https://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Loffenaus kleine Serie endet deftig
Loffenaus kleine Serie endet deftig
02.09.2019 - 00:00 Uhr
Ende der Landesliga-Erfolgsserie des TSV Loffenau. Am dritten Spieltag setzte es in Oppenau die erste Niederlage - und die fiel mit 1:8 extrem happig aus. Den ersten Saisonsieg verbuchte dagegen der FV Würmersheim im Heimspiel gegen Aufsteiger Oberwolfach. Der SV Sinzheim zeigte sich in Altdorf beim Auswärtssieg wieder stabilisiert, auch Elchesheim war erfolgreich. Aufsteiger FV Ottersweier gelang der erste Saisonsieg gegen Offenburg.

TuS Oppenau -

TSV Loffenau 8:1.

Besser einmal 1:8 untergehen als acht Mal mit 0:1 verlieren, wird man sich in Loffenau sagen. Anfangs hielten die Schützlinge um Spielertrainer Patrick Ebner noch gut dagegen, doch mit dem Dreierpack des Verbandsliga-Absteigers innerhalb von drei Minuten vor der Pause war die Messe gelesen für die Gäste. Zum Schluss kam es dann noch ganz böse für Loffenau. Tore: 1:0 Herrmann (28.), 2:0 Keller (42.), 3:0 Müller (45.), 4:0 Hammad (45.+2), 5:0, 6:0 Abdalla (52., 75.), 7:0 Keller (87.), 7:1 Brecht (88.), 8:1 Müller (90.+2, FE).

FSV Altdorf -

SV Sinzheim 1:5.

Die Sinzheimer standen hinten wieder sicher - und schon reichte es zum ersten Sieg gegen indes harmlose und weiter sieglose Gastgeber, die in dieser Verfassung arge Probleme bekommen werden. Zur Heimpleite kamen die Verletzung von Spielertrainer Oswald und die Rote Karte für Keeper Maik Werner hinzu. Der Doppelschlag innerhalb von zwei Minuten zum 0:3 war vorentscheidend. Tore: 0:1 Dreher (2.), 0:2 Merkel (16.), 0:3 Göttler (18.), 1:3 Schmider (37.), 1:4 Dreher (40./FE), 1:5 Treml (73.) - Rote Karte: Werner (FSV, 63.)

Rot-Weiß Elchesheim -

SV Stadelhofen 3:1.

Den Gastgebern spielte sicherlich in die Karten, dass Gästetorwart Jochen Ziegler nach einer Notbremse bereits nach sieben Minuten die Rote Karte sah. Für ihn kam Braun ins Tor und Maier verließ den Platz. Und kurz danach hatte sich Braun bereits zwei Elchesheimer Treffer durch Neuzugang Tasli eingefangen. Wie aufgedreht kamen die Gäste nach der Pause aus der Kabine und zeigten trotz Bullenhitze bei ihrem Forechecking großen läuferischen Einsatz. Die Rot-Weißen machten sich in dieser Phase selbst das Leben schwer, weil sie gute Konterchancen in Überzahl nicht ausnutzten und gar noch kurzzeitig in die Bredouille kamen. Frisch machte kurz vor Schluss alles klar. Tore: 1:0, 2:0 Tasli (15., 23.), 2:1 Raz (28.), 3:1 Frisch (88.).

SC Hofstetten -

FV Langenwinkel 0:0.

Die beiden Aufstiegskandidaten lieferten sich wie in der Tabelle überwiegend einen Kampf auf Augenhöhe, beide Defensivreihen standen gut.

FV Würmersheim -

SV Oberwolfach 3:0.

Nach der ersten schwachen Vorstellung seit gefühlten anderthalb Jahren zog der Aufsteiger erstmals in dieser Saison den Kürzeren. Die Gäste agierten ungewohnt fahrig und fanden das gesamte Spiel über nie wirklich in die Partie. Der FVW stand defensiv gut , wirkte zielstrebiger und siegte verdient erstmals. Der Kehl-Elf steckte offensichtlich das anstrengende Pokalduell beim OFV noch in den Knochen, die Spritzigkeit fehlte völlig. Die Heimelf hingegen ging engagiert zu Werke, war immer einen Schritt schneller. Nach einer abgefälschten Flanke reagiert Wilke am schnellsten und bugsierte das Leder zum 1:0 ins Gehäuse (19.). Erneut Wilke aus spitzem Winkel erhöhte auf 2:0 (39.). Das dritte Tor durch Tasli entsprang einem klassischen Konter (71.). Gelb-Rote Karten: Bauer (88.) - Sum (85.), Herrmann (90.).

FV Ottersweier -

SC Offenburg 3:1.

"An Tagen wie diesen" dröhnte es nach dem Abpfiff des souverän leitenden Remigiusz Baran aus den Lautsprechern. Mit einem hart umkämpften, aber verdienten 3:1 über den bis dato ebenfalls noch punktlosen Mitaufsteiger schaffte der FVO erstmals in seiner 66-jährigen Vereinsgeschichte einen Erfolg auf überbezirklicher Ebene. Christoph Welle brachte die Gastgeber per Kopf im Anschluss an eine Ecke mit 1:0 in Führung (5.). Als die bis dahin harmlosen Gäste langsam in die Partie fanden, war es erneut "Goldköpfchen" Welle, der zum Pausenstand traf. Der defensiv bärenstarke Daniel Schmidt verwandelte einen Foulelfmeter zum vorentscheidenden 3:0 (47.). Keskin erzielte nur noch den Anschlusstreffer (58.). Danach übertrafen sich beide im Auslassen bester Möglichkeiten.

SV Oberachern II -

FV Schutterwald 1:1.

Wartmanns Blitztor (2.) reichte für den SVO nicht zum Sieg, Balta glich aus (55.). (mi/rm)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Kuppenheim
Zumindest die Festung Wörtel hält

26.08.2019
SV 08 spielt remis gegen SV Weil
Kuppenheim (rap) - Die Festung Wörtel hielt auch gegen den Aufsteiger SV Weil, doch den ersten Saisonsieg in der Fußball-Verbandsliga hat der SV 08 Kuppenheim verpasst. Gegen den SVW spielte der SV 08 1:1, ist aber nun seit einem Jahr im Wörtel ungeschlagen (Foto: toto). »-Mehr
Bühl
Peilt VfB Bühl II das nächste Torfestival an?

24.08.2019
A Süd: Topspiel in Bühl
Bühl (red) - In der Fußball-Kreisliga A, Staffel Süd stehen sich am Wochenende im Topspiel Spitzenreiter VfB Bühl II und der SV Sinzheim II gegenüber. Absteiger Sasbachwalden spielt in Eisental. In der A Nord ist Tabellenführer VFB Gaggenau gegen den SV Bietigheim gefordert (Foto: fuv). »-Mehr
Spannende Konstellation

23.08.2019
Hoffnung auf ersten Saisonsieg
Sinzheim (red) Das Sinzheimer Straßenfest am Wochenende ist der Grund, warum die Landesliga-Partie des SV Sinzheim (Foto: Seiter) gegen Rot-Weiß Elchesheim erst am Montag stattfindet. Sinzheim hofft nach dem Remis in Bühl wie die punktlosen Gäste auf den ersten Sieg. »-Mehr
Bühlertal
Am Ausrufezeichen weiter basteln

23.08.2019
SV Bühlertal will ersten Saisonsieg
Bühlertal (rap) - Nach der 2:4-Auftaktniederlage beim Meisterschaftsfavoriten Offenburger FV will der Verbandsliga-Rückkehrer SV Bühlertal am Samstag nun seinen ersten Saisonsieg einfahren. Gegner auf dem Mittelberg ist um 17 Uhr der Mitaufsteiger FC Teningen (Foto: Seiter). »-Mehr
Gaggenau
Aderlass bei der Spvgg Ottenau

23.08.2019
Aderlass bei der Spvgg Ottenau
Gaggenau (red) - In der Tischtennis-Badenliga der Männer freut sich die Spvgg Ottenau nach einigen einsamen Jahren auf die Bezirksderbys gegen den Aufsteiger TTF Rastatt. Doch die Murgtäler haben einen Aderlass zu verkraften, gleich vier Stammkräfte sind weg (Foto: av). »-Mehr
Umfrage

Viele Bürger empfinden die Verwaltungssprache als zu kompliziert. Würden auch Sie sich einfachere Formulierungen auf Ämtern wünschen?

Ja, oft.
Ja, manchmal.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1