http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Viel Blütenstaub durch Wetterumschwünge
Viel Blütenstaub durch Wetterumschwünge
02.05.2018 - 20:00 Uhr
Rastatt (nest) - Gelber Blütenstaub ist derzeit ein Problem. Autobesitzer sind besonders betroffen, aber der Pollenflug der Nadelbäume übertüncht auch Fensterrahmen und Sitzgelegenheiten im Freien gelb.

Wetterexperte Dominik Jung rät, das Waschen und Abstauben erst mal aufzuschieben, denn die Fichten "blühen" beispielsweise noch bis Mitte Mai. Insgesamt ist es laut dem Experten ein sogenanntes Mastjahr in punkto Blütenstaub.

Schuld daran sind unter anderem die schnellen Wetterumschwünge der jüngsten Zeit. Diese hätten dazu geführt, dass alle Pflanzen gleichzeitig statt nacheinander "explodierten". Dadurch entwickelten sie auch alle gleichzeitig Blütenstaub, der sich nun als gelbe Schicht allerorten niederlässt.

Foto: Nestler

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Pollenflug der Fichte extrem

01.05.2018
Pollenflug der Fichte extrem
Stuttgart (lsw) - Der Pollenflug der Fichte ist dem Deutschen Wetterdienst (DWD) zufolge in diesem Jahr besonders heftig, bedeckt Autos mit gelbem Blütenstaub und macht Allergikern zu schaffen. Wann die Belastung vorbei ist, hängt vom Wetter ab: Regen wäscht die Luft rein (Foto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Giftiger Kraftprotz aus dem Kaukasus

05.10.2017
Riesen-Bärenklau gewürdigt
Rastatt (red) - Kräftig, groß und echt gefährlich - das ist der Riesen-Bärenklau, den die Umweltstiftung Rastatt jetzt zur Pflanze des Monats Oktober gewählt hat. Hautkontakt sollte mit der sogenannten Herkulesstaude tunlichst vermieden werden - es drohen Verbrennungen (Foto: Peter Klueber). »-Mehr
Elche
Eine Stadt unter Palmen

11.12.2014
Eine Stadt unter Palmen
Elche (as) - Das südspanische Elche hat so viele Palmen wie Einwohner - etwa 250.000 Exemplare. Sie ziehen einen grünen Gürtel um die Altstadt. Von oben betrachtet, wirken die 500 Hektar wie ein riesengroßer Palmenwald. Doch es ist kein natürlich gewachsener Hain (Foto: Beatriz Navarro). »-Mehr
Rastatt
Prachtvolle Gladiolen wollen gepflegt sein, hier von Horst Wolz und seinem Sohn Patrick. Foto: Linkenheil

01.08.2012
Farbtupfer vom Straßenrand
Rastatt (sl) - Die meisten Direktvermarkter der Region liefern frische Nahrungsmittel vom Hof auf den Tisch, manche aber auch Farbtupfer für die Wohnung: Horst Wolz und sein Sohn Patrick (Foto: sl) betreiben als Landbaubetrieb im Landkreis Rastatt insgesamt fünf Blumenfelder zum Selberschneiden. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der weltweite Absatz von Personal Computern hat erstmals seit 2012 wieder zugelegt. Nutzen Sie privat noch einen PC?

Ja, häufig.
Ja, aber selten.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz