http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
Flüchtlinge in Güterzug entdeckt
Flüchtlinge in Güterzug entdeckt
23.05.2018 - 19:02 Uhr
Weil am Rhein (lsw) - Bei einem Zwischenstopp eines Güterzuges aus Italien in Weil am Rhein (Kreis Lörrach) sind neun Flüchtlinge aus Afrika entdeckt worden. Ausweise hatten sie nicht dabei. Unter den Aufgegriffenen waren auch zwei Schwangere, die in einem Container saßen. Wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte, war unter denen am Dienstag registrierten Flüchtlingen auch ein 26-jähriger Gambier, der bereits eine Aufenthaltsgenehmigung in Deutschland besitzt und in Nordrhein-Westfalen wohnt. Warum er in dem Zug war, war zunächst unklar.

Ein 22-Jähriger aus Marokko wird in Deutschland wegen mehrerer Straftaten gesucht - er kam in ein Gefängnis. Vier Migranten befinden den Angaben zufolge in einem italienischen Asylverfahren.

Flüchtlinge kommen zunehmend versteckt auf Güterzügen nach Deutschland. Viele verstecken sich zwischen Lastwagen, die auf Güterzüge verladen wurden. Aufgegriffene Menschen kommen in der Regel in die Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge in Karlsruhe.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Berlin
Jeder dritte ´Bufdi´ schmeißt vorzeitig hin

22.05.2018
"Bufdis" brechen Einsätze ab
Berlin (red) - Jeder dritte Teilnehmer am Bundesfreiwilligendienst bricht seinen Einsatz vorzeitig ab. Dabei ist der Anteil in den alten Bundesländern deutlich höher als im Osten. Das geht aus einer Datenübersicht der Bundesregierung hervor. Die Ursachen dafür sind unklar (Foto: dpa). »-Mehr
Berlin / Karlsruhe
Flüchtlingsamt überprüft nach Asyl-Skandal weitere Außenstellen

20.05.2018
Bamf überprüft Außenstellen
Berlin/Karlsruhe (dpa) - Nach den Unregelmäßigkeiten bei Asylbescheiden in Bremen überprüft das Bundesflüchtlingsamt weitere Außenstellen, darunter auch das Amt in Bingen. Erste Hinweise, dass auch Karlsruhe betroffen ist, konnten bislang nicht bestätigt werden (Foto: dpa). »-Mehr
Berlin
--mediatextglobal-- Allein auf der Regierungsbank: Horst Seehofer verfolgt in offenbar stoischer Ruhe die hitzigen Debatten im Bundestag. Foto: dpa

18.05.2018
Die Luft für Seehofer wird dünner
Berlin (red) - Die Luft wird für Bundesinnen- und Heimatschutzminister Horst Seehofer dünner. Der CSU-Politiker kämpft derzeit an vielen Fronten: Der BAMF-Skandal hängt ihm nach und mit seinem geplanten Ankerzentren will es auch nicht recht vorangehen (Foto: dpa). »-Mehr
Rastatt
Zwischen Aufbruch und Notstand

17.05.2018
Rastatt in der Weimarer Republik
Rastatt (dm) - Es ist die bis dato größte Ausstellung im Stadtmuseum Rastatt: Auf rund 400 Quadratmetern widmet sie sich der Weimarer Republik zwischen Aufbruch und Not. Besucher können rund 300 Objekte auf sich wirken lassen, darunter auch interaktive Elemente (Foto: dm). »-Mehr
Berlin
Kassenwart Scholz gleitet durch die Welt

16.05.2018
Scholz legt ersten Etat vor
Berlin (red/dpa) - Der erste Haushaltsentwurf von Bundesfinanzminister Olaf Scholz (Foto: dpa) ist im Bundestag harsch als ideen- und ambitionslos kritisiert worden. "Groko steht für große Kosten", sagte der Vorsitzende des Haushaltsausschusses, Peter Boehringer (AfD). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Der Online-Handel mit Lebensmitteln stagniert. Die Deutschen bleiben bei diesen Produkten stationären Geschäften treu. Das hat eine Studie ergeben. Kaufen Sie online Lebensmittel?

Ja, regelmäßig
Selten.
Ich möchte es ausprobieren.
Nie.


www.los-rastatt.de
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz