https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Haueneberstein ist für Überraschung gut
Haueneberstein ist für Überraschung gut
05.10.2019 - 00:00 Uhr
Absteiger gegen Aufsteiger - das ist natürlich immer eine interessante Ausgangslage, normalerweise jedoch kein Topspiel. In der Kreisliga A, Staffel Süd trifft diese Kon-

stellation am achten Spieltag auch beim Duell zwischen Spitzenreiter Sasbachwalden (21 Punkte) und dem Dritten Haueneberstein (14) zu. Die Hausherren haben bisher alle Spiele gewonnen - zuhause vier mit 14:3 Toren - und sind deshalb als Favorit zu betrachten.

Der FVH aber ist auswärts noch ungeschlagen (ein Sieg, zwei Unentschieden, 6:3 Tore) und deshalb vielleicht für eine Überraschung gut. Auch vom Tabellenzweiten SV Sinzheim II (19) ist man geneigt, in Varnhalt (Siebter/zehn) einen Sieg zu erwarten - einerseits wegen der Punktedifferenz, andererseits, weil die Gäste die beste Auswärtself der Liga sind (drei Siege, 10:2 Tore). Vor dem eigenen Publikum haben jedoch auch die Gastgeber noch eine blütenweise Weste (drei Siege, 10:1 Tore). Achern als Achter (zehn Punkte) und Weitenung als Sechster (zwölf) wurden in der Tabelle weiter vorne erwartet. Vor dem Duell der beiden Schwach-Starter ist Folgendes interessant: Der VfR hat noch kein Heimspiel gewonnen - die Gäste haben auswärts noch nicht verloren.

Über die Rollenverteilung zwischen dem noch ungeschlagenen Spitzenreiter der Kreisliga A, Staffel Nord, dem VFB Gaggenau 2001, und dem noch punktelosen Schlusslicht 1. SV Mörsch II muss nicht diskutiert werden. Auch die VFB-Verfolger SV Au am Rhein und Iffezheim (beide 16 Punkte) muss man in Obertsrot (Achter/zwölf Punkte) und in Hörden (Sechster/13) favorisieren - zumindest leicht. Denn Au hat in der vergangenen Saison vier von sechs Punkten gegen den FCO verbucht und ist derzeit auswärts noch ohne Niederlage. Iffezheim hat sogar alle seine bisher vier Auswärtsspiele gewonnen und dem FVH 2018/19 zwei deftige Niederlagen beigebracht - in Iffezheim 1:5 und in Hörden 0:4.

In der Kreisliga B steht an diesem Wochenende sowohl in der Staffel 2 als auch in der Staffel 3 der vorletzte Spieltag der einfachen Runde auf dem Programm, nach deren Ablauf die jeweils ersten Sechs der Tabelle in der B 4 und die schlechter platzierten Mannschaften beider Staffeln in der B 5 weiterspielen - dann in einer "normalen" Runde mit Hin- und Rückspiel.

In der B 2 sind Michelbach (18), Weisenbach (16) sowie Würmersheim II und Rauental (beide 14) schon für die B4 qualifiziert. Da der Tabellensiebte Durmersheim (sechs) noch höchstens auf zwölf Punkte kommen kann, ist auch der OSV Rastatt (elf) praktisch schon "durch". Denn der OSV ist morgen beim Schlusslicht Loffenau II zu Gast und Favorit. Wesentlich enger wird der Weg in die B 4 eventuell für RW Elchesheim II (neun Punkte). Das Heimspiel des derzeit Tabellensechsten gegen Würmersheim II ist deshalb eines der beiden Spiele, die am neunten Spieltag im Mittelpunkt stehen. Das zweite ist die Auseinandersetzung zwischen dem SV Niederbühl/Donau (fünf) gegen Phönix Durmersheim. Gezwungenermaßen spielfrei hat der FV Rauental, da der SV Waldprechtsweier heute keine Mannschaft stellen kann und daher die Partie abgesagt hat.

In der B 3 sind schon fünf Mannschaften für die B 4 qualifiziert: Neuweier (22), Scherzheim (19), die SG Stollhofen/Söllingen und Greffern (beide 17) sowie der SV Neusatz mit nur 14 Punkten. Für den letzten Platz in der B 4 kommen theoretisch noch vier Mannschaften in Frage: Mösbach, Ottersweier II (beide zehn), der SC Baden-Baden (neun) und noch Altschweier (sieben). Am vorletzten Spieltag gilt das vorwiegende Interesse deshalb dem Spiel des SVA gegen den Sportclub. Der SV Mösbach ist spielfrei. (fal)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
´Wie im falschen Film´

04.10.2019
Loffenau krasser Außenseiter
Baden-Baden (red) - Nach fünf Niederlagen in Folge hat sich der TSV Loffenau (Foto: Archiv/fuv) in der Landesliga mittlerweile in der Gefahrenzone eingenistet. "Da macht man sich schon seine Gedanken", sagte Spielertrainer Patrick Ebner. Zumal nun Titelanwärter Langenwinkel gastiert. »-Mehr
Bühl
Gelingt wieder ein Gerätesieg?

28.09.2019
TVB-Riege: Gelingt ein Gerätesieg?
Bühl (red) - Das Turnspektakel in Bühl geht in seine zweite Runde: Der TV Bühl empfängt zum zweiten Heimwettkampf in der zweiten Bundesliga Süd den TSV Buttenwiesen in der Großsporthalle. Am Samstag ab 16 Uhr messen sich Jan Lugauer und Co. mit den Gästen aus Bayern (Foto: Seiter). »-Mehr
Seelze
Wer folgt den ´großen Drei´ ins Halbfinale?

27.09.2019
Motoball: Wer zieht ins Halbfinale ein?
Seelze (red) - Der MSC Puma Kuppenheim, der MSC Ubstadt-Weiher und der MSC Taifun Mörsch stehen nach den klaren hinspielerfolgen so gut wie sicher im Halbfinale der Motoball-Playoffs. Spannung verspricht dagegen das Rückspiel zwischen Seelze und Durmersheim (Foto: Vetter). »-Mehr
Rastatt
Erste Punkte im Visier

26.09.2019
TTF-Männer peilen erste Punkte an
Rastatt (red) - Während die Frauen der TTF Rastatt in der Tischtennis-Oberliga pausieren, empfangen die TTF-Männer am Samstag den 1. TTC Ketsch. Nach den beiden Auftaktniederlagen gegen Niklashausen und Offenburg will das Team um Spielertrainer Ralf Neumaier punkten (Foto: fuv). »-Mehr
Weisenbach
TV Weisenbach will Hohberg ärgern

19.09.2019
TV Weisenbach will Hohberg ärgern
Weisenbach (red) - In der Tischtennis-Landesliga möchte der Aufsteiger TV Weisenbach gegen die TTSF Hohberg III ein Spiel auf Augenhöhe abliefern. Bei der Heimspielpremiere am Samstag erhofft man sich von Neuzugang Michael Schweikert einen Leistungsschub (Foto: Vetter). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Die Leistungen der Schüler im Südwesten sind in den Naturwissenschaften mittelmäßig. Was war Ihr Lieblingsfach?

Naturwissenschaften.
Geisteswissenschaften.
Sport.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1