http://www.badisches-tagblatt.de/weihnachtsabo/index.html
Weihnachtliches aus Hundsbach, Südtirol und Kenia
Weihnachtliches aus Hundsbach, Südtirol und Kenia
25.11.2017 - 09:10 Uhr
Forbach (red) - Die Adventszeit naht: In der Alten Kirche Herrenwies hat Hermann Müller vom Verein "Kulturerbe Schwarzwaldhochstraße" 15 außergewöhnliche Weihnachtskrippen zusammengestellt. Zu besichtigen sind sie an den Wochenenden 25. und 26. November, parallel zum Weihnachtsmarkt in Herrenwies rund um das Gasthaus Waldesruh, sowie am 2. und 3. Dezember. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei.

Die teilweise über zwei Meter breiten Krippenanlagen sind mitunter bereits einige Jahrzehnte alt. Sie stammen alle aus Privatbesitz und sind Leihgaben von Familien. Neben mehreren heimeligen Schwarzwälder Hauskrippen ist eine orientalische Krippe aus Münchner Laubsäge-Vorlagen zu sehen, bereits über 100 Jahre alt. Hinzu kommen zwei großen Krippen aus Südtirol. Beide sind mit handgeschnitzten Krippenfiguren ausgestattet. Zwei Krippen kommen aus dem afrikanischen Kenia.

Handgeschnitzte Figuren

Eine weitere Besonderheit sind die Krippen der Kirchengemeinden Herrenwies und Hundsbach. Die Herrenwieser Krippe wurde in der Kirche erstmalig zur Weihnachtszeit 1980 aufgestellt und zu Weihnachten 1981 mit dem Friedensengel vervollständigt.

Bereichert wird die Ausstellung an beiden Wochenenden durch große, hölzerne Figuren von Markus Seiterich. Das Besondere daran ist, dass der Bühlertäler seine Werke mit der Kettensäge schnitzt. Möglicherweise wird der Künstler seine Arbeit während der Krippenausstellung vorführen.

Ausstellung von 12 bis 18 Uhr

Die Ausstellung ist am letzten Novemberwochenende von jeweils 12 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet und ist ein Teil des parallel dazu stattfindenden Weihnachtsmarkts Herrenwies. Am ersten Adventswochenende ist die Ausstellung jeweils von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Dazu gibt es Getränke und Kuchen. Zudem liegt das neue Krippenbuch von Egon Kist zum Verkauf aus.

Offen ist die Ausstellung in der Alten Kirche auch am Mittwoch, 29. November, von 15 bis 19 Uhr. Ab 19 Uhr beginnt das Adventskonzert mit der siebenköpfigen Stubenmusik-Gruppe "BriMaTon-Vocal" in der Krippenausstellung. Der Eintritt dazu kostet fünf Euro, verbindliche Anmeldung per Mail an hermann.mueller1@web.de.

Foto: av/ Haller-Reif

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
--mediatextglobal-- Viel Kreatives gibt es beim Adventsmarkt im November in Gaggenau.  Foto: Bauer

11.11.2017
Kunsthandwerkermarkt im Rathaus
Gaggenau (red) - Sehen, staunen und die ersten Weihnachtsgeschenke einkaufen - das bietet der Künstler- und Kunsthandwerkermarkt im Rathaus in Gaggenau. Die rund 50 Anbieter locken am Samstag und Sonntag mit einem breiten Sortiment (Foto: Bauer). »-Mehr
Straßburg
Besonderer Zauber und Lichterglanz

01.12.2014
"Weihnachts-Hauptstadt" Straßburg
Straßburg (tr) - In Sélestat soll im Jahr 1521 der erste Weihnachtsbaum der Welt gestanden haben. Vielleicht sind im Elsass die Christbäume deshalb besonders bunt und der Ehrgeiz groß, auf dem Place Kleber in Straßburg den größten "Sapin de Noël" Europas aufzustellen (Foto: tr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Immer mehr Kantinen setzen laut einer Erhebung des Hotel- und Gaststättenverbands auf Biokost und regionale Produkte. Wäre Sie bereit, dafür mehr zu bezahlen?

Ja.
Nein.
Ich esse in keiner Kantine.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen