http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Polizisten entlasten: "Hilfspolizisten" begleiten Schwertransporte
Polizisten entlasten: 'Hilfspolizisten' begleiten Schwertransporte
03.11.2017 - 14:16 Uhr
Stuttgart (lsw) - Weil sie kaum noch aus den Stiefeln kommt, wird die Polizei nun bei der Begleitung von Großraum- und Schwertransporten entlastet. Anfang November begann nach Auskunft des Innenministeriums vom Freitag ein Pilotversuch zum Einsatz von Privatunternehmen. Bislang mussten Großraum- und Schwertransporte durch Polizisten begleitet werden. Das Projekt ist auf ein Jahr angelegt.

Seit Jahren nimmt die Zahl solcher Transporte stark zu. Ein Grund ist unter anderem die Energiewende, die beispielsweise den Transport von Windkrafträdern erfordert. In vielen Fällen wird dabei als Auflage die Begleitung durch die Polizei angeordnet.

Anzahl der Fahrten um 60 Prozent zugenommen

Im Jahr 2016 hatte sie landesweit über 12.000 dieser Transporte begleitet. Dabei fielen fast 45.000 Einsatzstunden an. Im Vergleich zum Jahr 2012 (7.509 Transporte) hat die Anzahl der zu begleitenden Fahrten um fast 60 Prozent zugenommen.

Verwaltungshelfer begleiten Schwertransporte

Laut einer Rechtsänderung auf Bundesebene sollen Schwertransporte künftig im Regelfall durch sogenannte Verwaltungshelfer begleitet werden. Diese steuern die speziellen Begleitfahrzeuge und sind für die sichere Fahrt verantwortlich. Im Gegensatz zur Polizei haben Sie keine eigene Entscheidungsbefugnis.

Die Verwaltungshelfer werden von der Straßenverkehrsbehörde und der Polizei in die Besonderheiten der Strecke eingewiesen. Sie müssen besonders geschult und auf ihre Eignung überprüft sein.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Karlsruhe
Syrer wegen Terrorverdachts festgenommen

31.10.2017
Terrorverdacht: Syrer festgenommen
Karlsruhe (dpa) - Die Bundesanwaltschaft ist sich sicher: Der junge Syrer wollte einen Terroranschlag mit möglichst vielen Toten verüben. Doch Spezialkräfte der Polizei kamen dem 19-jährigen mutmaßlichen Islamisten zuvor und nahmen ihn in Schwerin fest (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
Durchsuchungen bei Baufirmen

28.10.2017
Durchsuchungen bei Baufirmen
Baden-Baden (hol) - Die Hinweise darauf, dass bei der Vergabe der Bauarbeiten auf dem Leopoldsplatz (Foto: Archiv/Reith) nicht alles mit rechten Dingen zugegangen ist, verdichten sich. Die Kripo hat Geschäftsräume von Baufirmen durchsucht und vielen Unterlagen beschlagnahmt. »-Mehr
Ötigheim
--mediatextglobal-- Nicht nur auf den Feldern und Wiesen rund um Ötigheim ist Peter Späth unterwegs, er leistet auch viel administrative Arbeit im Rathaus. Foto: Hauptmann

21.10.2017
Felder und Äcker als neues Revier
Ötigheim (yd) - Peter Späth kennt die Felder, Äcker und Wiesen um Ötigheim wie seine Westentasche - das muss er auch, immerhin sind sie sein Arbeitsplatz. Seit Anfang September ist der pensionierte Polizeibeamte bei der Gemeinde Ötigheim als Feldhüter angestellt (Foto: yd). »-Mehr
Rastatt
Polizei zeigt mehr Präsenz in der Rastatter Innenstadt

03.07.2017
Polizei erhöht Präsenz
Rastatt (red) - Die Polizei will ihre Präsenz in der Rastatter Innenstadt erhöhen und vermehrt Passanten kontrollieren. Der Grund: Seit dem Frühjahr ist die Zahl der Sachbeschädigungen, der Körperverletzungen und der Ordnungsstörungen gestiegen (Symbolfoto: Krekel). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Noch ist die Vermietung von Waschmaschinen und Bekleidung in Deutschland ein Nischenmarkt. Glauben Sie, dass sich das durchsetzt?

Ja.
Nein.
Weiß nicht.

Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen