https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Ausrutscher nicht mehr erlaubt
Ausrutscher nicht mehr erlaubt
15.01.2020 - 00:00 Uhr
Von Winfried Heck

Wunden lecken ist angesagt bei den deutschen Volleyballern, nachdem die Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio im Finale gegen Frankreich scheiterte. Wie sehr sich dieser Rückschlag auf die direkt beteiligten Spieler auswirkt, ist offen. Johan Verstappen, Trainer der Volleyball Bisons Bühl, glaubt allerdings nicht, dass Spieler wie Lüneburgs Anton Brehme sich groß beeindrucken lassen. Beim 20-jährigen Mittelblocker des heutigen Gegners (20 Uhr, Großsporthalle Bühl) dürften eher die während der Olympia-Quali gesammelten positiven Erfahrungen in Erinnerung bleiben.

Gleiches gilt wohl für Gijs van Solkema, der mit der holländischen Nationalmannschaft sogar schon in der Gruppenphase scheiterte. Andererseits aber musste Lüneburgs Trainer Stefan Hübner in der Vorbereitung auf zwei wichtige Spieler verzichten. Gut möglich, dass die Norddeutschen deshalb etwas Rhythmusprobleme haben.

Ganz anders sieht es bei den Bisons aus, wo Verstappen nach seiner Hüft-OP wieder vor Tatendrang strotzt. Die Zeit des Lernens sei vorbei, sagt er, in der Rückrunde müssen so viele Punkte wie möglich gemacht werden, fordert er. "Und ich erwarte, dass wir konstant auf höherem Niveau spielen", legt er die Latte hoch. Ausrutscher, wie die Niederlage direkt vor Weihnachten in Eltmann, dürften sich nicht wiederholen.

Immerhin wurde die Zeit zwischen den Jahren gut genutzt, unter anderem gewannen die Bisons, betreut von Co-Trainer Alejandro Kolevich, ungeschlagen das internationale Turnier in Genf. Neben Belgiens Tabellenführer Lindemans Aalst wurde dabei auch Fino Kaposvar (Ungarn) geschlagen, der neue Verein des langjährigen Bison-Trainers Ruben Wolochin. Am Freitag vergangener Woche folgte dann im Testspiel gegen die United Volleys Frankfurt ein beachtliches 2:2, das Verstappen in seiner Einschätzung bestätigt, wonach jeder in der Liga jeden schlagen könne. Allein Meister Berlin sei derzeit eine Klasse für sich.

Deshalb sei ein Sieg gegen den Tabellenfünften Lüneburg fast schon Pflicht, wenn es mit den Playoffs noch etwas werden soll. Sechs Punkte liegen die Bisons bereits hinter dem langjährigen Rivalen Rottenburg auf Rang acht zurück, Ausrutscher darf man sich da keine mehr erlauben. "Es geht jetzt Schlag auf Schlag, im März ist schon alles vorbei", stellt Verstappen klar, dass er volle Konzentration auf das anstehende Spiel verlangt. Zumal es gegen Lüneburg auf Kleinigkeiten ankommen wird.

"Lüneburg macht im Angriff wenig Fehler, entscheidend wird sein, dass wir in der Feldabwehr keinen Ball verloren geben." Dabei dürfte auch die Unterstützung der heimischen Fans helfen, die sich auf eine rassige Partie freuen können. Personell kann Verstappen auf seinen kompletten Kader zurückgreifen, auch Mittelblocker Alpar Szabo, der sich in Genf am Finger verletzte, ist wieder voll einsatzbereit.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Köln
Zwischen Enttäuschung und Stolz

14.01.2020
Trotz Scheiterns positiv gestimmt
Köln (sid) - Der Traum von den olympischen Spielen in Tokio ist im allerletzten Moment geplatzt - dennoch überwog im deutschen Volleyballlager der Stolz. "Die Enttäuschung ist groß", sagte DVV-Sportdirektor Christian Dünes, "aber wir sind stolz auf beide Teams" (Foto: Kirchner/dpa). »-Mehr
Bühl
Auf Boden der Tatsachen

23.12.2019
Bisons-Pleite in Eltmann
Bühl (win) - Nach zuletzt ordentlichen Leistungen sind die Volleyball Bisons Bühl wieder auf dem Boden der Realitäten gelandet. Mit einer 0:3-Niederlage bei Schlusslicht Eltmann gab es für die von Alejandro Kolevich betreute Bison-Herde nichts zu erben (Foto: toto). »-Mehr
Eltmann
Eltmann in finanziellen Schwierigkeiten

21.12.2019
Bisons reisen zum Tabellenletzten
Eltmann (red) - Die Volleyball Bisons Bühl gastieren am Samstag beim Bundesliga-Schlusslicht Eltmann. Zu den sportlichen Problemen gesellen sich bei den Bayern nun noch finanzielle hinzu. Der Verein wird am Montag einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahren sstellen (Foto: av). »-Mehr
Bühl
Bisons verschaffen sich Luft im Abstiegskampf

16.12.2019
Bisons siegen gegen Düren
Bühl (red) - Die Bisons Bühl haben sich etwas Luft im Abstiegskampf der Volleyball-Bundesliga verschafft. Die Zwetschgenstädter gewannen am Samstag in der Großsporthalle gegen Düren 3:2. Für die Bisons wussten vor allem Lukas Demar und Gregory Petty zu überzeugen (Foto: Seiter). »-Mehr
Berlin
Kein Satzgewinn, aber eine gute Leistung gezeigt

02.12.2019
Bisons verlieren beim Meister
Berlin (red) - Den erhofften Satzgewinn verpasst, aber eine ordentliche Leistung gezeigt: Die Volleyball Bisons Bühl haben am Samstag in der Bundesliga beim amtierenden deutschen Meister Berlin Volleys mit 0:3 verloren, aber vor allem im zweiten Satz zu überzeugen gewusst (Foto: toto). »-Mehr
Umfrage

Aus Protest gegenüber der Agrarpolitik legen Bauern in mehreren Landeshauptstädten mit Traktoren den Verkehr lahm. Halten Sie ein solches Vorgehen für angemessen?

Ja.
Nein.
Das weiß ich nicht.


Wetter in Mittelbaden


BT Kinospot


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   
1