http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Ausweichmanöver scheitert krachend
Ausweichmanöver scheitert krachend
06.04.2017 - 19:51 Uhr
Rastatt (red) - Eine Verletzte, drei kaputte Fahrzeuge und ein Gesamtschaden von rund 12.000 Euro: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sichl am Mittwochmorgen gegen 9 Uhr in der Kehler Straße ereignet hat. Eine VW-Fahrerin hatte aufgrund eines Rückstaus in Fahrtrichtung Innenstadt warten müssen. Der Fahrer eines von hinten kommenden Renault konnte nicht rechtzeitig bremsen und lenkte seinen Wagen nach links, um einen Zusammenstoß mit dem VW zu verhindern.

Dort streifte er nach Polizeiangaben zunächst einen entgegenkommenden Chevrolet an der Fahrerseite, wurde dabei abgewiesen und prallte gegen den stehenden VW der 59-Jährigen.

Durch die Kollision wurde die Frau am linken Arm leicht verletzt und von einer Besatzung des Rettungsdienstes an der Unfallstelle versorgt. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit, die Fahrbahn war blockiert. Nach ersten Schätzungen der Polizei entstand am VW Schaden von etwa 8.000 Euro; am Chevrolet und am Renault werden die Reparaturkosten bei etwa 2.000 Euro und 1.500 Euro liegen.

Symbolfoto: red

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Baden-Baden
Flucht nach Unfall auf A5 mit hohem Sachschaden

20.07.2017 - 12:32 Uhr
Unfallverursacher flüchtet
Baden-Baden (red) - Unverletzt hat ein 46-Jähriger am Dienstag ein Ausweichmanöver auf der A5 überstanden, bei dem sein Wagen letztlich in einer Böschung landete. Verantwortlich für den Unfall ist ein unbekannter Fahrer, der unmittelbar vor dem Mann eingeschert war (Symbolfoto: red). »-Mehr
Muggensturm
Reh gerettet, Auto beschädigt

25.11.2016 - 20:06 Uhr
Reh gerettet, Auto beschädigt
Muggensturm (red) - Um eine Kollision mit einem Reh zu vermeiden, hat ein Autofahrer am Donnerstagabend ein gewagtes Ausweichmanöver gestartet. Am Ende geriet der 20-Jährige in eine Böschung und überfuhr mehrere Verkehrszeichen. Fahrer und Tier blieben unverletzt (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Freiburg
Polizei warnt vor Wurfattacken auf Autos

04.10.2016 - 14:38 Uhr
Wurfattacken auf fahrende Autos
Freiburg (lsw) - Nachdem Jugendliche mehrere Gegenstände von einer Brücke auf fahrende Autos geworfen haben, hat die Polizei vor der Gefahr solcher Aktionen gewarnt. Es handele sich in solchen Fällen um eine schwere Straftat und nicht um harmlose Streiche (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Temperaturen klettern laut Vorhersage im Laufe der Woche auf 16 Grad. Machen Ihnen die Temperaturschwankungen zu schaffen?

Ja.
Nein.
Ab und zu.

Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen