www.spk-bbg.de/branchensieger
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
TTV-Pechvogel Marc Küpferle
TTV-Pechvogel Marc Küpferle
05.11.2019 - 00:00 Uhr
In der Tischtennis-Verbandsliga baute die dritte Mannschaft der FT Freiburg (13:1) durch einen 9:7-Auswärtserfolg beim ESV Weil seine Tabellenführung auf den spielfreien Zweiten TTC Singen II (10:0) auf drei Punkte aus. Die zweite Freiburger Mannschaft verlor ihr Heimspiel gegen den SV Eichsel mit 4:9 und fiel auf den fünften Tabellenplatz zurück.

Der TTV Muckenschopf unterlag bei GW Konstanz nach einem über vier Stunden andauerndem Kräftevergleich mit 6:9. Mit zwei Doppelerfolgen durch Florian Koch/Tim Julian Oelze und Raymond Fullenwarth/Janik Heiland gelang den Gästen aus Muckenschopf ein fast optimaler Einstand. In den Einzeln punkteten Koch und Oelze in beiden Durchgängen und konnten die Partie so bis zum 6:6 offen gestalten. Mehr wollte am Ende trotz vieler enger Satzverluste nicht gelingen. Vor allem Marc Küpferle wurde zur leidtragenden Figur. Im ersten Einzel unterlag er nach 2:1-Satzführung gegen Florian Beez, im zweiten Einzel kassierte er gegen Jan Sturm in den ersten beiden Durchgängen zwei Satzverluste mit 12:14 und 10:12 in den jeweiligen Verlängerungen. Mit 4:8 Punkten rutschte Muckenschopf vorerst auf den Relegationsplatz zurück.

Angeführt von seiner stark aufspielenden Nummer eins Natalie Grünbacher gelang dem TTC Iffezheim in der Frauen-Verbandsliga ein ungefährdeter 8:3-Erfolg beim TTC Willstätt. Nach einem 1:1 in den Doppelspielen - Sandra Fettig/Bettina Seiser gewannen mit 3:1 Sätzen - führte Grünbacher mit ihren Einzelpunkten ihr Team zum klaren Sieg. Willstätt konnte sich zunächst eine 3:2-Führung herausspielen. Nach dem 3:3 von Sophia Merkel erzwangen Grünbacher und Seiser mit zwei Fünfsatzerfolgen die Vorentscheidung. Merkel mit ihrem zweiten Einzelsieg und Fettig, die einen 0:2-Satzrückstand zu ihren Gunsten drehte, lieferten Grünbacher die Steilvorlage zum Gesamtsieg, die sich die Iffezheims Spitzenspielerin nicht mehr nehmen ließ. Mit 6:4 Punkten kletterte Iffezheim auf den dritten Tabellenplatz.

Der TV Bühl errang derweil im Heimspiel gegen den TTC Willstätt mit einem 7:7-Unentschieden den ersten Punktgewinn in der laufenden Saison. Im ersten Spiel gegen den Tabellenführer TTC Suggental lag lange Zeit eine Überraschung in der Luft, am Ende ging die Partie jedoch knapp mit 6:8 verloren. Zwei Doppelniederlagen verhinderten einen möglichen Punktgewinn des TVB gegen Suggental. Lisa Weitzel mischte in ihrem ersten Verbandsliga-Match ihre Gegnerinnen regelrecht auf und gewann alle drei Einzelspiele. Die Siege von Romy Lorenz (2) und Larissa Zwisler reichten am Ende nicht zu einem Remis. Auch im Heimspiel gegen Willstätt geriet Bühl nach den Doppeln mit 0:2 ins Hintertreffen. Weitzel (2), Katrin Faller, Zwisler und Romy Lorenz konterten erfolgreich und brachten Bühl einen 5:3-Vorteil. Lorenz scheiterte in der Folge gleich zwei Mal im Entscheidungssatz, nach Zwislers Niederlage führte der Gast mit 6:5. Weitzel mit ihrem dritten Sieg und Faller konterten mit ihren Dreisatzerfolgen nochmals zum 7:6. Im abschließenden Einzel musste Zwisler die Überlegenheit ihrer Kontrahentin anerkennen.

Die spielfreie Mannschaft des TB Bad Rotenfels musste am Wochenende in der Landesliga den Platz an der Sonne räumen und dem Bezirksrivalen TTC Rauental überlassen. Mit einem verdienten 9:6-Heimsieg gegen die DJK Oberharmersbach zog der TTC Rauental mit 12:4 Punkten an Rotenfels (11:1) vorbei. Mit zwei Doppelerfolgen kam Rauental besser aus den Startlöchern und konnte im ersten Spielabschnitt durch Oliver Böhm, Yannick Pach, Alexander Opolka und Alexander Immler auf 6:3 davonziehen.

Furios begann der zweite Spielabschnitt: Nach Böhms Fünfsatzsieg gegen Axel Lehmann erhöhte Philipp Vater mit seinem 3:1-Sieg über Simon Lehmann zur klaren 8:3-Führung. Nochmals gelang Oberschopfheim der Anschluss. Pach unterlag Martin Bajer im fünften Satz mit 10:12, Opolka kassierte nach 2:0-Satzführung mit 10:12, 2:11 und 9:11 den sechsten Gegenpunkt. Für die endgültige Entscheidung sorgte Immler mit einem klaren Dreisatzsieg über Isemann. Für die favorisierten Gäste ist der Bezirk Rastatt/Baden-Baden alles andere als ein gutes Pflaster, die erste Saisonniederlage kassierten die Ortenauer bereits beim TB Bad Rotenfels mit 2:9.

Neuer Tabellenführer in der Frauen-Landesliga wurde der TTC Steinach, der mit der vollen Punkteausbeute bei der GTM Rheinünster (8:1) und im zweiten Duell gegen die TTF Rastatt II (8:4) die Spitzenposition der Liga übernahm. Für die ersatzgeschwächte Mannschaft der GTM Rheinmünster holte Spitzenspielerin Manuela Heim mit einem 3:1-Erfolg über Antonia Lehmann den Ehrenpunkt. (ti)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Dresden
Der Erste im Westen

30.10.2019
Der Erste im Westen
Dresden (dpa) - Andreas Thom war der erste Fußballprofi, der nach dem Mauerfall von Ost nach West wechselte. Sechs Tage vor ihm ging 1989 ohne große Schlagzeilen einer der besten DDR-Eishockey-Spieler in den Westen. Dieter Frenzel löste in Ratingen einen Boom aus (Foto: dpa). »-Mehr
Bühl
Große Erleichterung: Erster Saisonsieg für Bühler Bisons

28.10.2019
Erster Saisonsieg für Bisons Bühl
Bühl (red) - Große Erleichterung beim Bundesligisten Volleyball Bisons Bühl (Foto: Seiter): Mit einem 3:1 (25:19, 16:25, 25:15, 25:23)-Erfolg gegen die Netzhoppers aus Königs Wusterhausen gelang dem Team von Trainer Johan Verstappen im vierten Saisonspiel der erste Erfolg. »-Mehr
Baden-Baden
Kickers knacken wohl 50-Tore-Negativmarke

19.10.2019
A-Süd-Duo weiter im Gleichschritt?
Baden-Baden (red) - In der Fußball-Kreisliga A Süd strebt das punktgleiche Führungsduo SV Sasbachwalden und der SV Sinzheim II den nächsten Dreier an. Der SVS bekommt es mit dem Rangsechsten Gamshurst zu tun, Sinzheim gastiert beim Schlusslicht Kickers Baden-Baden (Foto: fuv). »-Mehr
Baden-Baden
Panthers bereits mit dem Rücken zur Wand

12.10.2019
Panthers: Sieg ist Pflicht
Baden-Baden (red) - Der Saisonstart war mies, die Panthers Gaggenau (2:4) stehen in der Handball-Bezirksklasse bereits mit dem Rücken zur Wand. Um nicht weiter ins Hintertreffen zu geraten, müssen die Murgtäler nun bei der SG Steinbach/Kappelwindeck III gewinnen (Foto: av). »-Mehr
Niklashausen
Hoffnungen ruhen

10.10.2019
Badenliga: Ottenau dezimiert
Niklashausen (red) - In der Tischtennis-Badenliga reist die Spvgg Ottenau am Samstag mit Personalsorgen zum Angstgegner SV Niklashausen. Die Murgtäler müssen auf ihre Nummer zwei Lukas Mai und Aaron Kawka verzichten. Die TTF Rastatt empfangen TTV Weinheim-West (Foto: av). »-Mehr
Umfrage

Rastatt bekommt sprechende Mülleimer. Damit will die Stadt zur korrekten Müllentsorgung motivieren. Halten Sie solch ein Vorgehen für sinnvoll?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


https://www.eyesandmore.de
Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1