https://www.badisches-tagblatt.de/spielerwahl/index.html
Hilfe für Auto-Regionen gefordert
Hilfe für Auto-Regionen gefordert
15.01.2020 - 17:55 Uhr
Stuttgart/Berlin (lsw) - Die baden-württembergische Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut (CDU) fordert vom Bund Strukturhilfen für Regionen, die von der Transformation der Autobranche betroffen sind.

"Der Bund gibt 40 Milliarden für den Kohleausstieg, von derart mutigen Investitionen in die Sicherung unserer zentralen Zukunftstechnologien ist dagegen wenig zu hören", sagte sie am Mittwoch in Stuttgart anlässlich des Autogipfels der Bundesregierung laut Mitteilung. Ähnlich hohe Investitionen seien nötig, um Wohlstand und Arbeitsplätze in der Autobranche zu sichern.

Kanzlerin Angela Merkel (CDU) wollte sich am Mittwoch in Berlin mit Bundesministern, Gewerkschaftern und Vertretern von Automobilherstellern treffen.

E-Mobilität wird bisher kaum Geld ab

Die Autobranche ist mitten in einem grundlegenden Wandel von Benzinern und Dieseln hin zu mehr klimafreundlicheren alternativen Antrieben wie der Elektromobilität. Hersteller und Zulieferer müssen Milliarden investieren. Für E-Autos aber sind weniger Jobs nötig, weil es viel weniger Komponenten gibt. Die E-Mobilität wirft bisher kaum Geld ab.

Zugleich ist die Nachfrage in wichtigen Absatzmärkten zurückgegangen. Das trifft bisher vor allem Zulieferer. Es gibt bereits Kurzarbeit. In Baden-Württemberg haben im Dezember 2019 laut Wirtschaftsministerium mehr als 500 Betriebe Kurzarbeit für 13.000 Beschäftigte angemeldet. Das sind doppelt so viele wie noch im Juli 2019.

Foto: Marijan Murat/dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Glückliche Wöchnerinnen und schwerkranke Krebspatienten

15.01.2020
Besonderer Schutz für Flüchtlinge
Karlsruhe (for) - Flüchtlinge, die schwanger sind, psychische Probleme haben oder behindert sind, brauchen besondere individuelle Betreuung. Diese bekommen sie im Christian-Griesbach-Haus in Karlsruhe. Am Dienstag besuchte Innenminister Thomas Strobl (CDU) die Einrichtung. »-Mehr
Durmersheim
Müll fängt Feuer: Straße gesperrt

14.01.2020
Müll fängt Feuer: Straße gesperrt
Durmersheim (red) - Die "Fracht" eines Müllwagens hat sich am Dienstagmittag in Durmersheim aus bislang unbekanntem Grund entzündet. Anwohner konnten das Feuer mit einem Gartenschlauch größtenteils löschen. Dennoch musste die Römerstraße gesperrt werden (Foto: Archiv). »-Mehr
Stuttgart
Land fördert mehr Sozialwohnungen

14.01.2020
Land fördert mehr Sozialwohnungen
Stuttgart (lsw) - Das Land hat 2019 deutlich mehr Sozialwohnungen gefördert. Laut vorläufigen Zahlen aus dem Wirtschaftsministerium stellten Bauträger Anträge für knapp 3.000 Wohnungen im Gesamtvolumen von rund 160 Millionen Euro, darunter 2.430 Neubauten (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Bühl
Botschafter für das Handwerk

14.01.2020
Preisträger im Porträt
Bühl (co) - Wie er zu der Ehre kommt, das weiß Tim Bauer gar nicht so genau. Er ist der Gewinner des erstmals ausgelobten städtischen Förderpreises für junge Handwerker der Stadt Bühl. Das BT stellt den jungen Elektroniker vor, der auch bei der Feuerwehr und in Vereinen aktiv ist. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
Umfrage

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hält Rechtschreibunterricht in digitalen Zeiten für nicht mehr so wichtig. Sehen Sie das genauso?

Ja.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz