www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Überraschungssieger düpiert die Favoriten
28.05.2019 - 00:00 Uhr
Kurz vor dem Start des 43. internationalen Hundseck-Berglaufs des TV Bühlertal öffnete der Himmel seine Schleusen: Doch sowohl Regen als auch ein kurzer Hagelschauer konnten die Sportler nicht schocken, etwas mehr als 180 Läufer nahmen die knapp zehn Kilometer lange Strecke sowie die fast 800 Höhenmeter auf den Mehliskopf-Gipfel in Angriff. Bei den Männern gab es am Ende einen Überraschungssieger.

Als klarer Favorit war Maximilian von Lippe an den Start gegangen. Der Vorjahressieger ist der derzeit Führende des Schwarzwald-Berglauf-Pokals, eine Serie aus sechs Läufen, zu der auch der Hundseck-Berglauf gehört. Von den Topläufern der Pokalwertung konnte ihm am ehesten noch Roland Golderer gefährlich werden - zumindest auf dem Papier. Am Samstag stürmte jedoch ein für die Beteiligten in Bühlertal bisher unbekannter Läufer nach vorne, um recht schnell in Führung zu gehen: Christian Oppel. Der Coburger hat laut Mitteilung bereits einige andere Veranstaltungen gewonnen, teilweise sogar mit Streckenrekorden.

Dieser war in diesem Jahr nicht in Gefahr, dafür sicherte sich der aktuell vereinslose Oppel nicht nur die Sprintwertung auf dem Geländer der Max-Grundig-Klinik, sondern in 44:47 Minuten auch den Gesamtsieg. Maximilian von Lippe (DJK Schwäbisch Gmünd) musste in 45:34 Minuten mit Platz zwei vorliebnehmen. Den dritten Platz belegte Roland Golderer vom RSV Schwalbe Ellmendingen (48:55).

Ein bekanntes Gesicht siegte derweil bei den Frauen. Simone Raatz, früher bekannt unter ihrem Mädchennamen Maissenbacher, ist seit vielen Jahren bei Rennen bis zur Marathon-Distanz eine feste Größe in der Region und darüber hinaus. Der Hundseck-Berglauf war für sie aber dennoch eine Premiere. Aus Sicht der Veranstalter war die krankheitsbedingte Absage von Lokalmatadorin und Vorjahresvierten Sandra Kist-Boschetti bedauerlich. So konnte Raatz (ASC Darmstadt) einen ungefährdeten Sieg in 52:47 Minuten herauslaufen. Mit fast sechs Minuten Rückstand folgte Stephanie Morath (Freier Lauftreff Attila) auf Platz zwei in 58:37. Über den dritten Platz freute sich Andrea Hölzle, die zwar für den VfL Ostelsheim antritt, aber momentan in Lauf wohnt (1:01:37).

Den inoffiziellen Titel des schnellsten Bühlertälers sicherte sich einmal mehr Ralf Kohler in 53:12 Minuten. Die Farben des TV Bühlertal vertraten neben Siegfried Hoyer (M 60; 1:20:13) und Christian Lorenz (M35 1:20:16) auch wieder Lauf-Methusalem Arne Haase, Jahrgang 1932, der die 9,9 Kilometer und exakt 776 Höhenmeter in 1:54:36 bewältigte.

Die Veranwortlichen des TV Bühlertal richten nun den Fokus auf den 47. Hornisgrinde-Marathon sowie die in diesem Rahmen ausgetragenen Volksläufe. Die Startschüsse erfolgen laut Mitteilung am 13. und 14. Juli auf Hundseck. (red)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Kosice
Schönes Geschenk für Söderholm

22.05.2019
Eishockey-Team 4:1 gegen Finnen
Kosice (dpa) - Auf die Worte vom Bundestrainer reagierte NHL-Topstar Leon Draisaitl (Foto: dpa) großartig. Einen Tag nach Toni Söderholms Kritik zeigte der Weltklassestürmer bei der Eishockey-WM seine beste Turnierleistung mit zwei Toren und einem Assist beim 4:1 gegen Finnland. »-Mehr
Bühlertal
Jakob Koegl sprintet allen davon

21.05.2019
Koegl sprintet allen davon
Bühlertal (red) - Im Bühlertäler Mittelbergstadion ermittelten die Leichtathletik-Jugendlichen der Klassen U 16 und U 14 am vergangenen Wochenende ihre diesjährigen Kreismeister. Über die 100 Meter sprintete Jakob Koegl vom Sportring Yburg Steinbach allen davon (Foto: rawo). »-Mehr
Indianapolis
Das nächste Desaster

21.05.2019
Alonso: Nächstes Desaster
Indianapolis (red) - Fernando Alonsos großer Traum bleibt unerfüllt. Anstatt beim legendären 500-Meilen-Rennen von Indianapolis am Sonntag seinen letzten noch fehlenden großen Sieg zu holen, scheiterte der Spanier überraschend bereits in der Qualifikation (Foto: dpa). »-Mehr
Indianapolis
Das nächste Desaster

21.05.2019
Alonso: Nächstes Desaster
Indianapolis (red) - Fernando Alonsos großer Traum bleibt unerfüllt. Anstatt beim legendären 500-Meilen-Rennen von Indianapolis am Sonntag seinen letzten noch fehlenden großen Sieg zu holen, scheiterte der Spanier überraschend bereits in der Qualifikation (Foto: dpa). »-Mehr
Karlsruhe
Ein Fest zum Abschied

18.05.2019
KSC: Ein Fest zum Abschied
Karlsruhe (red) - Der Karlsruher SC möchte die erfolgreiche Drittligasaison mit einem Heimsieg am Samstag gegen den Halleschen FC beenden. Derweil laufen die Kaderplanungen an. Laut Sportdirektor Oliver Kreuzer sind zwei, drei externe Neuverpflichtungen geplant (Foto: GES). »-Mehr
Umfrage

Am Donnerstagabend findet die Bambi-Gala erstmals in Baden-Baden statt. Werden Sie sich die Übertragung im Fernsehen anschauen?

Ja.
Nein.
Das weiß ich noch nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1