http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Auf der Suche nach Hinz und Kunz: Vortrag zur Familienforschung
Auf der Suche nach Hinz und Kunz: Vortrag zur Familienforschung
16.11.2017 - 07:26 Uhr
Rastatt (red) - Praktische Tipps zur Familienforschung gibt's von Rainer Boos am Donnerstag, 16. November, um 19 Uhr im Vortragsraum des Riedmuseums in Ottersdorf. Der Abend unter dem Motto "Mit Hinz und Kunz verwandt, aber nicht bekannt" findet im Rahmen des "Winters im Pamina-Rheinpark" statt. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung nicht erforderlich, wie es in der Mitteilung heißt.

"Mit ein paar Tricks kann jeder der menschlichen Grundfrage nach seiner Herkunft nachgehen und seine Familiengeschichte selbst recherchieren", verspricht Referent Boos. Er erklärt, wie man aus persönlichen Unterlagen, Informationen aus Archiven oder Bibliotheken und den Angeboten aus dem Internet das Leben der Menschen nacherzählen und verstehen kann.

Stammbäume am Computer erstellen

So sind beispielsweise Hochzeiten Schlüsselereignisse für die Familienforschung. Welche Quellen außerdem wichtig sind, erklärt Rainer Boos auch im Riedmuseum. Er zeigt auch, welche Hilfsmittel nützlich sind und wie man mit Unterstützung eines Computers Stammbäume erstellt.

Weitere Informationen gibt es unter (07222) 972-8400 oder -8402 sowie per E-Mail an museen@rastatt.de.

Foto: Stadt Rastatt

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gernsbach
--mediatextglobal-- Louisa Schlör (von links) und Marco Ulrich werden ebenso von Staatssekretär Andre Baumann geehrt wie Adriana Baliu und Laura Bühler.  Foto: HLA Gernsbach

15.11.2017
X-Trips: Preis für HLA-Übungsfirma
Gernsbach (ham) - Die Touristik-Übungsfirma X-Trips hat der Handelslehranstalt Gernsbach die zweite Auszeichnung in Folge beim Wettbewerb "Nachhaltige Schüler-, Übungs- und Juniorenfirmen" beschert. Staatssekretär Andre Baumann zeichnete die Jungunternehmer aus (Foto: HLA). »-Mehr
Bühl
Das Cellospiel rettete ihr Leben

10.11.2017
Gedenkfeier mit Zeitzeugin
Bühl (efi) - In der Gedenkfeier zur Reichspogromnacht im Bürgerhaus erzählte die 92-jährige Deutsch-Britin Anita Lasker-Wallfisch, eine der letzten Überlebenden des Frauenorchesters von Auschwitz, in einem erschütternden Vortrag aus ihrem Leben (Foto: bema). »-Mehr
Rastatt
Der Energiewende auf der Spur

09.11.2017
Der Energiewende auf der Spur
Rastatt (red) - Die Informations- und Bildungsinitiative "Expedition N" (Nachhaltigkeit) macht heute und am Freitag Station an der August-Renner-Realschule. Im Ausstellungsfahrzeug kann man auf Entdeckungsreise in die Themenwelten der Energiewende und Nachhaltigkeit gehen (Foto: av). »-Mehr
Baden-Baden
Klimaschutz und Anpassung

04.11.2017
Klimaschutz und Anpassung
Baden-Baden (dg) - Im Vorfeld der Weltklimakonferenz in Bonn, die am Montag beginnt, sprach das BT mit dem Leiter des "Süddeutschen Klimabüros" am KIT, Dr. Hans Schipper (Foto: KIT/pr), über die Erwartungen, die die Wissenschaft an die Konferenz knüpft. »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Das Cellospiel rettete ihr Leben: Mit Anita Lasker-Wallfisch kommt eine Zeitzeugin des NS-Terrors nach Bühl. Foto: Jüdisches Museum Berlin, Hans-Georg Gaul

04.11.2017
Zeitzeugin des Holocaust
Bühl (red) - Anita Lasker-Wallfisch (92), eine der letzten Zeitzeuginnen des Holocaust, kommt am 9. November nach Bühl: Die "Cellistin von Auschwitz" wird das Windeck-Gymnasium besuchen und einen öffentlichen Vortrag halten (Foto: Jüdisches Museum Berlin, Hans-Georg Gaul). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Immer mehr Kantinen setzen laut einer Erhebung des Hotel- und Gaststättenverbands auf Biokost und regionale Produkte. Wäre Sie bereit, dafür mehr zu bezahlen?

Ja.
Nein.
Ich esse in keiner Kantine.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen