2.365 Geschwindigkeitsverstöße in weniger als vier Stunden

2.365 Geschwindigkeitsverstöße in weniger als vier Stunden

St. Leon-Rot (red) - Das Verkehrskommissariat Heidelberg hat am Mittwochvormittag Geschwindigkeitskontrollen auf der Autobahn A5 in Richtung Walldorfer Kreuz durchgeführt.

Bereits im März dieses Jahres entschied das Regierungspräsidium in Karlsruhe die Höchstgeschwindigkeit auf dem besonders unfallträchtigen Streckenabschnitt auf 80 Stundenkilometer zu reduzieren, teilte die Polizei in einer Mitteilung mit.

Bei der Messung auf Höhe der Gemarkung St. Leon-Rot ergaben sich in der Zeit von 9.20 Uhr bis 13.05 Uhr 2.365 Verstöße aufgrund überhöhter Geschwindigkeit - beinahe jeder vierte Fahrer war nach Polizeiangaben somit zu schnell unterwegs, heißt es in der Mitteilung vom Freitag weiter.

1.105 Autofahrer müssen nun mit einer Verwarnung rechnen, über 1.230 Fahrer sogar mit Punkten in Flensburg. 130 weitere erhalten zudem ein Fahrverbot von einem Monat. Ein Fahrer war laut Polizeiangaben mit 148 Stundenkilometern ganze 68 Stundenkilometer zu schnell unterwegs.

Symbolfoto: dpa

zurück