http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Heißluftballon gerät in Stromleitung
Heißluftballon gerät in Stromleitung
09.04.2018 - 15:03 Uhr
Altensteig (lsw) - Ein Heißluftballon ist im Schwarzwald in eine Stromleitung geraten und hat einen Schaden von mehr als 50.000 Euro verursacht. Wie die Polizei am Montag mitteilte, konnten der 67 Jahre alte Ballonfahrer und die vier Passagiere den Korb unverletzt verlassen. Der Heißluftballon war am Sonntag bei einer gewerblichen Ballonfahrt zwischen Spielberg und Altensteig (Kreis Calw) unterwegs gewesen.

Als der 67-Jährige zur Landung ansetzen wollte, wurde der Ballon demnach von einer Windböe erfasst und stieß mit einer Hochspannungsoberleitung zusammen. Zwei ungefähr zwölf Meter hohe Strommasten knickten im oberen Drittel ab. An der Stromleitung und den Strommasten entstand laut Polizei ein Sachschaden von mindestens 50.000 Euro. Die Ballonhülle und mehrere Trag- und Hüllenseile wurden ebenfalls beschädigt - hier lag der Sachschaden bei etwa 1.500 Euro.

Den bisherigen Ermittlungen zufolge hat der Ballonfahrer gegen keine Vorschriften verstoßen. Mängel am Ballon wurden nicht entdeckt.

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Dem Sommer folgt die Abkühlung

29.04.2018
Dem Sommer folgt die Abkühlung
Stuttgart (lsw) - Strahlender Sonnenschein und Temperaturen von bis zu 28 Grad haben am Wochenende überall im Südwesten Sonnenhungrige ins Freie gelockt. Bereits für Sonntagabend wurden aber erste Gewitter vorhergesagt. Der Mai soll wechselhaft beginnen (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Arbeitnehmer wechseln laut einer Studie nur zögerlich das Unternehmen – selbst wenn die Unzufriedenheit hoch ist. Geht es Ihnen auch so?

Ja, ganz aktuell.
Ja, bei einem früheren Job.
Ich ziehe frühzeitig die Reißleine.
Ich bin nicht unzufrieden.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen