http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Polizisten aus dem Land verletzt
Polizisten aus dem Land verletzt
09.07.2017 - 13:50 Uhr
Stuttgart/Hamburg (lsw) - Bei den gewaltsamen Protesten zum G20-Gipfel in Hamburg sind 54 Polizisten aus Baden-Württemberg verletzt worden. Das teilte der Sprecher von Innenminister Thomas Strobl (CDU) am Sonntag mit.

Nach Angaben der Hamburger Polizei wurden bisher insgesamt 476 Beamte verletzt (Stand: Sonntagmittag). Es handele sich dabei um Polizisten aus den Ländern und um Bundespolizisten, hieß es am Sonntag. Seit Beginn des Polizeieinsatzes am 22. Juni wurden insgesamt 186 Menschen festgenommen, 225 kamen in Gewahrsam.

Nach den massiven Ausschreitungen rund um den G20-Gipfel in der Nacht zum Freitag hatte Baden-Württemberg 200 zusätzliche Polizeibeamte nach Hamburg geschickt. Zuvor waren in der Hansestadt bereits mehr als 800 Polizisten aus dem Südwesten im Einsatz.

Strobl verurteilte die Gewalt "linksautonomer Chaoten" in Hamburg. Gewalt sei niemals ein politisches Statement, betonte der Minister. Die Demonstrationsfreiheit sei ein hohes Gut - aber friedlich und im Rahmen der Verfassung. "Wer das Demonstrationsrecht für Gewaltaktionen unterwandert, ist im Kern ein Feind der Demokratie", teilte er mit.

Zum dritten Mal in Folge gingen in der Nacht zum Sonntag in Hamburg am Rande des G20-Gipfels Fensterscheiben zu Bruch, Flaschen und Steine flogen, die Polizei setzte Wasserwerfer und Tränengas ein. Die Konfrontation war aber deutlich weniger heftig als in den Nächten davor.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Massive Aggressivität gegenüber Kontrolleuren

30.07.2017 - 14:15 Uhr
Aggressiv gegenüber Kontrolleuren
Karlsruhe (red) - Bei einer Schwerpunktkontrolle im Stadtbahnverkehr in Karlsruhe sind in der Nacht zu Samstag Polizeibeamte und Fahrkartenkontrolleure angegriffen und verletzt worden. Die Polizei hat mehrere Personen wegen verschiedener Delikte festgenommen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Ehepaar streitet auf offener Straße

28.07.2017 - 09:17 Uhr
Ehepaar streitet auf offener Straße
Rastatt (red) - Die Polizei wurde am Freitag in den frühen Morgenstunden in die Rheintorstraße gerufen: Dort trugen eine Frau und ein Mann ihren Ehestreit lauthals auf offener Straße aus. Doch als die Beamten eintrafen, verbündete sich das Paar plötzlich gegen sie (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Eindringling auf acht Beinen

25.07.2017 - 11:22 Uhr
Eindringling auf acht Beinen
Baden-Baden (red) - In einem Haus in der Beuttenmüllerstraße hat am Dienstag kurz nach Mitternacht der Bewegungsmelder angeschlagen. Völlig verängstigt verständigte eine Bewohnerin daraufhin die Polizei. Der Eindringling war dann auch schnell gefunden (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Brennpunkteinsätze mit ersten Erfolgen

24.07.2017 - 00:00 Uhr
Mehr Polizei, erste Erfolge
Rastatt (up) - Seit Anfang Juli sorgen in der Rastatter Innenstadt mehr Polizisten in Uniform und Zivil für die Sicherheit der Bürger. Dabei zeitigen die Brennpunkteinsätze erste Erfolge: Es wurden insgesamt mehr als 300 Personen kontrolliert und acht Straftaten festgestellt (Foto: up). »-Mehr
Offenburg
--mediatextglobal-- Die Anschlagsdrohung sorgte im März für einen Großeinsatz der Polizei. Foto: dpa

21.07.2017 - 00:00 Uhr
Prozess wegen Anschlagsdrohung
Offenburg (dpa) - Rund vier Monate nach einer Anschlagsdrohung auf eine Diskothek in Offenburg hat am Donnerstag der Prozess gegen einen heute 23-Jährigen begonnen. Die Staatsanwaltschaft will die Unterbringung des vorbestraften Mannes in der Psychiatrie erreichen (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Briefwahl wird in Deutschland immer beliebter – besonders in der Stadt und bei Älteren. Nutzen Sie diese Möglichkeit?

Ja.
Nein.
Ich wähle nicht.

Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen