https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Rauental klettert auf Rang zwei
Rauental klettert auf Rang zwei
08.10.2019 - 00:00 Uhr
In der Tischtennis-Verbandsliga der Männer lieferte der TTV Muckenschopf dem Tabellenführer FT Freiburg III bei der knappen 7:9-Heimniederlage einen heißen Tanz. Nach einer 2:1-Doppelführung durch Florian Koch/Tim Julian Oelze und Janik Heiland/Marc Küpferle konnten die Hausherren den knappen Vorsprung durch Siege von Oelze, Raymond Fullenwarth und Küpferle zum 5:4 in den zweiten Spielabschnitt retten.

Auch im zweiten Durchgang blieben die Gastgeber im ersten Paarkreuz durch Koch und Jean Fullenwarth ohne Sieg. Fullenwarth und Heiland erzwangen das fällige Schlussdoppel, in dem Koch/Oelze sich in dieser Saison erstmals geschlagen geben mussten.

Nach zwei Niederlagen zum Saisonstart glückte dem TTC Iffezheim in der Frauen-Verbandsliga im Heimspiel dank eines 8:4-Siegs gegen den SV Nollingen der erste Zweierpack. Mit zwei Doppelerfolgen - Natalie Grünbacher/Bettina Seiser und Sandra Fettig/Martina Schief gelang zum Spielauftakt ein zweifacher Schlag - erhöhten die Gastgeberinnen den Druck. Einzig Nollingens Topspielerin Petra Kaufmann konnte mit drei Einzelpunkten die Niederlage der Gäste einigermaßen im Rahmen halten. Grünbacher und Fettig hatten nach dem Doppel auf 4:1 erhöht. In den folgenden fünf Einzelpartien ging es in den Entscheidungssatz. Schief (2) und Sophia Merkel, die nur im Einzel zum Einsatz kam, bauten den Vorsprung auf 7:3 aus. Mit einem Drei-Satz-Sieg über Fettig schürte Kaufmann nochmals die Hoffnungen der Gäste, doch nach einem Fünf-Satz-Erfolg von Grünbacher über Bejtaga war der verdiente Iffezheimer Sieg in trockenen Tüchern.

Aufsteiger TB Bad Rotenfels baute mit 4:0 Punkten, die beiden Wochenendspiele bei den TTSF Hohberg III und bei der TTG Ulm wurden glatt mit 9:1 gewonnen, seine Tabellenführung in der Landesliga auf makellose 8:0 Zähler aus. Mit drei Doppelsiegen wurden die TTSF Hohberg III gleich zu Spielstart in Schockstarre gesetzt. Den einzigen Gegenpunkt gab Stefan Stahlberger in der Spitzengruppe ab. Die Erfolgsserie wurde im Gastspiel bei der TTG Ulm noch getoppt.

Auf Position zwei verbesserte sich der TTC Rauental. Nach der 8:8-Punkteteilung bei der favorisierten DjK Offenburg II behaupteten sich die Barockstädter im Bezirksderby gegen den TTV Gamshurst mit 9:6. Im Bezirksderby gelangen Oliver Böhm nach einem 2:1-Doppelvorteil zwei Einzelsiege, wobei er gegen Sascha Jörger im fünften Satz bereits mit 2:7 und 4:9 im Hintertreffen lag, um am Ende doch mit 11:9 zu triumphieren. Im ersten Spielabschnitt punktete Gamshurst im mittleren Paarkreuz durch Mathias Walter und Steffen Baumann zum 3:4. In der zweiten Runde schlugen hier Yannick Pach und Miguel Rodriguez für Rauental erfolgreich zurück und lieferten dem Schlussdrittel die spielentscheidende Vorlage zum 8:5. Alexander Opolka und Alexander Immler hatten Rauental einen 5:4-Vorteil beschert, nach der 8:5-Führung kassierte Opolka den Anschlusstreffer zum 8:6. Im letzten Einzel verfügte Immler gegen Pareja Vargas über das stärkere Nervenkostüm und konnte sich nach einem 1:2-Satznachteil in zwei Mammutsätzen mit 16:14 und 18:16 den neunten Punkt zum Gesamtsieg krallen.

Gamshurst unterlag auch im zweiten Bezirksderby mit 5:9 gegen den TV Weisenbach und ziert nach fünf Niederlagen mit 0:10 Punkten das Tabellenende. Mit je 3:1-Erfolgen in der Spitzengruppe und im zweiten Paarkreuz - Gerhard Egner (2) und Michael Schweikert vorne, sowie durch Attila Vig (2) und Jürgen Burkhardt mittleren Drittel - erspielten sich die Murgtäler den spielentscheidenden Vorteil. Patrick Kühn beendete mit seinem zweiten Einzelsieg nach knapp 200 Spielminuten das Derby.

Mit einem 8:3-Erfolg über den letztjährigen Meister TTC Nonnenweier rückte die zweite Mannschaft der TTF Rastatt in der Landesliga der Frauen auf den zweiten Tabellenplatz vor. Die GTM Rheinmünster verlor mit einer ersatzgeschwächten Mannschaft das Heimspiel gegen die DJK Oberschopfheim deutlich mit 1:8 und bleibt mit 0:4 Punkten Tabellenletzter.

Zwei Spiele, zwei Siege - besser konnte der Saisonauftakt für den TTV Bühlertal in der Bezirksliga nicht verlaufen. Nach dem 9:5-Auftaktsieg gegen den TB Gaggenau wurde im zweiten Spiel die favorisierte Mannschaft der Spvgg Ottenau III mit 9:2 in die Schranken verwiesen. (ti)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Sasbachwalden
Haueneberstein ist für Überraschung gut

05.10.2019
A Süd: Gelingt FVH die Überraschung?
Sasbachwalden (red) - In der Fußball-Kreisliga A, Staffel Süd steht am Wochenende ein Topspiel auf dem Programm. Der noch verlustpunktfreie Spitzenreiter SV Sasbachwalden empfängt den Rangdritten FV Haueneberstein. In der A Nord hat Primus Gaggenau eine leichte Aufgabe (Foto: toto). »-Mehr
Iffezheim
Zum indest einen Punkt gerettet

01.10.2019
TTC Iffezheim: Sieg und Niederlage
Iffezheim (red) - In der Tischtennis-Verbandsliga der Männer hat der TTC Iffezheim ein durchwachsenes Wochenende hinter sich. Ohne seinen Topspieler verlor der TTC gegen die FT 1844 Freiburg mit 4:9, bei den TTF Stühlingen erkämpfte sich das Team zumindest einen Punkt (Foto: av). »-Mehr
Eichsel
Schwieriges Debüt für den TTC Iffezheim

12.09.2019
Hohe Auftakthürde für TTC Iffezheim
Eichsel (red) - In der Tischtennis-Verbandsliga der Männer steht der Debüt TTC Iffezheim beim SV Eichsel vor einer schwierigen Aufgabe. Der Frauen-Verbandsligist TV Bühl will beim TTC Altdorf mit einem Sieg in die neue Runde starten - wie auch Ligakonkurrent Iffezheim (Foto: Archiv). »-Mehr
Iffezheim
Nina Merkel

11.09.2019
Merkel steigert sich zum Titel
Iffezheim (ti) - Bei den baden-württembergischen Tischtennis-Meisterschaften der Leistungsklassen in der Iffezheimer Sporthalle gewann der gastgebende Bezirk Rastatt/Baden-Baden den Titel bei den Frauen A durch die Mitfavoritin Nina Merkel (TTF Rastatt; Foto: ti). »-Mehr
Bühl
Bislang hinter den Erwartungen

07.09.2019
A Süd: Duo unter Zugzwang
Bühl (red) - Vor der Saison galten der SV Weitenung und der VfR Achern zu den Titelkandidaten in der Kreisliga A, Staffel Süd. Nach drei Spieltagen wartet der SVW noch auf den ersten Sieg, der VfR hat erst vier Punkte auf dem Konto. Das Duo ist am Sonntag unter Druck (Foto: Archiv). »-Mehr
Umfrage

Jeder vierte Deutsche hat ein E-Book, gedruckte Bücher lesen hingegen acht von zehn Bürgern – so das Ergebnis einer aktuellen Umfrage. Und wie lesen Sie?

Auf Papier.
Digital.
Sowohl als auch.


https://www.caravanlive.de/
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1