https://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Spitze trotz schwacher Darbietung
Spitze trotz schwacher Darbietung
04.12.2019 - 00:00 Uhr
Die Rochade Kuppenheim bleibt Tabellenführer der Verbandsliga. Mit Ruhm hat sich der Spitzenreiter aber nicht bekleckert beim 4:4 gegen Schlusslicht SVG Offenburg. Velimir Kresovic und Hubert Schuh mussten noch remisträchtige Endspiele gewinnen, um das Unentschieden ihres Schach-Teams zu sichern. Zuvor hatte auch Michael Lorenz mühsam die Oberhand behalten. Mit 5:1 Punkten liegt die Rochade weiter einen Zähler vor mehreren Verfolgern.


Dass die optimale Ausbeute verfehlt wurde zum Saisonstart, lag zum einen an den schnellen Friedensschlüssen von Jochen Klumpp und Markus Merklinger. Als Joachim Kick seine Gewinnstellung mit zwei Mehrbauern verdarb, war nämlich klar, dass es am dritten Spieltag schwer würde für die Hausherren.

In Zeitnot zog auch Hartmut Metz den Kürzeren und setzte seine schwache Vorstellung von der Senioren-WM nahtlos fort. In Bukarest war der baden-württembergische Senioren-Meister nur im Mittelfeld mit 5,5:5,5 Punkten gelandet. Im schnelleren Blitz-Spiel konnte Metz zwar seinen Vorjahressieg bei der WM nach einer frühen Niederlage nicht wiederholen. Mit einem Sieg über den philippinischen Großmeister Rogelio Antonio hievte sich der Kuppenheimer aber immerhin noch mit 5,5:1,5 Punkten auf Platz vier.

Nach der 4:3-Führung durch Hubert Schuh und Velimir Kresovic kämpfte Spitzenspieler Jean-Luc Roos mehr als sechs Stunden trickreich ums Remis. Doch Martin Lednicky gab sich keine Blöße und vollstreckte nach 375 Minuten gekonnt zum verdienten Offenburger Ausgleich.

Die Reserve der Rochade steht derweil in der Bereichsliga vor einem weiteren Abstieg. Im Kellerduell bei Iffezheim unterlag Kuppenheim II mit 3:5. Lediglich Thomas Braun gelang der Ehrentreffer. Die vier Unentschieden von Daniel Scheuermann, Reinald Kloska, Hussain Chaltchi und Klaus Harsch waren zu wenig für das Schlusslicht, das nun 0:6 Zähler aufweist. Spitzenspieler Alexander Hatz hatte gegen Robert Elms das Nachsehen. Zudem mussten Ralf Gantner, dessen bisherige Siegesserie brach, und Patrick Gottwald ihren Rivalen Bernhard Ast beziehungsweise Lennart Manz gratulieren.

Hintere Bretter siegen für dritte Mannschaft

In der Kreisklasse I steht Kuppenheim III mit 4:0 Zählern weit vorne in der Tabelle. Bei Sasbach III sicherten die vier hinteren Bretter den Erfolg: Sascha Schmidt remisierte an vorderster Front, Jan Prok und Konstantin Scheuermann verloren ihre Partien. Dafür setzten sich die Talente Louis Wunsch und Rouven Wieser sowie Altmeister Fritz Kolb durch. Zum 4,5:2,5 trug Holger Wieser mit einem kampflosen Sieg bei. (ham)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Kuppenheim
Rochade-Gegner sieht Gespenster

13.11.2019
Rochade-Gegner sieht Gespenter
Kuppenheim (red) - Schach-Verbandsligist Rochade Kuppenheim hat gegen den SC Dreiländereck II einen 4,5:3:5-Sieg ins Ziel gerettet. Nach zwei Runden stehen die Schachspieler aus der Knöpflestadt auf zwei. Kuppenheim II verlor in der Bereichsliga gegen Appenweier (Foto: ham). »-Mehr
Kuppenheim
Brillantes Turmopfer kommt einen Zug zu spät

02.10.2019
Rochade müht sich zu Auftaktsieg
Kuppenheim (ham) - Die Rochade Kuppenheim hat einen Kantersieg zum Saisonstart verpasst - aber zumindest die zwei Mannschaftspunkte in die Scheuer gebracht. Der Schach-Verbandsligist bezwang zum Saisonauftakt den SC Heitersheim mit 4,5:3,5 (Foto: ham). »-Mehr
Umfrage

Etwa jeder zweite Kunde in Deutschland nimmt nach einem Einkauf den Kassenbon mit. Stecken Sie die Auflistung ein?

Ja, immer.
Manchmal.
Nur wenn es um eine Garantie geht.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1