http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Vorbeugende Bekämpfung des des Eichenprozessionsspinners
Vorbeugende Bekämpfung des des Eichenprozessionsspinners
23.04.2017 - 19:27 Uhr
Baden-Baden (red) - Das städtische Fachgebiet Park und Garten führt eine vorbeugende Bekämpfung der Larven des Eichenprozessionsspinners im Frühstadium durch. Die Maßnahme erfolgt voraussichtlich von Montag, 24. April, bis Samstag, 6. Mai. Dabei wird eine vorbeugende Spritzung mit einem biologischen, für den Menschen vollkommen unbedenklichen Präparat durchgeführt, das die Vermehrung der Prozessionsspinner bereits im frühen Larvenstadium verhindert, so die Stadtverwaltung.

Schwerpunkte der Maßnahmen sind Eichenbestände in Balg, Oos, Haueneberstein, Sandweier und der Innenstadt. Der Eichenprozessionsspinner ist ein Falter, der in den vergangenen Jahren nach Baden-Württemberg eingewandert und nahezu ausschließlich an Eichen an warmen Standorten anzutreffen ist. In den Entwicklungsstadien von der Larve zur Raupe bildet der Eichenprozessionsspinner Brennhaare, die beim Menschen Juckreiz und allergische Reaktionen auslösen können.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
Millionensummen für die Straßen

28.10.2016 - 00:00 Uhr
Millionensummen für die Straßen
Gaggenau (tom) - Rund 320 Kilometer umfasst das Straßen- und Wegenetz der Großen Kreisstadt. Davon sind rund 160 Kilometer öffentliche Straßen. Der Neuwert der öffentlichen Straßen wird auf 200 Millionen Euro beziffert. Dem Verfall Einhalt zu gebieten, wird teuer (Foto: av/Senger). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Noch ist die Vermietung von Waschmaschinen und Bekleidung in Deutschland ein Nischenmarkt. Glauben Sie, dass sich das durchsetzt?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.

Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen