Pumas sind gewarnt

Pumas sind gewarnt

Im Fokus des dritten Spieltags der Motoball-Bundesliga Süd steht am Samstagabend das Spitzenspiel zwischen dem MSC Ubstadt-Weiher und dem MSC Taifun Mörsch. Ebenfalls am Samstag empfängt Philippsburg den MSC Puma Kuppenheim. Am Sonntag peilt Comet Durmersheim den ersten Saisonsieg gegen Malsch an.

Der MSC Philippsburg hat am Samstag ab 16 Uhr die Pumas aus Kuppenheim zu Gast und plant gegen den Favoriten den nächsten Coup. Nach dem gelungenen Saisonstart mit dem Auswärtssieg in Durmersheim wollen Jan Zoll und Co. nun auch gegen den Vize-Meister nachlegen. In der Vorbereitung gelang Philippsburg schon ein Achtungserfolg gegen Kuppenheim. Diesen will man nun auch in der Liga wiederholen. Die Pumas wollen sich aber in der MSC-Arena keine Blöße geben.

Um 19 Uhr kommt es in der Motoball-Arena Ubstadt-Weiher zum Spitzenspiel zwischen dem heimischen MSC und Taifun Mörsch. Beide Titelaspiranten sind mit zwei Siegen in die noch junge Saison gestartet. Der Taifun ist auf der "Mission Titelverteidigung" und will diesen Anspruch auch in der Spargelstadt untermauern. Ubstadt-Weiher will dagegen in seinem Jubiläumsjahr endlich wieder einen Titel holen. Für Spannung ist am Samstag also gesorgt. Comet Durmersheim musste zu Beginn der Saison zwei Niederlagen einstecken. Gegen Ubstadt-Weiher und Philippsburg war für den Altmeister nichts zu holen. Nun will der Comet gegen Malsch endlich die ersten Punkte holen. Malsch startete mit zwei Niederlagen in die Saison. Darum wartet auf den Altmeister auf dem Papier eine lösbare Aufgabe. Malsch zeigte hingegen vor allem im Spiel gegen Taifun, dass man auch vermeintlichen Favoriten lange Paroli bieten kann. Anpfiff ist am Sonntag um 15 Uhr. (tm)

zurück
1