https://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Mit einer Packung nach Hause geschickt
Mit einer Packung nach Hause geschickt
03.12.2019 - 00:00 Uhr
Die Schulsporthalle in Forbach gilt als eine der unbeliebtesten Spielstätten der Handball-Bezirksklasse. Am Samstag bekam die SG Muggensturm/Kuppenheim II bei der HSG Murg kein Bein auf den Boden. Mit 37:30 wurde die Südbadenliga-Reserve nach Hause geschickt. Die HSG feierte damit den ersten Saisonsieg gegen ein Topteam.

HSG Murg -

SG MuKu II 37:30.

Ein sehr gelungener Auftritt der HSG, angeführt von einem überragenden Fabian Unger (14 Tore). Nachdem man die SG auf 12:11 (21.) hatte herankommen lassen, nahmen die Murgtäler die Zügel in die Hand: Halbzeit 18:13. Nach Wiederbeginn spielten die Gastgeber höchst konzentriert, während sich MuKu durch unnötige Zwei-Minuten-Strafen selbst schadete. Als Torhüter Jan Rahner in das verwaiste Gästetor zum 25:17 (40.) einnetzte, stand die Halle Kopf.

Tore für Murg: Unger 14, C. Krämer 6, M. Krämer, Grässel je 4, Schaal 4/3, Fritz, Baier, Rahner, Felder, Merkel je 1 - für Muggensturm: M. Freyer 7/1, Dzierzawski 6, N. Stahlberger 5/1, Gruttke 4, P. Freyer 3/3, Anselm, E. Stahlberger je 2, Quintieri 1.

Panthers Gaggenau -

HSG Hardt II 27:25.

Mit einem blauen Auge kamen die Panthers davon. Das Team konnte selten überzeugen und tat sich über weite Strecken sehr schwer. Erst zum Ende der ersten Halbzeit und einem 4:0-Lauf setzten sich die Hausherren etwas ab (Halbzeit 14:11). Nach der Pause wurde die HSG durch eigene Fehler wieder ins Spiel gebracht (17:17). Bis zum 20:20 blieben die aufopferungsvoll kämpfenden Gäste dran, ehe die Murgtäler erstmals wieder eine Zwei-Tore-Führung schafften. Doch auch das verlieh ihnen keine Sicherheit. Vielmehr mussten die Panthers bis zum Schluss um den ieg zittern.

Tore für Gaggenau: Frietsch 10/4, Elies 5, Isufi 4, Friedrich, Nautascher, Kühn je 2, Deck, Sink je 1 - für Hardt: Rau 5, Semt 4, Berndt 4/2, Taller 3, Bochannek, Schmidle je 2, Fuhrmann, Martin, Ringler, Sykownik, Wiesner je 1.

Panthers Gaggenau II -

HSG Hardt 33:35.

Auch hier wankte der Favorit, fiel aber nicht. Lange Zeit sah es nach einer Überraschung aus. Durch einen starken Endspurt im ersten Abschnitt verschafften sich die Panthers eine 21:18-Führung. Auch im zweiten Durchgang blieben die Gastgeber am Drücker - in der 40. Minute (25:22) hatte der Drei-Tore-Vorsprung immer noch Bestand für den Außenseiter. Erst beim 29:29 schaffte die HSG den Ausgleich. Über 30:30 und 32:32 (55.) blieb das Spiel weiter offen, ehe die Panthers fast fünf Minuten ohne Torerfolg blieben (32:34) und die Überraschung verpassten.

Tore für Gaggenau: Kuppinger 11/6, Saum 6, Siegel 5, Höwing, Jüppner, Kloß je 3, Mair, Seferovic je 1 - für Hardt: Bertsch 12/6, Kaul 7, Martin, Schipper je 4, Hofmann, Volz je 3, Hettel, Stolz je 1.

TuS Memprechtshofen -

TS Ottersweier II 27:31.

Mit der gezeigten Leistung können beide Teams nicht zufrieden sein. Letztlich durfte sich die TSO aber über die Punkte freuen. Der Start ging an den TuS (5:2/8.), beim 11:11 (22.) war der Gleichstand wiederhergestellt. Mit 15:14 ging es in die Pause. In der zweiten Hälfte wurde das Niveau nicht besser, ab dem 19:19 (40.) nahmen aber die Gäste das Spiel in die Hand.

Tore für Memprechtshofen: Urban 12, Geibel 4, Agne 3, Koch , Neuschütz, Schneider, Clemens je 2 - für Ottersweier: Hirtz 7, Steinel, Rohe, Belikan je 5, Seiler 3, Schäfer 2.

In der Kreisklasse A feierten Großweier II und Ottenhöfen II Favoritensiege, während Ottersweier III in Helmlingen Federn ließ (33:32). In der Frauen-Bezirksklasse behielt die SG Steinbach/Kappelwindeck III bei der Reserve der SG Baden-Baden/Sandweier nur knapp die Oberhand (28:27). (mabu)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Kuppenheim
Knock-out in den Schlusssekunden

02.12.2019
Knock-out in den Schlusssekunden
Kuppenheim(moe) - Die Handballer von Phönix Sinzheim haben das Südbadenliga-Derby bei der SG Muggensturm/Kuppenheim (Foto: fuv) knapp mit 24:23 gewonnen. Matchwinner war Alexander Bossert, der zwei Sekunden vor dem Ende den Siegtreffer der Gäste markierte. »-Mehr
Kuppenheim
Derbys mit Salz und Pfeffer

29.11.2019
Derby im Doppelpack
Kuppenheim (moe) - Für eingefleischte Handballfans kommt es am Wochenende knüppeldick: In der Südbadenliga stehen gleich zwei Derbys an: Die Rebland-SG gastiert in Helmlingen, in Kuppenheim steigt der ewig junge Kracher zwischen MuKu und Phönix (Foto: toto). »-Mehr
Rastatt
MuKu-Reserve siegt im Derby

26.11.2019
MuKu II gewinnt Derby
Rastatt (red) - Ein Derbysieg, ein Heimerfolg und ein Remis - so lautet die Bilanz der Bezirksvertreter in der Handball-Landesliga der Frauen. Während MuKu gegen Ottenhöfen gewann und Helmlingen doppelt punktete, musste sich die HR Rastatt (Foto: fuv) mit einem Remis begnügen. »-Mehr
Kuppenheim
Kein Sieger im Spitzenspiel

19.11.2019
Kein Sieger im Spitzenspiel
Kuppenheim (mabu) - Im Spitzenspiel der Handball-Bezirksklasse zwischen der SG Muggensturm/Kuppenheim II und der Reserve der SG Steinbach/Kappelwindeck gab es keinen Sieger. Durch das 23:23-Unentschieden ist MuKu nun mit drei Minuspunkten belastet (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
MuKu aus der Halle gefegt

18.11.2019
SG fegt MuKu aus der Halle
Baden-Baden (moe) - Die SG Steinbach/Kappelwindeck (Foto: toto) hat den Lokalrivalen MuKu aus der eigenen Halle gefegt und das Derby in der Handball-Südbadenliga klar mit 29:20 gewonnen. Einen Kantersieg feierte ebenfalls Phönix Sinzheim gegen Oberhausen. »-Mehr
Umfrage

Etwa jeder zweite Kunde in Deutschland nimmt nach einem Einkauf den Kassenbon mit. Stecken Sie die Auflistung ein?

Ja, immer.
Manchmal.
Nur wenn es um eine Garantie geht.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1