Muggensturm macht Titelgewinn perfekt

Muggensturm macht Titelgewinn perfekt

Der FV Muggensturm hat in der Fußball-Kreisliga A, Staffel Nord die Nerven bewahrt und mit einem 2:1-Sieg in Plittersdorf die Meisterschaft unter Dach und Fach gebracht. Da half dem Vize FC Obertsrot auch nicht mehr der imposante 8:2-Sieg beim FV Iffezheim. Die Murgtäler müssen in der Aufstiegsrelegation nun gegen den FC Schwarzach, Vize der A Süd, antreten. Abgestiegen ist Phönix Durmersheim. Der Vorletzte FV Rauental muss noch um den Klassenerhalt bangen: Nur wenn der SV Ulm in die Landesliga aufsteigt, bestreitet der FV Rauental Abstiegsspiele gegen Neusatz.

SV Mörsch II - SV Staufenberg 9:0.

Das Ergebnis spricht Bände. Damit spielt der SVM II auch nächste Saison in der A Nord. Tore: 1:0 Melzer (11.), 2:0, 3:0 Celentano (32., 33.), 4:0 Clussmann (38.), 5:0, 6:0 Celentano (53., 62.), 7:0 Schäfer (75.), 8:0, 9:0 Celentano (87., 89.).

FV Plittersdorf - FV Muggensturm 1:2.

Es war ein hartes Stück Arbeit für den FV Muggensturm, bis die Meisterschaft klar war. In der ersten Halbzeit war es ein ausgeglichenes Spiel, schließlich benötigten die Hausherren auch einen Sieg, um sich selbstständig vor dem Abstieg zu retten. Begünstigt wurde die Mission Meisterschaft nach der 1:0-Führung durch Djuric (39.) auch durch die Gelb-Rote Karte für Plittersdorfs Spielertrainer Jens Hettstedt (44.). Danach dauerte es lange, bis der FVM durch einen Konter das zweite Tor erzielte - und letzte Zweifel an der Meisterschaft ausräumte. Tore: 0:1 Djuric (39.), 0:2 Schnurr (84.), 1:2 Gottberg (90.).

FV Rauental - FC Gernsbach 2:5.

Die Hausherren starteten ordentlich in die Partie, nach 20 Minuten kam der Gast jedoch immer besser ins Spiel, zeigte sich enorm effizient und hatte mit Michael Stamer, der vier Treffer erzielte, den überragenden Spieler in seinen Reihen. Mit dem Doppelschlag nach der Pause war die Partie entschieden, weshalb der FVR zunächst auf einen Ulmer Aufstieg in die Landesliga hoffen muss. Tore: 0:1 Stamer (19.), 1:1 Cotten (25.), 1:2 Stamer (28.), 1:3 Brandic (53.), 1:4, 1:5 Stamer (57., 69.), 2:5 Cotten (90.+3).

FV Iffezheim - FC Obertsrot 2:8.

Der FC Obertsrot hat sich am letzten Spieltag schon mal warm geschossen für die anstehenden Aufstiegsspiele gegen den FC Schwarzach. Allein in der Rückrunde erzielten die Murgtäler 70 Treffer. Tore: 0:1, 0:2 Schmidt (12., 18.), 1:2 Gözel (20.), 1:3 Eren (22.), 1:4 Schiel (24.), 1:5 Gerstner (37.), 1:6 Schiel (40.), 2:6 Gözel (53.), 2:7 Gerstner (72.), 2:8 Eigentor Gözel (88.).

SV Au am Rhein - Phönix Durmersheim 2:1.

In einem Sommerkick setzten sich die Hausherren zum Rundenende verdient durch. Tore: 1:0 Falk (5.), 2:0 E. Walter (55.), 2:1 Papac (86.).

FV Steinmauern - FC Rastatt 04 4:2.

Während die Gäste für das gestrige Bezirkspokalfinale einige Spieler schonten, taten die Hausherren nur das Nötigste, was aber zum Sieg reichte. Tore: 1:0 Schottock (8.), 2:0 Lisowski (34.), 3:0 Bischof (36.), 3:1 Birta (41.), 3:2 Cindel (51.), 4.2 Bischof (82.).

FV Hörden - SV Forbach 3:0.

Der FVH behielt die Nerven, wenngleich es gegen die Gäste ein hartes Stück Arbeit war, bis der Klassenerhalt unter Dach und Fach gebracht wurde. Tore: 1:0 Hecker (2.), 2:0, 3:0 Westermann (86., 89.).

VFB Gaggenau - SV Bietigheim 1:2.

Bietigheim war über die 90 Minuten gesehen das etwas bessere Team, weshalb der Sieg in Ordnung geht. Tore: 1:0 Mujezinovic (50.), 1:1 M. Klumpp (75.), 1:2 Abeska (87.). (rap)

zurück
1