http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Storchen-Geschwader im Sauerdelta bei Münchhausen
Storchen-Geschwader im Sauerdelta bei Münchhausen
02.11.2017 - 19:52 Uhr
Plittersdorf (nest) - Es war ein riesiges Storchen-Geschwader, das jüngst im Sauerdelta bei Münchhausen im Elsass rastete und dann über den Rhein in Richtung Plittersdorf losflog. Ob es sich um eine verspätet startende Storchenschar handelte, oder ob die über 60 Vögel die weite Reise nach Spanien oder Afrika generell scheuten, war nicht festzustellen. Tatsache aber ist, dass immer mehr Störche nicht mehr Zugvögel sind, sondern den Winter "zu Hause" im Bereich Mittelbaden verbringen. Sie kontern sozusagen den Frost aus.

Ob es dem Klimawandel zu verdanken ist, oder einfach der "Zugfaulheit" (wie ein Experte meinte), dass wir auch über die kalte Jahreszeit Störche auf den Wiesen bestaunen können, ist nicht geklärt. Gesichert aber ist, dass die schwarz-weißen Vögel selbst niedrige Temperaturen problemlos überstehen und so zu den ersten gehören, die im Frühjahr die Horste belegen.

Foto: Nestler

BeiträgeBeitrag schreiben 
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Mit Angelique Kerber hat am Wochenende nach 22 Jahren erstmals wieder eine Deutsche den Wimbledon-Cup gewonnen. Wird das in Deutschland einen neuen Tennis-Boom auslösen?

Ja.
Nein.
Das kann ich nicht beurteilen.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen