www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Nur noch Kür
Nur noch Kür
25.05.2019 - 00:00 Uhr
Von Hans Falsehr

Es ist zweifelsohne ein Finale, das nämlich um den badischen Vereinspokal. Und es ist für beide Teams das letzte Pflichtspiel der Saison. Einen Haken hat die Sache freilich auch: Sowohl der Karlsruher SC als auch Waldhof Mannheim haben ihre Pflicht in dieser Spielzeit bereits erfüllt: Die einen sind bekanntlich in die 2. Liga aufgestiegen, die anderen in Liga drei. Hinzu kommt, dass durch den Aufstieg des KSC auch die Waldhöfer bereits vorab für den DFB-Pokal qualifiziert sind.

Es geht ganz streng genommen - Finale hin oder her - morgen Nachmittag (14 Uhr/SWR-Livestream) im Karlsruher Wildpark also nur noch um wenig bis nichts. Auch wenn das in der Deutlichkeit natürlich keiner der Betroffenen so sagen würde.

Von "Kür" spricht stattdessen Alois Schwartz, der KSC-Trainer. Aber auch die "nehmen wir ernst", versichert umgehend Oliver Kreuzer. Der KSC-Sportdirektor erklärt auch gerne warum. "Das ist ein Derby, ein Prestigeduell", sagt er - und vor allem für die befeindeten Fanlager von großer Wichtigkeit.

So leicht wie beim letztjährigen Aufeinandertreffen im Halbfinale, das der KSC 4:0 für sich entschied, dürfte den Platzherren ein Sieg diesmal nicht fallen. Schließlich wurde der SVW mit dem torgefährlichsten Angriff (88 Treffer) und der zweitbesten Abwehr (32 Gegentore) souverän mit 21 Punkten Vorsprung Meister der Regionalliga Südwest. Zudem werden speziell die jetzigen "Waldhof"-Spieler Timo Kern (29/KSC bis 2013), Michael Schultz (25/2014) und Mirko Schuster (24/2015) an ihrem Ausbildungsplatz vermutlich besonders motiviert auftreten.

Trotzdem zieht KSC-Coach Schwartz in Erwägung, "dem einen oder anderen Spieler aus dem zweiten Glied, die Möglichkeit zu geben, sich zu zeigen", zum Beispiel Mario Schragl (20), dem dritten KSC-Keeper. Verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen Sven Müller (Tor), Alexander Groiß, Marc Lorenz und Manuel Stiefler, die schon im letzten Punktspiel (2:3 gegen Halle) vergangenen Samstag gefehlt haben.

"Ich komme aus Ludwigshafen - quasi um die Ecke", sagt derweil Martin Röser, der aller Voraussicht nach wieder in der Karlsruher Startelf auflaufen wird. "Wir wissen sehr genau, um was es in so einem Derby geht und wollen uns mit dem Pokal in die Sommerpause verabschieden."

Weil das Verhältnis der KSC- und Waldhof-Fans als "feindschaftlich" gilt, wurde die Partie von der Polizei als Hochrisikospiel eingestuft. "Das Problemfeld auf beiden Seiten wird da sein. Die werden das Spiel auf jeden Fall besuchen, denn es gibt ja diese alte Rivalität", sagte dazu passend der KSC-Sicherheitsbeauftragte Holger Brandenburg.

Rund 1 000 Beamte inklusive Reiter- und Hundestaffel sollen die Partie sichern und die beiden Fangruppen getrennt halten. Selbst Wasserwerfer stehen für alle Fälle bereit. "Wir haben einen Hubschrauber von der Bundespolizei und selbst eine Drohne im Einsatz, damit wir schnell reagieren und sich anbahnende Auseinandersetzungen unterbinden können", sagte Polizeisprecher Raphael Fiedler vom Polizeipräsidium Karlsruhe. Aktuell sind knapp 7 000 Tickets verkauft worden - 1 800 davon nach Mannheim. Von dort reisen 800 bis 900 Fans mit einem Sonderzug an.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rheinstetten
Gelingt die Überraschung?

23.05.2019
Motoball: Gelingt die Überraschung?
Rheinstetten (red) - Am Wochenende finden die Rückspiele der ersten Runde im Motoball-Pokal statt. Den Auftakt machen am Freitagabend der MSC Taifun Mörsch und der MSC Comet Durmersheim (Hinspiel: 2:1 für Taifun). MBV Budel will gegen Ubstadt-Weiher überraschen (Foto: Vetter). »-Mehr
Bad Emstal
Das Double verpasst

21.05.2019
OSG verpasst das Double
Bad Emstal (red) - Nichts ist es geworden mit dem anvisierten Double aus Meisterschaft und Pokal: Die OSG Baden-Baden hat am Wochenende das Schach-Pokalfinale gegen die SF Bad Emstal/Wolfhagen mit 1,5:2,5 den Kürzeren gezogen. Beide Spitzenbretter gingen verloren (Foto: Archiv). »-Mehr
Budel
Pumas greifen in Budel an

16.05.2019
Motoball: Pumas greifen in Budel an
Budel (red) - Zwei Spiele stehen am Samstag beim fünften Spieltag in der Motoball-Bundesliga Süd auf dem Programm: In Philippsburg steigt das Derby zwischen dem MSC und dem MSC Ubstadt-Weiher. Zudem empfängt der MBV Budel den MSC Puma Kuppenheim (Foto: Vetter). »-Mehr
Worms
Höchstschwierigkeiten in Serie

09.05.2019
Erfolgreiches Wochenende
Worms (red) - Ein anstrengendes, aber erfolgreiches Wochenende liegt hinter den jungen Sportlerinnen des KRS Rebland Varnhalt. Der VfH Worms hatte zum Turnierwochenende in die Nibelungenstadt eingeladen, gleichzeitig ging es um Punkte für den Europapokal (Foto: KRS). »-Mehr
Durmersheim
Heiße Duelle stehen an

02.05.2019
Heiße Duelle im Motoball-Pokal
Durmersheim (red) - Die Motoball-Bundesliga pausiert, am Wochenende stehen dafür die Hinspiele der ersten Runde im Pokal an - und die Auslosung verspricht durchaus heiße Partien. So empfängt etwa der MSC Comet Durmersheim am Sonntagmittag den MSC Taifun Mörsch (Foto: fuv). »-Mehr
Umfrage

Die SPD fordert Nachverhandlungen im Koalitionsvertrag. Glauben Sie, dass das Regierungsbündnis daran zerbricht?

Ja.
Nein.
Weiß ich nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1