https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Höhenluft schnuppern
04.10.2019 - 00:00 Uhr
Von Christian Rapp

Matthias Frieböse hat diese Woche reichlich Höhenluft geschnuppert. Einerseits beim Blick auf die Verbandsliga-Tabelle, wo sein SV 08 Kuppenheim (14 Punkte) nach dem 4:1-Heimsieg gegen Radolfzell von Rang drei grüßt. Andererseits hat der 08-Trainer ganz real Höhenluft aufgesogen - und zwar beim Kurzurlaub in Südtirol. Zur Ruhe kommen in den Dolomiten, den Akku aufladen bei der Einkehr in einer Almhütte. Einfach neue Kraft tanken, um für die nächste Bergbesteigung gerüstet zu sein - und zwar das morgige Spitzenspiel beim Tabellenführer Kehler FV (15 Zähler).

"Natürlich kann man beim Aufeinandertreffen zwischen Eins und Drei von einem Spitzenspiel sprechen. Wir sollten aber weiter demütig bleiben. Wir wissen, warum wir auf Platz drei stehen. Keiner soll te jetzt nur wegen dem Blick auf die Tabelle den Höhenflug bekommen", sagt Frieböse. Was er freilich meint: Nur durch die bekannten 08-Basics wie hohe Laufbereitschaft, aggressives Verteidigen und blitzschnelles Umschalten in die Abteilung Attacke kommen die Wörtelkicker zum Erfolg. Als Team versteht sich. Ein Schritt weniger, ein nicht angenommener Zweikampf - und schon wird es schwer, in der Verbandsliga zu bestehen. Daher sind für den 08-Coach die gesammelten Punkte bisher "Punkte für einen frühen Klassenerhalt". Zumal mit dem Auftakt in Kehl für die Schwarz-Blauen die Wochen der Wahrheit anbrechen. Danach empfängt der SV 08 in der Festung Wörtel, wo man seit 15 Spielen ungeschlagen ist, den Tabellenfünften Pfullendorf (zwölf Punkte), danach geht's zum Rangvierten Denzlingen (zwölf), bevor der Tabellenzweite FV Lörrach-Brombach (14) seine Visitenkarte in Kuppenheim abgibt.

"Daher sollten wir einfach eine gewisse Demut walten lassen und mit der richtigen Einstellung in die Spiele gehen. Stimmt die, können wir mit unserer Qualität, die wir haben, bei jedem Team in der Liga bestehen", meint Frieböse, der gegen den Kehler FV aber weiter auf seinen urlaubenden Abwehrchef Denis Smuda verzichten muss. Zudem steht hinter Innenverteidigerkollege Dennis Schorb (Rücken), der gegen Radolfzell zur Sicherheit nur auf der Bank saß, weiter ein Fragezeichen. Doch die Aushilfs-Innenverteidigung, bestehend aus 08-Kapitän und Routinier Faruk Karadogan und Fabio Borutta, machte ihre Sache bemerkenswert gut und hielt die beste Abwehr der Liga (fünf Gegentore) in der Spur. Dies ist freilich auch morgen nötig, wenn die 08-Betonabwehr von der Torfabrik der Liga (25 Treffer) auf Herz und Nieren geprüft wird. "Wir müssen schauen, dass wir in Kehl auf dem großen Platz alle Räume in den Griff bekommen. In der Offensive gibt es dagegen für uns dann auch Räume, die wir bespielen müssen", sagt Frieböse, der von Südtirol aus im Kontakt zu seinem Co-Trainer Thorsten Peter steht, der in der Heimat das Training leitet. Nach der Rückkehr wird dann gemeinsam am genauen Matchplan getüftelt, der sich aber am Heimspiel gegen Radolfzell orientieren dürfte. "Wir waren wachsam in der Defensive und kaltschnäuzig in der Offensive", sagt Frieböse. Die junge 08-Truppe zeigte eine bemerkenswert abgeklärte, nahezu reife Leistung, und hatte schlicht den längeren Atem. Eine gute Voraussetzung für eine weitere, erfolgreiche Bergbesteigung.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Iffezheim
FV Iffezheim auf dem Prüfstand

28.09.2019
A Nord: FVI will am VFB dranbleiben
Iffezheim (red) - Der VFB Gaggenau ist in der Fußball-Kreisliga A, Staffel Nord weiter ohne Niederlage und sollte auch bei Aufsteiger Frankonia Rastatt den nächsten Sieg einfahren. Verfolger FV Iffezheim ist gegen den Fünften FV Plittersdorf dagegen am Sonntag voll gefordert (Foto: Seiter). »-Mehr
Baden-Baden
Keine Topfavoriten aus dem Bezirk

13.09.2019
14 Teams in der Landesliga
Baden-Baden (red) - Wie gewohnt geht die Handball-Landesliga Nord mit 14 Teams in die neue Saison. Aufsteiger Meißenheim sowie die Absteiger Oppenau, Großweier und HSG Hardt werden durch Helmlingen II, Schutterwald II, SG Freudenstadt und die HSG Ortenau ersetzt (Foto: toto). »-Mehr
Baden-Baden
Loffenaus kleine Serie endet deftig

02.09.2019
Erste Niederlage für TSV Loffenau
Baden-Baden (red) - In der Landesliga musste der TSV Loffenau am dritten Spieltag in Oppenau beim 1:8-Debakel die erste Niederlage hinnehmen. Den ersten Saisonsieg verbuchte der FV Würmersheim (Foto: Seiter). Das Gleiche gilt für den SV Sinzheim und Aufsteiger FV Ottersweier. »-Mehr
Kuppenheim
SV 08 will wieder

27.08.2019
SV 08 will wieder den Turbo zünden
Kuppenheim (red) - In der Verbandsliga wartet der SV 08 Kuppenheim noch auf den ersten Sieg, im Pokal lieferte die Mannschaft dagegen bereits eine beeindruckende Kostprobe ihrer Schaffenskraft ab. In Runde zwei in Schutterwald will der SV08 nun wieder den Turbo zünden (Foto: toto). »-Mehr
Dortmund
Gigantentreff als Fingerzeig

03.08.2019
Supercup als Fingerzeig
Dortmund (dpa) - Beim ersten Gigantentreffen der Saison zwischen den Branchenriesen Borussia Dortmund mit Mats Hummels (Foto: dpa) und dem FC Bayern München geht es gleich um einen Titel, den Supercup. Vor allem aber ist das Spiel ein Ausrufezeichen in Richtung Konkurrenz. »-Mehr
Umfrage

Die Leistungen der Schüler im Südwesten sind in den Naturwissenschaften mittelmäßig. Was war Ihr Lieblingsfach?

Naturwissenschaften.
Geisteswissenschaften.
Sport.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1