https://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Große Erleichterung: Erster Saisonsieg für Bühler Bisons
Große Erleichterung: Erster Saisonsieg für Bühler Bisons
28.10.2019 - 00:00 Uhr
Von Winfried Heck

Am Ende war allen Beteiligten die Erleichterung deutlich anzumerken: Mit einem 3:1 (25:19, 16:25, 25:15, 25:23)-Erfolg gegen die Netzhoppers aus Königs Wusterhausen schafften die Volleyball Bisons Bühl nicht nur den ersten Sieg der laufenden Saison, dank konzentrierter Leistung vor allem im vierten Satz konnte auch die gesamte Punkteausbeute verbucht werden. "Gegen Lüneburg und Friedrichshafen haben wir sehr gut gespielt, aber leider keinen Punkt geholt, heute blieb die Mannschaft bis zum Schluss ruhig und hat die taktischen Vorgaben sehr gut umgesetzt", lobte Bühls Trainer Johann Verstappen seine Mannschaft, die zwar nicht sehr spektakulär, aber sehr effizient und diszipliniert ihre Chancen nutzte. Natürlich blieb Verstappen aber auch nicht verborgen, dass der Sieg gegen einen Gegner gelang, der personell in dieser Saison sehr limitiert ist: "Sie haben keine gleichwertigen Spieler auf der Bank."

Bühl begann vor heimischem Publikum sehr fokussiert, erlaubte sich kaum Fehler und lag früh in Führung, auch wenn der erste Satz bis kurz nach der zweiten Technischen Auszeit sehr umkämpft blieb. Im Gegensatz zum Spiel in Frankfurt begann Bühl wieder mit Felix Orthmann auf der Außenposition, als Zuspieler in der Startformation erhielt auch im vierten Spiel Stefan Thiel den Vorzug. Die rund 1 050 Zuschauer in der Bühler Großsporthalle sahen denn auch von Anfang an zwei Mannschaften, die versuchten, ihre Eigenfehlerquote gering zu halten und auch im Aufschlag möglichst wenig Risiko zu gehen. Es entwickelte sich somit ein munteres Spiel, bei dem zunächst keine Mannschaft entscheidende Vorteile erkämpfen konnte. Erst als Orthmann mit einem Ass zum zwischenzeitlichen 15:12 vorlegte, bekam Bühl leicht Oberwasser. Zwar kamen die Gäste nochmals bis auf einen Punkt ran, doch Bühl ließ sich Satz eins nicht mehr nehmen.

In der Folge erhöhten die Netzhoppers dann aber das Risiko, vor allem mit dem Aufschlag brachten sie die Bisons immer wieder in Verlegenheit. "Da gelingen dem Gegner vor allem dank Casey Shouten gleich mehrere Aufschlagserien, so etwas kann passieren", nahm Verstappen den "Betriebsunfall" im zweiten Satz betont locker, zumal seine Mannschaft im dritten Satz den Spieß umdrehen konnte. Mit Gregory Petty am Aufschlag wurde ein schnelles 5:0 vorgelegt, das anschließend bis zum Satzgewinn absolut problemlos verwaltet und am Ende immer deutlicher ausgebaut wurde. Damit war der erste Punktgewinn perfekt.

Dass es am Ende dann sogar drei wurden, war auch ein Stück weit dem Gegner zu verdanken. Das Team aus Brandenburg erhöhte im vierten Satz nochmals das Risiko im Aufschlag, überzog dabei aber. Insgesamt zehn Aufschlagfehler leisteten sich die Netzhoppers allein in diesem Satz, was Bühl die Arbeit entscheidend erleichterte. Dass es trotzdem bis ins Satzfinale hinein eng blieb, lag am nicht immer effektiven Angriff der Gastgeber, die in dieser Phase gehemmt wirkten. Am Ende waren es zwei Monsterblocks von Anton Qafarena und Yannick Goralik, die den entscheidenden Vorteil brachten. "Man sieht, dass wir gut arbeiten", freute sich Verstappen am Ende nicht nur über den Sieg, sondern fast noch mehr darüber, dass seine Mannschaft taktisch so diszipliniert auftrat und den eigenen Risikofaktor richtig dosierte. Weiter geht es für Bühl mit dem Pokal-Achtelfinale, die Bisons sind zu Gast beim Zweitligisten Lindow-Gransee.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Kickers knacken wohl 50-Tore-Negativmarke

19.10.2019
A-Süd-Duo weiter im Gleichschritt?
Baden-Baden (red) - In der Fußball-Kreisliga A Süd strebt das punktgleiche Führungsduo SV Sasbachwalden und der SV Sinzheim II den nächsten Dreier an. Der SVS bekommt es mit dem Rangsechsten Gamshurst zu tun, Sinzheim gastiert beim Schlusslicht Kickers Baden-Baden (Foto: fuv). »-Mehr
Baden-Baden
Panthers bereits mit dem Rücken zur Wand

12.10.2019
Panthers: Sieg ist Pflicht
Baden-Baden (red) - Der Saisonstart war mies, die Panthers Gaggenau (2:4) stehen in der Handball-Bezirksklasse bereits mit dem Rücken zur Wand. Um nicht weiter ins Hintertreffen zu geraten, müssen die Murgtäler nun bei der SG Steinbach/Kappelwindeck III gewinnen (Foto: av). »-Mehr
Kuppenheim
Nächster Halt: Finale

10.10.2019
Motoball: Nächster Halt: Finale
Kuppenheim (red) - Showdown im Kampf um den Einzug ins Finale um die deutsche Motoball-Meisterschaft: Am Samstag kommt es zum mit Spannung erwarteten Rückspiel zwischen Ubstadt-Weiher und Taifun Mörsch. Puma Kuppenheim empfängt Comet Durmersheim (Foto: F. Vetter). »-Mehr
Niklashausen
Hoffnungen ruhen

10.10.2019
Badenliga: Ottenau dezimiert
Niklashausen (red) - In der Tischtennis-Badenliga reist die Spvgg Ottenau am Samstag mit Personalsorgen zum Angstgegner SV Niklashausen. Die Murgtäler müssen auf ihre Nummer zwei Lukas Mai und Aaron Kawka verzichten. Die TTF Rastatt empfangen TTV Weinheim-West (Foto: av). »-Mehr
Tokio
So weit weg wie der Mond

09.10.2019
Vor 55 Jahren: Olympia in Tokio
Tokio (dpa) - Willi & Willy prägten 1964 die ersten Spiele in Asien. Der Zehnkämpfer Holdorf (Foto: dpa) und der Segler Kuhweide erlebten ganz andere Bedingungen, als sie die Athleten kommenden Sommer bei Olympia in Tokio erwarten. Kuhweides Tipp an die Nachfolger: "Guter Sonnenschutz." »-Mehr
Umfrage

Die SPD fordert Nachverhandlungen im Koalitionsvertrag. Glauben Sie, dass das Regierungsbündnis daran zerbricht?

Ja.
Nein.
Weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1