http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Jugendliche Graffiti-Sprayer besprühen Zeugen
Jugendliche Graffiti-Sprayer besprühen Zeugen
26.01.2018 - 16:15 Uhr
Karlsruhe (red) - Dreiste Graffiti-Sprayer haben in Karlsruhe am frühen Freitagmorgen ihre Spraydose nicht nur zum Besprühen von Gebäuden benutzt.

Die zwei unbekannten Jugendlichen hatten gegen 2 Uhr sowohl in der Kaiserstraße als auch im Durchgang zum Passagenhof mehrere Tags auf verschiedene Gebäudeteile, Fenster und ein Straßenschild mit silberner sowie lila-blauer Farbe aufgesprüht. Ein Tag ist im Graffiti-Jargon entweder das Signaturkürzel eines Sprayers oder dient bei Jugendlichen zur Markierung des Gang-Territoriums. Mehrfach wurde der Tag "Younes 133" hinterlassen.

Bei ihrer "künstlerischen Tätigkeit" blieben die Sprayer nicht unentdeckt. Jedoch verlor der Zeuge - ein Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma- die beiden bei seiner Verfolgung im Bereich der Stephanienstraße aus den Augen.

Gerade noch rechtzeitig die Hände gehoben

Als die beiden dann an einem 21 Jahre alten weiteren Zeugen vorbeirannten, den sie zuvor grundlos beleidigten, besprühte einer der jungen Männer den Zeugen mit der mitgeführten Farbspraydose, teilt die Polizei mit.

Diesem gelang es jedoch gerade noch rechtzeitig, schützend seine Hände vor sein Gesicht zu halten, so dass nur seine Hände, seine Oberbekleidung und sein Mobiltelefon in Mitleidenschaft gezogen wurden.

Die beiden Sprayer entkamen schließlich in Richtung Moltkestraße und richteten laut Polizei mit ihren Farbschmierereien einen Sachschaden von mehr als 3.000 Euro an.

Laut Polizei sind die Unbekannten zwischen 15 und 20 Jahre alt sowie zwischen 1,70 und 1,80 Meter groß. Die schwarz gekleideten Täter werden mit einem südländischen Aussehen beschrieben.

Sachdienliche Hinweise nimmt das Polizeirevier Marktplatz unter (07 21) 6 66 33 11 entgegen.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bühl
Kooperationen sollen Bekanntheitsgrad steigern

20.02.2018
Umbau des Proberaums
Bühl (mme) - Die Verantwortlichen des Jugendzentrums Komm (Foto: mme) bauen zusammen mit freiwilligen Helfern und Schülern der integrativen Montessori-Schule aus Sasbach den Proberaum um. Kooperationen mit Schulen sollen zudem den Bekanntheitsgrad des Komm steigern. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der Warnstreik der Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft hat den Bahnverkehr in der Region am Montagmorgen lahmgelegt. Waren Sie davon betroffen?

Ja.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen