https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Goldener Oktober für TuS Großweier
Goldener Oktober für TuS Großweier
29.10.2019 - 00:00 Uhr
Goldener Oktober für den TuS Großweier: Der Landesliga-Absteiger feierte in der Handball-Bezirksklasse diesen Monat vier Siege am Stück, am vergangenen Wochenende eroberte man zudem erstmals in dieser Spielzeit die Tabellenführung. Möglich wurde der Sprung an die Spitze durch die gleichzeitige Niederlage der HSG Hardt bei der Reserve der SG Muggensturm/Kuppenheim.

Panthers Gaggenau II -

TuS Großweier 18:31.

Der TuS hatte keine große Mühe, die zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen. Von Anfang an nahm der Titelfavorit das Heft in die Hand und war die spielbestimmende Mannschaft. Auch die sehr offensiv ausgelegte Abwehr der Panthers stellte die Gäste nicht wirklich vor Probleme. Über das 3:9 bis zum 7:16 war das Spiel eigentlich schon entschieden. Zur Halbzeit durften die Hausherren zwar noch auf 10:16 verkürzen. Nach Wiederbeginn nahm der TuS aber wieder Fahrt auf: In der 34. Minute betrug die Differenz erstmals zehn Treffer.

Tore für Gaggenau: Jüppner, Stangl je 3, Kloß, Wagner je 2, Deck, Mair, Kappenberger, Kuppinger, Saum, Seferovic, Siegel, Stahlberger je 1 - für Großweier: Hermann 7, Kappler 6, Bleeke 5, Urban 5/2, Konjevic 3, Behrle, Huber je 2, Skerra 1/1.

Muggensturm/Kupp. II -

HSG Hardt 29:25.

Die Mukus legten los wie die Feuerwehr (6:1/8.). Die Abwehr mit den sehr gut agierenden Niki Wagner, Nick Stahlberger und Paul Freyer stand bombensicher. Doch Mitte der ersten Hälfte kam ein Bruch ins Spiel der Gastgeber. Die HSG wusste das zu nutzen und glich zur Pause aus (15:15). Im zweiten Abschnitt behielt die kämpferisch voll überzeugende SG dann einen klaren Kopf. Permanent lag man in Führung, mal mehr, mal weniger deutlich (20:16/40. und 23:22/52.). Drei Treffer in Serie zum 26:22 brachten die Gastgeber endgültig auf die Siegerstraße.

Tore für Muggensturm: Josenhans 8, P. Freyer 8/3, Stahlberger, Dzierzawski je 3, M. Freyer 2, Gruttke, Ströhm, Jung, Jülch, Ehret je 1 - für Hardt: Kaul 9, Bertsch 6/3, Martin 3, Schipper 2, Stolz, Volz, Hofmann, Hettel, Özcelik je 1.

Steinbach/Kappelw. II -

TS Ottersweier II 39:25.

Die Rollen waren schnell verteilt: Die SG stellte frühzeitig durch einen Sieben-Tore-Lauf einen deutlichen Abstand zum Gegner her (7:1). Diese Führung wurde im Laufe des ersten Hälfte bis zur Pause weiter ausgebaut (19:11). Danach waren keine wesentlichen Änderungen zu erkennen. Die gut aufgelegte SG erspielte sich trotz dagegenhaltenden Ottersweierern bis zur 50. Minute einen 15-Tore-Vorsprung.

Tore für Steinbach: Höll 12/3, Habich 7, Vierling 6, Oser, Höll je 3, Schlageter, Kohler, Edelmann je 2, Kern, Schreiber je 1 - für Ottersweier: Falk 7, Steinel, Falk, Dedic je 3, Seiler 3/1, Burger 2, Rohe 2/2, Keck, Belikan je 1.

HSG Murg -

Memprechtshofen 34:23.

Nach anfänglichen Schwierigkeiten (1:3/5.) übernahm die HSG das Kommando (5:3/8.) - und gab es auch nicht mehr ab. In der 17. Minute waren die Murgtäler bereits auf 13:7 davongezogen. Immer wieder überliefen sie die ersatzgeschwächten Gäste mit schnellem Spiel nach vorne (Halbzeitstand 22:13). Im zweiten Durchgang baute die HSG stark ab, glücklicherweise stand man in der Abwehr aber stabil, sodass der TuS nicht profitieren konnte (26:18/40. und 29:20/50.).

Tore für Murg: Unger 8, Merkel 5, Fritz, Felder, Grässel je 4, Schaal 4/2, C. Krämer 3, Baier 2 - für Memprechtshofen: Neuschütz 7, Schneider 5, Urban 3, Koch, Herrmann je 2, Geibel 2/2, Lacker, Zieger je 1.

Steinbach/Kappelw. III -

HSG Hardt II 21:22.

Im Duell zweier zuvor noch punktloser Teams triumphierte die HSG knapp. Dabei schien sie Mitte der zweiten Halbzeit alles im Griff zu haben. Doch der 18:12-Vorsprung (40.), den sich die Gäste aufbauend auf einer 12:9-Pausenführung erspielt hatten, glitt ihnen förmlich aus der Hand: Sieben SG-Tore in Folge ließen das Spiel kippen (19:18/51.) - doch nicht vollends: Hardt schlug zurück und sicherte sich doch noch die Zähler (19:20 und 20:22/59.).

Tore für Steinbach: Wigant 7/5, Meier 3, Lienhart, Herrmann, Graf je 2, Ehm, Braun, Pfetzer, Kraus, Seifried je 1 - für Hardt: Schmidle 8, Semt 5, Martin 3, Bochannek 2, Rau 2/1, Fuhrmann, Wiesner je 1.

In der Kreisklasse A fügte der ASV Ottenhöfen II der Reserve der SG Freudenstadt mit 40:30 die erste Saisonniederlage zu. Der ASV selbst ist noch ohne Verlustpunkt. In der Frauen-Bezirksklasse behielt die SG Steinbach/Kappelwindeck III im Topspiel gegen Sinzheim II mit 25:21 die Oberhand. (mabu)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Perfekter Start

17.09.2019
OSG-Frauen gleich an der Spitze
Baden-Baden (red) - Mit zwei Siegen haben die Frauen der OSG Baden-Baden (Foto: OSG) gleich zum Saisonstart in der Schach-Bundesliga der Frauen die Tabellenspitze erobert. Das erste Ausrufezeichen zur Rückeroberung des deutschen Meistertitels ist damit schon gesetzt. »-Mehr
Baden-Baden
Grenzenloser Jubel nach perfekter Saison

17.07.2019
Aufstieg für TC Rot-Weiss
Baden-Baden (red) - Nach einem 6:3-Erfolg gegen den TC Gundelfingen sind die Herren 50 des TC Rot-Weiss Baden-Baden (Foto: pr) in die höchste deutsche Seniorenklasse aufgestiegen. In der nächsten Saison spielen die Rot-Weissen nun in der Regionalliga um die deutsche Meisterschaft. »-Mehr
Umfrage

Der ADAC hat seine ablehnende Haltung in Sachen Tempolimit aufgeweicht. Befürworten Sie eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Autobahnen?

Ja.
Nein.
Das ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1