http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Mindestlohn: Mehr Verfahren
Mindestlohn: Mehr Verfahren
01.11.2017 - 14:49 Uhr
Stuttgart (lsw) -Die Zahl der Ermittlungsverfahren wegen nicht gezahlter Mindestlöhne ist in Baden-Württemberg gestiegen. Im ersten Halbjahr 2017 wurden im Südwesten insgesamt 264 Verfahren eingeleitet - 37 mehr als im Vorjahreszeitraum. Das geht aus Angaben des Zolls hervor. Im ersten Halbjahr 2016 hatten die für Schwarzarbeit zuständigen Abteilungen der sechs Hauptzollverwaltungen in Baden-Württemberg (Heilbronn, Karlsruhe, Lörrach, Singen, Stuttgart und Ulm) demnach 227 entsprechende Verfahren eingeleitet.

Die Zunahme bei den Ermittlungsverfahren erklärt sich maßgeblich dadurch, dass deutlich mehr Arbeitgeber überprüft wurden - 3.273 im ersten Halbjahr 2017 gegenüber 2.214 in der ersten Jahreshälfte 2016.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Forderung nach mehr Geld für Tagesmütter

18.10.2017
Weniger als der Mindestlohn
Stuttgart (lsw) - Mindestens einen Euro mehr pro Stunde und Kind fordert der Landesverband Kindertagespflege für Tagesmütter. Bisher verdienten die Kräfte teilweise unter dem Niveau des Mindestlohns. Der Verband argumentiert, dass die Anforderungen an Tagesmütter gestiegen seien (Foto: av). »-Mehr
Karlsruhe
Der Versuch, sich von Merkel abzugrenzen

19.09.2017
Kämpferischer Kanzlerkandidat
Karlsruhe (kli) - Der Himmel ist grau an diesem Samstagnachmittag. Doch die Stimmung auf dem Platz der Menschenrechte vor dem ZKM ist gut. Laut Polizei sind 2 500 Menschen gekommen, um einen kämpferischen SPD-Kanzlerkandidaten Martin Schulz reden zu hören (Foto: Klink). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Die Kandidatin und ein prominenter ´Rosenkavalier´: SPD-Fraktionschef Thomas Oppermann unterstützt Gabriele Katzmarek beim Wahlkampf im Bühler Festzelt. Foto: Margull

13.09.2017
"Wahl noch nicht entschieden"
Bühl (dg) - "Wir wollen nicht, dass die große Koalition eine Dauereinrichtung wird", das sagte Thomas Oppermann (Foto: bema) am Rande eines Wahlkampfauftritts mit Gabriele Katzmarek in Bühl. Die Wahl sei noch lange nicht entschieden, sagte Chef der SPD-Bundestagsfraktion. »-Mehr
Ulm
Schafhaltung in Schwierigkeiten

07.08.2017
Schafhaltung in Schwierigkeiten
Ulm (lsw) - Geringer Verdienst und lange Arbeitszeiten - für den Schäferberuf findet sich unter diesen Bedingungen kaum noch Nachwuchs. Ein Drittel des Schafsbestandes ist in den vergangenen Jahren in Baden-Württemberg bereits zurückgegangen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Für eine Mehrheit der Deutschen ist Armut ein großes gesellschaftliches Problem. Glauben Sie, dass die Kluft zwischen Arm und Reich größer wird?

Ja.
Nein.

Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen