https://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Sehnsucht nach Punkten
Sehnsucht nach Punkten
26.10.2019 - 00:00 Uhr
Drei richtig dicke Bretter hatten die Volleyball Bisons Bühl zum Auftakt der neuen Bundesliga-Saison zu bohren, drei nicht unerwartete Niederlagen galt es zu registrieren. Immerhin konnte die Mannschaft von Trainer Johan Verstappen gegen Lüneburg, Friedrichshafen und Frankfurt jeweils einen Satzgewinn verbuchen und zeigte jeweils über lange Strecken eine starke Leistung, doch für Verstappen ist trotzdem klar, dass letztlich nur die Punkte zählen. "Klar haben wir recht gut gespielt, am Ende geht es aber immer um Effektivität. Es wird langsam Zeit, dass wir Punkte machen." Damit soll heute im Spiel gegen Königs Wusterhausen begonnen werden. Was Bühl heute schaffen will, erledigte der Gast aus Brandenburg bereits am Mittwoch. Im Heimspiel gegen Aufsteiger Eltman gelang der wichtige erste Sieg, nachdem die Mannschaft von Trainer Mirko Culic zuvor Meister Berlin und auch dem Vorjahres-Dritten Düren einen Satz abgetrotzt hatte. Dabei gingen die Netzhoppers nicht ohne Sorgen in die neue Spielzeit. Finanziell sind die Brandenburger seit jeher nicht auf Rosen gebettet, doch diesmal scheint sich die Lage sogar noch etwas verschärft zu haben. Nach dem Ausstieg des Namenssponsors stehen aktuell nur elf Spieler im Kader, auf spektakuläre Neuverpflichtungen musste verzichtet werden. Im Gegenzug kann Culic auf einen eingespielten Kader bauen, der den "alten" Bisons Anfang des Jahres einen heißen Kampf lieferte und nur knapp mit 2:3 verlor. Bühl wird also erneut an die Grenzen gehen müssen, wobei Verstappen von seinen Jungs erwartet, dass diesmal konsequent vom ersten bis zum letzten Ballwechsel gearbeitet wird. Klagte er in Frankfurt noch über die mangelnde Effektivität im Angriff und zu viele liegen gelassene Punktchancen, so soll nun wieder vor allem die Eigenfehlerquote reduziert werden. Beginnend bei der Annahme, die mit den druckvollen Aufschlägen der Frankfurter einige Probleme hatte. Unter der häufig nicht optimalen Annahme litt auch das Bühler Angriffsspiel, folglich gab es am Netz 13 direkte Fehler, dazu kamen noch 13 Blockpunkte des Gegners. Aus Sicht des Bühler Trainers war dies entschieden zu viel. Allerdings kann als Entschuldigung herangezogen werden, dass Frankfurt über mit das beste Blockspiel der Liga verfügt. Das Team aus Königs Wusterhausen kann da nicht mithalten, auch wenn man mit dem 2,03 Meter langen Kanadier Uchenna Ofoha, der zuletzt in der 2. Liga bei Mitteldeutschland aktiv war, eine echte Kante hinzubekommen hat. Wichtigste Punktesammler bei den Netzhoppers sind Casey Schouten auf der Diagonalen und Ex-Nationalspieler Dirk Westfall auf der Außenposition. Ob Verstappen gegen die Netzhoppers wieder auf Spielführer Alpar Szabo zurückgreifen kann, der sich in Frankfurt nach dem Aufwärmen mit Knieproblemen abgemeldet hatte, dürfte sich wohl erst kurz vor dem Spiel entscheiden. Verstappen hatte sich am Mittwoch nach dem Spiel aber optimistisch gezeigt, dass alle seine Spieler an Bord sein dürften. Noch nicht ganz zufrieden ist man mit dem Zuschauerzuspruch, bis gestern konnten lediglich 800 Karten im Vorverkauf abgesetzt werden. (win)
BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Das Warten auf den ersten Punkt geht weiter

24.10.2019
Warten auf Punkte geht weiter
Bühl (win) - Die Volleyball Bisons Bühl warten in der Volleyball-Bundesliga weiter auf den ersten Punktgewinn. Zwar gelang beim 1:3 auch im dritten Spiel ein Satzgewinn gegen einen klar favorisierten Gegner, letztlich erwiesen sich die United Volleys aus Frankfurt aber als zu hohe Hürde (Foto: toto). »-Mehr
Bühl
Die nächste ganz harte Nuss

23.10.2019
Nächste harte Nuss für Bisons
Bühl (win) - Nach der Pause wegen des Supercups am zurückliegenden Wochenende geht es in der Volleyball-Bundesliga wieder voll zur Sache: Auf die Volleyball Bisons Bühl (Foto: toto) wartet dabei mit dem Gastspiel bei den United Volleys Frankfurt die nächste ganz harte Nuss. »-Mehr
Bühl
Heimauftakt mit Knalleffekt

17.10.2019
Bisons liefern großen Kampf
Bühl (red) - Die Bühler Bundesliga-Volleyballer haben ihr erstes Heimspiel der neuen Saison gegen den VfB Friedrichshafen mit 1:3 verloren, dem Meisterschaftskandidaten dabei aber einen großen Kampf geliefert. Vor allem im ersten Durchgang spielten die Bisons groß auf (Foto: toto). »-Mehr
Bühl
Publikum soll Bisons antreiben

16.10.2019
Bisons empfangen Friedrichshafen
Bühl (win) - Kaum gestartet, schon schaltet die Volleyball-Bundesliga in den Stressmodus: Nur vier Tage nach dem Auftakt in Lüneburg erwarten die Volleyball Bisons Bühl am Mittwoch mit Rekordmeister VfB Friedrichshafen einen höchst attraktiven Gast (Foto: Steuerer). »-Mehr
Lüneburg
Überraschung verpasst

14.10.2019
Bisons verpassen Überraschung
Lüneburg (red) - Die Volleyball Bisons Bühl haben zum Bundesligstart eine mögliche Überraschung in Lüneburg am Samstag verpasst. Das Team von Neu-Trainer Johan Verstappen verlor die Partie knapp mit 1:3, wusste aber mit einigen guten Aktion durchaus zu überzeugen (Foto: Seiter). »-Mehr
Umfrage

Etwa jeder zweite Kunde in Deutschland nimmt nach einem Einkauf den Kassenbon mit. Stecken Sie die Auflistung ein?

Ja, immer.
Manchmal.
Nur wenn es um eine Garantie geht.
Nein.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1