http://www.ausbildungsmesse-baden-baden.de/
Genanalyse bestätigt: Wolf hat Wildbader Schafe getötet
Genanalyse bestätigt: Wolf hat Wildbader Schafe getötet
09.05.2018 - 15:54 Uhr
Bad Wildbad (lsw) - Der Tod von mehr als 40 Schafen in Bad Wildbad (Kreis Calw) vor eineinhalb Wochen geht auf das Konto eines Wolfs. Wie das baden-württembergische Umweltministerium am Mittwoch mitteilte, hat das eine Genanalyse ergeben. Demnach handelt es sich um das gleiche Raubtier, das schon im November erstmals drei Schafe bei Bad Wildbad getötet hatte.

Der Wolf dürfte sich damit dauerhaft im Nordschwarzwald niedergelassen haben. Lebt ein Wolf sechs Monate in der gleichen Gegend, gilt er nicht mehr als durchziehender Gast. Bad Wildbad wird damit zum "Wolfsgebiet".

Foto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Gaggenau
--mediatextglobal-- Prof. Rudolf Engel aus Baden-Baden während seiner Laudatio im Künstlerhaus Wolf.  Foto: Gutmann

09.05.2018
Überregional bekannter Künstler
Gaggenau (gut) - 51 der schönsten Werke des überregional bekannten Malers Otto Birg sind in der Galerie Wolf in Bad Rotenfels zu sehen. Der Künstler lebte viele Jahre in Gernsbach, wo er 2015 auch verstarb. Prof. Rudolf Engel hielt bei der Vernissage die Laudatio (Foto: Gutmann). »-Mehr
Bad Wildbad
Wird Wildbad ´Wolfsgebiet´?

08.05.2018
Hat sich Wolf niedergelassen?
Bad Wildbad (lsw) - Die mutmaßliche Wolf-Attacke mitmehr als 40 toten Schafen vor einer Woche in Bad Wildbad im Nordschwarzwald könnte ein Hinweis darauf sein, dass sich ein Wolf dort dauerhaft niedergelassen hat. Das vermuten Fachleute (Archivfoto: dpa). »-Mehr
Karlsruhe
Joggerin sexuell belästigt: Zeugen gesucht

07.05.2018
Joggerin sexuell belästigt
Karlsruhe (red) - Eine 28-jährige Joggerin ist am Sonntagmorgen auf dem Karl-Wolf-Weg in Karlsruhe von einem unbekannten Mann unsittlich berührt worden. Er griff der Frau aufs Gesäß. Es gibt eine Täterbeschreibung, mit der die Polizei nun um Hinweise bittet (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Gernsbach
--mediatextglobal-- Umwelt-Staatssekretär Andre Baumann (Vierter von links) stellt auf dem Kaltenbronn eine Renaturierung der im 18. Jahrhundert angelegten Entwässerungsgräben in Aussicht. Foto: vgk

07.05.2018
Moore sollen mehr Wasser kriegen
Gernsbach (red) - Den Hochmooren in Baden-Württemberg geht es schlecht. Sie verlanden zusehends - so auch die Moorseen auf dem Kaltenbronn. Wie Umwelt-Staatssekretär Andre Baumann jetzt ankündigte, will man dem mit Renaturierungen entgegenwirken (Foto: Gareus-Kugel). »-Mehr
Offenburg / Baden-Baden
Frischer Lorbeer als Treibriemen

04.05.2018
Übersetzerpreis für Michael Walter
Offenburg/Baden-Baden (red) - Der in München lebende Literaturübersetzer Michael Walter wird am Sonntag in Offenburg mit dem Europäischen Übersetzerpreis ausgezeichnet. Walter zählt zu den renommiertesten Übersetzern englischer Literatur, er wuchs in Baden-Baden auf (Foto: pr). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Auch der Landkreis Rastatt und das Stadtgebiet Baden-Baden sind offiziell zum Wolfsgebiet erklärt worden. Glauben Sie, dass Sie demnächst einem Wolf begegnen?

Ja.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz