SWR3 baut Vorsprung an Spitze der Radiosender aus

SWR3 baut Vorsprung an Spitze der Radiosender aus

Stuttgart (lsw) - SWR3 bleibt der beliebteste Radiosender in Baden-Württemberg - und hat nach leichten Verlusten zuletzt jetzt auch wieder deutlich Hörer hinzugewonnen. Die Popwelle des Südwestrundfunks wird von Montag bis Freitag jede Stunde im Schnitt von 660.000 Menschen im Südwesten gehört, wie aus der am Mittwoch in Frankfurt veröffentlichten Media-Analyse (MA) hervorgeht. Bei der vergangenen Erhebung vom Frühjahr waren es noch 84.000 weniger. Auch bundesweit legte SWR3 zu und liegt in dieser Statistik jetzt mit knapp 1,1 Millionen Hörern pro Stunde wieder über der Millionengrenze (Frühjahr: 965.000).

Radio Regenbogen bei Privatsendern vorne

Auf Platz zwei und drei in Baden-Württemberg folgen ebenfalls Sender des Südwestrundfunks: Bei 412.000 Hörern (6.000 weniger) verliert das stark regional ausgerichtete Programm SWR4 BW mit viel deutscher Musik jedoch erneut an Zuspruch. Auch der Informations- und Unterhaltungssender SWR1 BW auf Platz drei büßt 39.000 Hörer ein und kommt noch auf 337.000 je Stunde.

Stärkster Privatsender bleibt Radio Regenbogen. 240.000 Hörer je Stunde weist die Media-Analyse für das Programm in Baden-Württemberg aus (21.000 weniger). Bundesweit erreicht der Sender 291.000 Hörer. Es folgt Antenne 1 mit 205.000 Hörern im Land und 214 000 bundesweit (42 000 mehr).

Für die repräsentative Untersuchung wurden bundesweit 70.000 Menschen im Alter ab 14 Jahren nach ihren Lieblingssendern gefragt. Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse, ein Zusammenschluss aus Medien- und Werbewirtschaft, ermittelt zweimal im Jahr die Reichweiten für die Sender.

Symbolfoto: SWR

zurück