www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Stöckchen zwischen den Speichen
Stöckchen zwischen den Speichen
16.09.2019 - 00:00 Uhr
Von Moritz Hirn

Gewinnen ist offenbar nicht ganz so leicht wie Fahrrad fahren. Letzteres, so sagt es der Volksmund, verlernt man nicht, auch wenn man längere Zeit nicht im Sattel gesessen ist. Die Oberliga-Handballer des TVS Baden-Baden haben zwar nach dem Auftaktsieg in Weinsberg auch ihr erstes Heimspiel nach zuvor 14 Pleiten in der Rheintalhalle in Folge gegen den SV Fellbach mit 30:28 gewonnen, gegen den Aufsteiger strauchelten die Sandweierer zeitweise aber bedenklich. Immerhin: Zum Crash kam es am Samstagabend nicht.

Dabei sah es zunächst nach einer lockeren Ausflugsfahrt rund ums Tobinamburdorf aus. Die 3-2-1-Abwehr der Grün-Weißen ließ gegen die im Positionsangriff harmlosen Gäste aus dem Stuttgarter Vorort nichts zu, auch das Tempo in den Offensivaktionen stimmte. Obendrein bewies der TVS Handlungsschnelligkeit und verwertete einige Bälle zur frühen 5:1-Führung. Während den Neuzugängen Jannik Geisler am Kreis und Linksaußen David Bonelli noch ein wenig die Bindung zum TVS-Spiel fehlte, drehte Matthias Meßmer in Hälfte eins am großen Rad: Der neue Keeper packte teils artistische Paraden aus, trug sich mit einem Distanzwurf ins leere Netz gar in die Trefferliste ein. Die erfreuliche Folge aus Sandweierer Sicht: eine komfortable 13:6-Führung nach 22 Minuten. "Wir haben gut angefangen, gut verteidigt", lobte TVS-Coach Sandro Catak bei seiner Heimpremiere.

Der Großteil der rund 450 Zuschauer rechnete nun damit, dass der TVS das ganz große Kettenblatt auflegt. Stattdessen wirkte es, als hätten die Fellbacher den Hausherren ein Stöckchen in die Speichen geschoben. "Ich habe geahnt, dass es so kommt. Ich kenne die Mannschaft, die sind eingespielt und so haben sie sich auch präsentiert", sagte Catak über den Gegner. "Nach der ersten Hälfte muss es nicht 14:9, sondern 19:9 stehen", monierte der TVS-Trainer mehr als ein Dutzend Fehlwürfe in den ersten 30 Minuten. Seine Schlussfolgerung: "Ich habe den Jungs in der Kabine gesagt: Das Ding ist noch nicht fertig!" Er sollte recht behalten.

Was sich vor der Pause angedeutet hatte, wurde nach dem Wechsel immer offensichtlicher: Der TVS ließ zu viele Chancen aus und wurde durch das Tempospiel der Fellbacher um Spielertrainer Andreas Blodig gnadenlos bestraft. Nach 45 Minuten glichen die Gäste zum 21:21 aus und gingen eine Minute später gar erstmals in Führung. Spätestens jetzt machte sich auch die dünne Personaldecke beim TVS bemerkbar: Maximilian Vollmer, Han Völker und Maik Holfelder waren verhindert, Johannes Henke und Markus Koch sind noch angeschlagen. Niklas Jolibois zwickte nach ein paar Einsatzminuten der Oberschenkel.

Und so fehlten in der Mitte und auf den Halbpositionen die Alternativen. Obendrein bekamen Meßmer und der glücklose Dominik Horn im Tor kaum noch etwas zu fassen. Immerhin konnten die Sandweierer einen größeren Rückstand verhindern, Bonelli brachte die Hausherren dann wieder erstmals in Front (27:26/58.), ein geklauter Ball von Kapitän Franz Henke und ein von Matthias Seiter verwandelter Abpraller zum 29:27 zwei Minuten vor dem Ende sorgte für große Erleichterung auf der TVS-Bank.

"Wir haben Moral gezeigt, uns nicht hängen lassen. Das will ich sehen", konstatierte Catak: "Jetzt haben wir 4:0 Punkte und können befreit zum Derby nach Schutterwald fahren, das war das Wichtigste." Der Blick auf die Zahlen wurde gar noch erfreulicher: Mit Sieg Nummer zwei - mehr als doppelt so viele wie im Drittligajahr - kletterte der TVS an die Tabellenspitze.

TVS Baden-Baden: Meßmer 1, Horn, Hafner - Fritz 10/3, Schuster 6, Mitzel, Schlager je 4, Bonelli 3, Seiter 2, F. Henke, Wichmann, Geisler, Jolibois.

SV Fellbach: Krammer, Steiner - Schuhbauer 9/1, T. Wente 6, Blodig 6/2, Pfeil 2, Toth, Sawada, Schäfer, Brunner, Freudenreich je 1, Schäfer, Kapp.

Schiedsrichterinnen: Stephanie Ganter (Freiburg)/Lipps (Pforzheim) - Zuschauer: 450 - Zeitstrafen: 3/3.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Iffezheim
Nina Merkel

11.09.2019
Merkel steigert sich zum Titel
Iffezheim (ti) - Bei den baden-württembergischen Tischtennis-Meisterschaften der Leistungsklassen in der Iffezheimer Sporthalle gewann der gastgebende Bezirk Rastatt/Baden-Baden den Titel bei den Frauen A durch die Mitfavoritin Nina Merkel (TTF Rastatt; Foto: ti). »-Mehr
Iffezheim
Ein Vorsprun g für die Ewigkeit

02.09.2019
Ghaiyyath mit Rekordvorsprung
Iffezheim (red) - 18 000 Zuschauer sind am Sonntag in Iffezheim Zeuge einer der beeindruckendsten Leistungen eines Rennpferdes in Deutschland geworden. Mit 14 Längen Vorteil sicherte sich der englische Hengst Ghaiyyath (Foto: Sorge) den Sieg im Großen Preis von Baden. »-Mehr
Iffezheim
Laccario zieht die Blicke auf sich

31.08.2019
Laccario zieht die Blicke auf sich
Iffezheim (red) - Der überragende Derbysieger kehrt auf die Bühne des großen Turfs zurück: Laccario, der neue Star des deutschen Rennsports, soll am Sonntag zum Großen Preis von Baden gegen Ghaiyyath und Communique seine internationale Reifeprüfung absolvieren (Foto: Sorge). »-Mehr
Bühl
Peilt VfB Bühl II das nächste Torfestival an?

24.08.2019
A Süd: Topspiel in Bühl
Bühl (red) - In der Fußball-Kreisliga A, Staffel Süd stehen sich am Wochenende im Topspiel Spitzenreiter VfB Bühl II und der SV Sinzheim II gegenüber. Absteiger Sasbachwalden spielt in Eisental. In der A Nord ist Tabellenführer VFB Gaggenau gegen den SV Bietigheim gefordert (Foto: fuv). »-Mehr
Istanbul
Klopp will den nächsten Titel

14.08.2019
Nächster Titel für Klopps Liverpool?
Istanbul (dpa) - Teammanager Jürgen Klopp peilt mit seinem FC Liverpool am Mittwoch (21 Uhr) in Istanbul den nächsten Titel an. Der amtierende Champions-League-Sieger trifft im europäischen Supercup auf den kriselnden Europa-League-Sieger FC Chelsea (Foto: AFP). »-Mehr
Umfrage

Noch nie gab es in Deutschland so viel Verpackungsmüll wie heute. Achten Sie beim Einkauf auf die Vermeidung von Umverpackungen?

Ja, häufig.
Ja, manchmal.
Selten.
Nein.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1