https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Vom Jagen und Sammeln
15.11.2019 - 00:00 Uhr
Von Christian Rapp

Die Fußballer des SV Bühlertal erweisen sich derzeit als wahre Jäger und Sammler - und zwar von Punkten. Während die Ernte der Mittelberg-Meute zu Beginn dieser Saison rar ausfiel, was als Aufsteiger durchaus am neuen Jagdgebiet Verbandsliga und an den stärkeren Gegnern liegt, war die Ausbeute in den vergangenen drei Spielen außerordentlich ertragreich, mehr punktetechnisch schlicht nicht möglich. Erst wurden die beiden Schwergewichte Denzlingen (2:1) und Lörrach-Brombach (2:1) erlegt, am vergangenen Samstag erwies sich der SVB als geduldiger Jäger und meisterte auch die Reifeprüfung gegen Mitaufsteiger DJK Donau-

eschingen (3:0) mit Bravour.

Neben Tabellenführer Offenburger FV ist die Hurle-Elf derzeit die Mannschaft der Stunde im südbadischen Oberhaus. Starke 16 Zähler sammelten Sebastian Keller, Niclas Metzinger und Co. in den vergangenen sieben Partien. Vom letzten Platz ging es rauf auf Rang zehn, sechs Punkte Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz. "Es ist eine schöne Momentaufnahme, die sich die Jungs verdient haben. Momentan erweisen wir uns tatsächlich als Punktesammler. Wir denken von Spiel zu Spiel und wollen bis zur Winterpause noch so viele Zähler wie möglich ergattern", sagt SVB-Trainer Johannes Hurle, der Träumereien nach oben sofort in die Schranken weist: "Wir schauen nicht auf die Tabelle, und wenn, dann nur nach unten."

Gegen Donaueschingen zeigte sich der 29-Jährige vor allem von der Diszipliniertheit und Ordnung seiner Mannschaft beeindruckt, obwohl das Spiel mit dem Ball "erste Halbzeit nicht so gut war", findet Hurle. "Wir sind aber geduldig geblieben und haben zum richtigen Zeitpunkt die Tore geschossen." Ein Sonderlob verteilt der Realschullehrer an den erst 19-jährigen Torhüter Niklas Cholewa, der den verletzten Stammkeeper Christian Gudera blendend vertrat, als i-Tüpfelchen beim Stand von 2:0 gar einen Elfmeter parierte. "Niklas hat das klasse gemacht. Christian hat jetzt drei Wochen Sportverbot, trotzdem kommt er zu jedem Training, unterstützt die anderen beiden Keeper bei den Einheiten. Dies steht sinnbildlich gerade für unseren Teamspirit", sagt Hurle.

Eben diesen braucht der SVB auch morgen beim SC Lahr, der sich in den vergangenen beiden Wochen als Mittelbadenschreck erwiesen hat: Erst den 1. SV Mörsch 7:0 weggeputzt, dann die Kuppenheimer Heimserie von 17 Spielen ohne Niederlage mit einem 2:0 beendet. "Die haben in Kuppenheim mal richtig abgeliefert, richtig abgezockt gespielt. Da kommt ein riesen Brett auf uns zu, nach Pfullendorf wohl die größte Hausnummer derzeit auswärts", zeigt Hurle Respekt vor SCL-Kapitän Johannes Wirth, Stürmer Janosch Bologna und Co. Das Erfolgsgeheimnis, um auch in Lahr zu bestehen?

Kompaktheit in der Defensive, Laufbereitschaft im Spiel ohne den Ball und gute Umschaltmomente generieren. "Aber nur auf Umschaltmomente zu hoffen, wird nicht reichen. Wir müssen auch eigene Spielanteile haben, sonst wird es für Körper und Geist schwer, wenn man nur die ganze Zeit hinterher rennt. Mit einem Punkt wäre ich bereits zufrieden", erklärt Hurle, der bis auf die Langzeitverletzten Moritz Keller und Andreas Fianke wohl alle Mann an Bord haben wird.

Verstecken muss sich der SV Bühlertal gegen den SCL (Rangachter mit 19 Punkten) freilich nicht, die Erfolgsserie von drei Siegen in Serie gibt Selbstvertrauen ohne Ende - und der Erfolgshunger der Mittelberg-Meute ist noch lang nicht gestillt, das nächste "Opfer" bereits anvisiert.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühlertal
Weiler lässt Amann keine Chance

14.11.2019
Weiler lässt Amann keine Chance
Bühlertal (ti) - Simon Weiler von der Spvgg Ottenau hat bei den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften in Bühlertal den Pokal bei der Jugend U 18 A gewonnen. In einem recht einseitigen Finale hatte der Mitfavorit Samuel Amann (TTC Iffezheim; Foto: toto) nicht den Hauch einer Chance. »-Mehr
Karlsruhe
Gemischte Gefühle

13.11.2019
Gemischte Gefühle beim KSC
Karlsruhe (ket) - Es war ein Abend der gemischten Gefühle: Nach dem 1:1-Unentschieden war weder beim Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC noch beim Kontrahenten Erzgebirge Aue zufrieden. Kritik an der eigenen Spielweise äußerte diesbezüglich KSC-Stürmer Anton Fink (Foto: dpa). »-Mehr
Bühlertal
TTC Rauental räumt ab

12.11.2019
TTC Rauental räumt ab
Bühlertal (red) - Bei den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften in Bühlertal errang Oliver Böhm vom TTC Rauental mit 5:1 Einzelerfolgen den ersten Platz. Auch der Doppelpokal wanderte nach Rauental, das Duo Miguel Rodriguez und Alexander Opolka setzte sich durch (Foto: Seiter). »-Mehr
Kuppenheim
SC Lahr als Serienkiller

11.11.2019
Kuppenheims Heimserie endet
Kuppenheim (red) - Im 18. Heimspiel in Folge musste Verbandsligist SV 08 Kuppenheim beim 0:2 gegen den SC Lahr (Foto: fuv) die erste Niederlage hinnehmen. Bezeichnenderweise saß der erkrankte 08-Trainer Matthias Frieböse erstmals in dieser Saison nicht auf der Bank. »-Mehr
Karlsruhe
Ende der Remis-Serie erwünscht

09.11.2019
KSC hofft auf Heimsieg
Karlsruhe (dpa) - Der KSC hat keine Lust mehr auf Remis. Nach sechs Remis in der 2. Liga in Serie soll gegen Erzgebirge Aue am Montag Schluss damit sein. KSC-Coach Alois Schwartz (Foto: GES): "Es ist uns immer gelungen nachzulegen, aber verlassen darf man sich darauf nicht." »-Mehr
Umfrage

Laut Naturschutzverbänden können immer weniger Menschen Arten bestimmen. Halten Sie es für sinnvoll, vermehrt Artenkunde im Schulunterricht zu lehren?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1