Diesel-Prozess: Bosch verweigert Kooperation
Diesel-Prozess: Bosch verweigert Kooperation
12.05.2018 - 13:08 Uhr
Stuttgart (dpa) - Der Autozulieferer Bosch weigert sich laut einem "Spiegel"-Bericht, in einem Verfahren zum Abgas-Skandal dem Landgericht Stuttgart Einsicht in angeforderte Dokumente zu geben. Dabei geht es um klagende Anleger, die dem Bosch-Kunden Volkswagen eine zu späte Information über die Manipulationen an Dieselmotoren vorwerfen. Ein Sprecher von Bosch wollte sich am Samstag unter Verweis auf laufende Ermittlungen nicht zu dem Thema äußern.

Dem Magazin zufolge hatte ein Richter Bosch aufgefordert, der zuständigen Kammer verschiedene Unterlagen zur Verfügung zu stellen. Der Autozulieferer habe jedoch die Herausgabe abgelehnt und sich dabei auf das Zeugnisverweigerungsrecht berufen.

Bosch hatte VW mit Grundversionen einer Software zur Motorsteuerung und Abgasreinigung beliefert. Weil das Programm möglicherweise von dem Autobauer zur Manipulation von Stickoxid-Werten genutzt wurde, ermittelt die Staatsanwaltschaft Stuttgart auch gegen Bosch-Mitarbeiter.

In den USA, wo die VW-Abgasaffäre im September 2015 bekanntgeworden war, laufen ebenfalls Verfahren. Bei den in Stuttgart eingeforderten Dokumenten soll es sich nach Informationen des "Spiegel" unter anderem um E-Mails zwischen Mitarbeitern von Bosch und Volkswagen im Jahr 2007 handeln.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
NABU ruft zur Vogelzählung auf

10.05.2018
NABU ruft zur Vogelzählung auf
Stuttgart (lsw) - Zur bundesweiten 14. Vogelzählung hat der Naturschutzbund (NABU) aufgerufen. Von Vatertag bis Muttertag können Freiwillige in Gärten oder Parks eine Stunde lang Vogelarten zählen und die Ergebnisse bis spätestens 21. Mai dem NABU melden (Foto: dpa). »-Mehr
München / Stuttgart
Erfindergeist ist süddeutsch

09.05.2018
Erfindergeist ist süddeutsch
München/Stuttgart (dpa) - Bayern und Baden-Württemberg liegen in Sachen Erfindergeist weit vor der restlichen Republik. Aus den beiden Südländern kamen im vergangenen Jahr fast zwei Drittel aller inländischen Patentanmeldungen beim Deutschen Patent- und Markenamt (Foto: dpa). »-Mehr
Bühl
Das große Ganze im Blick

07.05.2018
Ein Festival der Zukunft
Bühl (rdr) - "Wir machen die Natur enkeltauglich!" Das ist der Leitsatz des Vereins "Gemeinwohl-Forum Baden" (GFB). Die Initiative richtete am Wochenende bei der Demeter-Gärtnerei Decker in Weitenung ein zweitägiges Zukunftsfestival aus (Foto: De Rossi). »-Mehr
Karlsruhe
Neue Mobilität wird in Karlsruhe erprobt

04.05.2018
Testfeld in Betrieb genommen
Karlsruhe (red/lsw) - In Karlsruhe ist gestern das "Testfeld Autonomes Fahren Baden-Württemberg" eröffnet worden. Es soll an ausgewählten Strecken zwischen Karlsruhe, Bruchsal und Heilbronn die Möglichkeiten von fahrerlosen Autos ausloten (Foto: dpa). »-Mehr
Baden-Baden
23-jähriger bei Arbeitsunfall verletzt

03.05.2018
23-jähriger bei Arbeitsunfall verletzt
Baden-Baden (red) - Bei einem Arbeitsunfall in einer Baufirma in der Robert-Bosch-Straße ist am Mittwochmorgen leicht verletzt worden. Der junge Mann hatte laut Polizei seinen Fuß zwischen einer Palette und einem Handhubwagen eingeklemmt (Symbolfoto: red). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Hat der Anschlag auf den Straßburger Weihnachtsmarkt Ihr Sicherheitsgefühl verändert?

Ja, ich bin ziemlich verunsichert.
Ja, ich bin etwas verunsichert.
Nein.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz