https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Ludwig: "Wir waren richtig fleißig"
Ludwig: 'Wir waren richtig fleißig'
10.01.2020 - 00:00 Uhr
Der Weihnachtsschmaus inklusive Weihnachtsstollen, Gebäck und was sonst noch alles an Köstlichkeiten über die Festtage einverleibt wurde, musste wieder ausgeschwitzt werden. Und Ralf Ludwig, Trainer von Handball-Südbadenligist TuS Helmlingen, kannte keine Gnade. Bereits am zweiten Weihnachtsfeiertag wurde die erste Trainingseinheit nach der kurzen Pause absolviert. "Wir sind in der Pflicht, da wir weniger Punkte als erhofft geholt haben. Wir müssen jetzt vorankommen. Seit dem 26. Dezember haben wir mittlerweile 13 Trainingseinheiten absolviert, wir waren richtig fleißig", gibt er einen Einblick, dass wohl keiner seiner Akteure rund zwei Wochen nach den Schlemmertagen noch zu viele Kilos mit sich herumschleppt.

Sieben Pluspunkte und Rang 13 zum Ende des Jahres war nun wirklich nicht das, was sich Ludwig und seine Schützlinge vor Saisonbeginn vorgestellt hatten. Von daher gilt es nun Wiedergutmachung zu leisten. Und mit zwei Heimspielen in Folge sind die Voraussetzungen für einen guten Start ins neue Jahr auch gegeben. "Wir wollen vier Punkte holen. Von Platz acht an müssen sich alle Mannschaften mit dem Abstieg beschäftigen, die Klasse ist so ausgeglichen", weiß Ludwig aus Erfahrung nur zu gut, dass sein Team eben mittendrin im Abstiegskampf steckt.

Schwerpunkt in der Vorbereitung war "unser großes Manko: die Abschlussschwäche". In diesem Bereich wurde im Training immer wieder der Hebel angesetzt, sodass die Stärke des Teams, das schnelle Umschaltspiel, sich auch endlich in den Ergebnissen positiv niederschlagen soll. Heimgegner HTV Meißenheim ist zwar fünf Plätze besser postiert, hat aber gerade mal zwei Pluspunkte mehr auf dem Konto. Im optimalen Fall kann der TuS in zwei Heimspielen gleich mehrere Plätze gutmachen.

In der Landesliga versucht auch die HR Rastatt/Niederbühl im Heimspiel gegen die SV Ohlsbach gleich wieder in Tritt zu kommen. Der Jahresabschluss vor drei Wochen geriet beim 24:36 bei der HSG Hanauerland eher ernüchternd. Der Tabellenachte will den Vorsprung auf die Ortenauer in eigener Halle natürlich möglichst auf sechs Punkte ausbauen.

In der Südbadenliga der Frauen trifft am Sonntag die SG Steinbach/Kappelwindeck II auf die HSG Dreiland. Vier Wochen sind seit dem letzten Spiel vergangen, seit einer Woche befindet sich die Mannschaft wieder im Training. "Die Pause war für uns gut und wichtig, auch um den Kopf frei zu kriegen und mental bereit für die Rückrunde zu sein", berichtet Trainer Ralf Kotz im Gespräch. Laut Kotz war auch das Unentschieden gegen die SG Baden-Baden/Sandweier vor der Pause wichtig, um nicht mit einem negativen Erlebnis in die Auszeit zu gehen. "Spielerisch sehe ich Dreiland auf einem ähnlichen Niveau. Für uns ist es wichtig, dass wir diese zwei Punkte auswärts mitnehmen", sagt Kotz.

Personell sieht er seine Mannschaft gut vorbereitet, die Stimmung sei großartig und auch kann er keine Verletzungen oder Wehwehchen beklagen. Lediglich Cindy Huck wird ihm beim Spiel am Sonntag fehlen. Als generelles Ziel für die Rückrunde haben er und sein Team folgendes definiert: Möglichst schnell Anschluss ans vordere Drittel finden. (mi/galu)

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bad Sulza
Anatomische Nachhilfe für Sepp Maier

19.12.2019
Jupp Kapellmann wird
Bad Sulza (dpa) - Jupp Kapellmann (Foto: dpa) war kein gewöhnlicher Profi. Noch während seiner Zeit beim FC Bayern studierte er Medizin -und gab seinen Teamkollegen auch anatomische Nachhilfe. Sein Weg führte Kapellmann bis nach Saudi-Arabien. Nun feiert er seinen 70. Geburtstag. »-Mehr
Baden-Baden
Pokalfinale mit

11.12.2019
Pokalfinale mit Derbyfeeling
Baden-Baden (moe) - Finale mit Derbyfeeling: Im Endspiel um den SGV-Pokal kommt es aus Bezirkssicht zu einem interessanten Vergleich. Der Handball-Südbadenligist TuS Helmlingen empfängt die Oberliga-Reserve des TVS Baden-Baden. Beide Lager erwarten ein enges Spiel (Foto: dpa). »-Mehr
Kuppenheim
Derbys mit Salz und Pfeffer

29.11.2019
Derby im Doppelpack
Kuppenheim (moe) - Für eingefleischte Handballfans kommt es am Wochenende knüppeldick: In der Südbadenliga stehen gleich zwei Derbys an: Die Rebland-SG gastiert in Helmlingen, in Kuppenheim steigt der ewig junge Kracher zwischen MuKu und Phönix (Foto: toto). »-Mehr
Baden-Baden
Neuer Trainer, neuer Schwung

15.11.2019
Rebland-SG empfängt MuKu
Baden-Baden (moe) - Es ist wieder Derbyzeit in der Handball-Südbadenliga. In der Steinbacher Sportschule empfängt die heimische Rebland-SG (Foto: toto) die SG Muggensturm/Kuppenheim. MuKu-Coach Benny Hofmann geht von einem "sehr engen Spiel aus". »-Mehr
Kuppenheim
MuKu-Maxime: Tempo ohne Ende

08.11.2019
MuKu empfängt HGW Hofweier
Kuppenheim (moe) - "Tempo ohne Ende" - das ist derzeit das Erfolgsrezept der SG Muggensturm/Kuppenheim (Foto: fuv) in der Handball-Südbadenliga. Dort steht für den Rangdritten nun das Topspiel auf dem Programm: Tabellenführer HGW Hofweier gastiert in Kuppenheim. »-Mehr
Umfrage

Aus Protest gegenüber der Agrarpolitik legen Bauern in mehreren Landeshauptstädten mit Traktoren den Verkehr lahm. Halten Sie ein solches Vorgehen für angemessen?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1