am Start. »-Mehr
Rastatt
Leon Uhrig zweimal nur knapp geschlagen

08.05.2019
Erfolgreicher Nachwuchs
Rastatt (red) - Nach längerer Durststrecke schätzt sich die RSG Ried Rastatt glücklich, mit Leon Uhrig (U-17-Junioren) und Adrian Götz (U-15-Schüler) wieder erfolgreiche Nachwuchs-Radsportler ins Renngeschehen schicken zu können. Ein gutes Ergebnis folgt dem anderen (Foto: RSG). »-Mehr
Bühl
Vier Derbyhelden erinnern sich

04.05.2019
Vier Derbyhelden erinnern sich
Bühl (red) - VfB Bühl gegen SV Bühlertal, das ist eine alte Fehde, emotional und mit viel Zündstoff voll gepackt. Vor dem Derby am Samstag haben sich die ehemaligen Spieler Egon Koch, Rolf Keller, Tilo Schmidt und Gernot Meder an packende Partien aus der Vergangenheit erinnert (Foto: av). »-Mehr
Bühl
Talentshow des deutschen Volleyballs

03.05.2019
Volleyball: U-20-DM in Bühl
Bühl (red) - Die besten deutschen Volleyball-Talente geben sich am Wochenende in der Bühler Großsport- und Schwarzwaldhalle bei der deutschen Meisterschaft der Altersklasse U20 die Klinke in die Hand. Der Bisons-Nachwuchs liebäugelt mit dem Halbfinale (Foto: toto). »-Mehr
Freiburg
Keine vier Tore besser - aber effektiver

23.04.2019
Dortmund siegt im Breisgau
Freiburg (red) - Borussia Dortmund hat den Rückstand auf Tabellenführer FC Bayern München in der Fußball-Bundesliga wieder auf einen Punkt verkürzt. Der Revierclub gewann am Ostersonntag vor 24 000 Zuschauern 4:0 (1:0) beim SC Freiburg und zog damit nach (Foto: dpa). »-Mehr
Umfrage

Noch nie gab es in Deutschland so viel Verpackungsmüll wie heute. Achten Sie beim Einkauf auf die Vermeidung von Umverpackungen?

Ja, häufig.
Ja, manchmal.
Selten.
Nein.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1