https://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Weiße Weste weiter wahren
Weiße Weste weiter wahren
05.12.2019 - 00:00 Uhr
Serie ausbauen, Tabellenführung ausbauen: So lautet der Plan der TTF Rastatt in der Tischtennis-Oberliga Baden-Württemberg der Frauen, die die Vorrunde mit einem Doppelspieltag beenden. Am Samstag kommt es bereits ab 15 Uhr zum nächsten Topspiel gegen den Rangzweiten Neckarsulm II, am Sonntag folgt ab 14 Uhr die Partie gegen den TTC Frickenhausen.


Nach sieben Spieltagen liegt der Aufsteiger aus der Barockstadt mit der makellosen Bilanz von 14:0 Punkten souverän an der Tabellenspitze. Neuer Rangzweiter ist die Neckarsulmer Sport-Union II (12:4), die mit Mia Hoffmann (18:5) und Thi Minh Thu Nguyen (13:5) über ein sehr starkes vorderes Paarkreuz verfügt. Beide Spielerinnen erkämpften obendrein 6:2 Doppelerfolge. Kristin Fabriz (10:12) und Nadine Kirsch (6:9) zählen im zweiten Paarkreuz eher zum Mittelmaß der Liga. Die beiden Niederlagen kassierte die Neckarsulmer Reserve auswärts beim VfL Sindelfingen II mit 4:8 und beim Vorletzten TTC Frickenhausen mit 5:8. Es könnte für die TTF durchaus nochmals eng werden, nur beim Saisonstart in Herrlingen gelang dem Team eine 2:0-Doppelführung, was für den weiteren Spielverlauf zumindest gegen Neckarsulm wichtig erscheint.

"Neckarsulm ist für mich die Überraschungsmannschaft in der Liga. Im vorderen Paarkreuz spielen zwei Jugendspielerinnen, die beide super Bilanzen haben und jede Woche besser werden", warnt Susanne Gibs vor dem Gegner: "Es wird für Elisabeth Bittner und Nina Merkel sehr schwer. Im zweiten Paarkreuz sehe ich uns etwas stärker. Gegen Frickenhausen sind wir Favorit. Unterschätzen dürfen wir sie auch nicht, immerhin haben sie gegen Neckarsulm gewonnen." Die Zuschauer dürfen sich auf zwei tolle Spiele freuen. Setzen die TTF ihre Siegesserie fort, würde sich der Vorsprung auf die Verfolger auf fünf Punkte ausweiten.

Wer steht am Ende der Hinrunde in der Männer-Badenliga auf dem ersten Tabellenplatz? Chancen haben der Spitzenreiter TTC 95 Odenheim (13:3), der im Heimspiel den viertplatzierten TSV Karlsdorf (10:6) als Gast empfängt. Die DJK Offenburg (12:2) hat nach Minuszählern im Moment die beste Ausgangslage, muss aber am Sonntag im Heimspiel gegen das unberechenbare Team des SV Niklashausen (9:7) antreten. Der dritte im Bunde ist der Aufsteiger TTC Mühlhausen (10:4), der in der Auswärtspartie beim 1. TTC Ketsch haushoher Favorit ist. Oder wird die Entscheidung über die Halbzeitmeisterschaft erst im Derby zwischen der DJK Offenburg und dem TTC Mühlhausen am 15. Dezember fallen? Je nach Ergebnis könnte sich die Spvgg Ottenau, die die Hinrunde bereits abgeschlossen hat, vom fünften auf den vierten Tabellenplatz verbessern.

Mit einem Heimsieg über den VSV Büchig will der TTV Gamshurst den vierten Rang in der Frauen-Badenliga absichern. Die Gäste stehen mit nur drei Pluspunkten auf dem Konto mit dem Rücken zur Wand. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung sollen beide Zähler in Gamshurst bleiben. Gefährdet ist der TV Weisenbach beim Tabellenzweiten Neckarbischofsheim. Mit Melissa Friedrich (15:1) und Victoria Merz (10:3) verfügt die TTG über ein starkes vorderes Paarkreuz, das schwer auszuschalten sein wird. Monika Vig und Tanja Rath sind besonders gefordert.

Auch der TTV Kappelrodeck (6:8) ist um die Aufgabe in Neckarbischofsheim nicht zu beneiden und nimmt die Außenseiterrolle ein. Wichtiger erscheint auf alle Fälle die zweite Partie bei der SG Rüppurr. Rüppurr steht mit 5:11 Punkten auf dem Relegationsplatz, nur ein Punkt hinter Kappelrodeck. Das Minimalziel der Gäste ist eine Punkteteilung, um die SG hinter sich zu lassen. Ab dem Tabellenfünften TV Weisenbach (7:9) beginnt die Gefahrenzone. (ti)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Geher-Duo ragt heraus

04.12.2019
Geher-Duo ragt heraus
Baden-Baden (red) - Die Leichtathletiksaison ist vorüber und landauf und landab werden jetzt die Ergebnisse der vergangenen Monate aufgearbeitet. Bei den Männern im Leichtathletikkreis Rastatt/Baden-Baden/Bühl ragten wieder einmal die Geher Dohmann und Seiler heraus (Foto: rawo). »-Mehr
Rastatt
Weiter auf Tuchfühlung zur Spitze

03.12.2019
TTC Rauental feiert Derbysieg
Rastatt (red) - In der Tischtennis-Landesliga hat der TTC Rauental gegen die Spvgg Ottenau II einen 9:4-Derbysieg gefeiert und bleibt weiter auf Tuchfühlung mit den oberen Tabellenplätzen. Im zweiten Spiel bezwang Ottenaus Reserve den TTC Renchen deutlich mit 9:1 (Foto: F. Vetter). »-Mehr
Weinheim
Strauß gewinnt Nervenkrimi

03.12.2019
BVR: Erfolgreicher Spieltag
Weinheim (red) - Am dritten Spieltag der Badminton-Verbandsliga führte die Reise den BV Rastatt nach Weinheim. Mit zwei Siegen gegen Weinheim (7:1) und der SG Heilbronn/Leingarten (5:3) im Gepäck reisten die Barockstädter als Tabellenzweiter zurück nach Mittelbaden (Foto: BVR). »-Mehr
Bühl
Folgt gleich der nächste Ausrutscher?

30.11.2019
Knifflige Aufgabe für SV Sinzheim II
Bühl (red) - Nach der ersten Saisonniederlage will der Tabellenführer SV Sinzheim II in der Fußball-Kreisliga A, Staffel Süd im Auswärtsspiel bei der Sportvereinigung Vimbuch wieder in die Erfolgsspur zurückkehren. Doch Vimbuch ist offensivstark, hat bereits 39 Tore erzielt (Foto: F. Vetter). »-Mehr
Baden-Baden
Derby in Rauental

28.11.2019
TTV gastiert beim Tabellennachbarn
Baden-Baden (ti) - In der Tischtennis-Verbandsliga gastiert der TTV Muckenschopf (7:9) beim Tabellennachbarn TTV Auggen (7:5). Kann Muckenschopfs Führungsspieler Florian Koch (Foto: TTV) mit Jean Fullenwarth im vorderen Paarkreuz einen Vorteil herausspielen? »-Mehr
Umfrage

Etwa jeder zweite Kunde in Deutschland nimmt nach einem Einkauf den Kassenbon mit. Stecken Sie die Auflistung ein?

Ja, immer.
Manchmal.
Nur wenn es um eine Garantie geht.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1