https://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Derbys mit Salz und Pfeffer
29.11.2019 - 00:00 Uhr
Von Moritz Hirn

Für eingefleischte Handballfans kommt es am Wochenende knüppeldick: In der Südbadenliga stehen aus Bezirkssicht gleich zwei Derbys auf dem Programm: Die Rebland-SG gastiert in Helmlingen, in Kuppenheim steigt der ewig junge Kracher zwischen MuKu und Phönix. Das Gute: Hallen-Hopper geraten nicht in Terminstress, die Partie in der Sporthalle am Cuppamare wird morgen, das Duell in der Rhein-Rench-Halle erst am Sonntag angepfiffen.

"Wir freuen uns auf ein richtig geiles Handballspiel", sagt Benny Hofmann: "Das wird sicher richtig spannend, alles kann passieren", glaubt der Spielertrainer der SG Muggensturm/Kuppenheim. Wenn die SG und Phönix aufeinandertreffen, knistert traditionell die Luft. Seit rund zweieinhalb Jahren sogar noch ein bisschen mehr. So lange ist es nämlich schon her, dass Kalman Fenyö die Seiten gewechselt und als Trainer Phönix Sinzheim übernommen hat. Zumindest bei MuKu ist das noch immer Thema: "Wenn es gegen den Ex-Trainer geht, ist das ein doppelter Anreiz", berichtet Hofmann von der aktuellen Stimmung in der Truppe. Natürlich geht es um Rivalität, vor allem aber auch um Wiedersehensfreude. Auch Fenyö freut sich nach eigenem Bekunden auf seine "alten Weggefährten". Ohnehin sind für den Trainer der Feuervögel die zwischenmenschlichen Beziehungen - über Vereinsgrenzen hinweg - "Salz und Pfeffer" des Derbys.

Rein sportlich kann Sinzheim die Partie laut Fenyö "relativ entspannt" angehen. Und das nicht nur, weil Phönix am vergangenen Wochenende spielfrei war und somit durchschnaufen konnte. Mit 12:8 Punkten und Platz fünf steht Sinzheim ordentlich da, MuKu hat einen Sieg mehr auf dem Konto und ist aktuell Dritter. Aus diesem Grund schustert Fenyö seinem Ex-Club die Favoritenrolle zu - betont aber: "Wir sind sicher nicht chancenlos!"

MuKu hat derweil rechtzeitig vor dem Derby wieder in die Spur gefunden. Nach drei Niederlagen in Serie - zwei in der Liga, eine im Pokalhalbfinale - landete die SG am vergangenen Wochenende vor heimischer Kulisse gegen die Köndringer Reserve einen "klassischen Arbeitssieg", wie Hofmann erklärt. Um auch im Derby zu punkten, bedarf es aber einer weiteren Leistungssteigerung. Vor allem in der Abwehr, bisher das Prunkstück der SG, soll sein Team noch stabiler stehen, Bälle klauen "und zu unserem Tempospiel finden". Ein besonderes Auge wird MuKu obendrein auf Hofmann-Kumpel und Phönix-Spielmacher Alexander Bossert werfen. "Der ist der Chef im Angriff", weiß Hofmann.

Während Phönix nach wie vor Personalsorgen plagen - Keeper Peter Fodor kann seit Wochen kaum trainieren, Yannick Bischoff greift erst in der Rückrunde wieder an -, gibt MuKu bei Marvin Charles Entwarnung. Nach ausgestandener Gehirnerschütterung steht er morgen wieder im Kader.

Volle Kapelle meldet auch der TuS Helmlingen. Nach einem völlig verkorksten Saisonstart flutscht es mittlerweile bei den Rheinauern - "zumindest in den Heimspielen", wie Neutrainer Ralf Ludwig erklärt: "So kann es weitergehen!" Am besten schon am Sonntag gegen die SG Steinbach/Kappelwindeck. Gegen die Gäste baut Ludwig wie beim Heimsieg gegen Elgersweier auf seine "exzellente Abwehr". Mit einer wohl etwas offensiveren Deckungsvariante will der TuS die Kreise von SG-Spielmacher Jeremias Seebacher einengen. Die Rebländer konnten jüngst in Herbolzheim nicht an die guten Leistungen der Vorwochen anknöpfen, holten aber - und das ist der große Unterschied im Vergleich zu den vergangenen Jahren - trotzdem noch einen Punkt. Das sollte der SG Rückenwind verleihen - und für viel Spannung sorgen.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
Halbzeitmeisterschaft

28.11.2019
Topspiel bei den TTF Rastatt
Rastatt (ti) - In der Tischtennis-Oberliga der Frauen stehen sich im Topspiel die TTF Rastatt und der VfL Sindelfingen II gegenüber. Ob es zum Aufeinandertreffen der beiden Topspielerinnen Elisabeth Bittner (15:1; Foto: fuv)) und Eva Rentschler (16:0) kommt, ist noch fraglich. »-Mehr
Baden-Baden
Derby in Rauental

28.11.2019
TTV gastiert beim Tabellennachbarn
Baden-Baden (ti) - In der Tischtennis-Verbandsliga gastiert der TTV Muckenschopf (7:9) beim Tabellennachbarn TTV Auggen (7:5). Kann Muckenschopfs Führungsspieler Florian Koch (Foto: TTV) mit Jean Fullenwarth im vorderen Paarkreuz einen Vorteil herausspielen? »-Mehr
Karlsruhe
Gedränge wie bei der Loveparade

27.11.2019
Beschwerden an Kretschmann
Karlsruhe (red) - Die Beschwerden über das Vorgehen der Polizei (Foto: dpa) beim Landesderbys haben die Landesregierung erreicht. So haben sich die Eltern von 14-Jährigen, die über Stunden festgehalten wurden, in einem Brief an Ministerpräsident Winfried Kretschmann gerichtet. »-Mehr
Weisenbach
Weisenbach rutscht auf Platz zwei ab

26.11.2019
TVW rutscht auf Platz zwei ab
Weisenbach (ti) - In der Tischtennis-Landesliga hat der TV Weisenbach (Foto: fuv) durch eine Niederlage gegen Willstätt sowie ein Remis gegen Oberharmersbach die Spitzenposition eingebüßt. Bad Rotenfels verlor derweil das Derby gegen die Ottenauer Reserve mit 7:9. »-Mehr
Rastatt
MuKu-Reserve siegt im Derby

26.11.2019
MuKu II gewinnt Derby
Rastatt (red) - Ein Derbysieg, ein Heimerfolg und ein Remis - so lautet die Bilanz der Bezirksvertreter in der Handball-Landesliga der Frauen. Während MuKu gegen Ottenhöfen gewann und Helmlingen doppelt punktete, musste sich die HR Rastatt (Foto: fuv) mit einem Remis begnügen. »-Mehr
Umfrage

Knapp 345.000 Pilger haben in diesem Jahr den Jakobsweg absolviert, das sind mehr als je zuvor. Könnten Sie sich das auch vorstellen?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.
Ich habe ihn schon absolviert.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1