http://www.initiative-wertvolle-zukunft.org/wvz2016/erbschaft/
10.000 Bäume werden registriert
10.000 Bäume werden registriert
08.06.2018 - 14:59 Uhr
Gaggenau (red) - Um sämtliche Informationen ihrer Bäume einfacher und schneller verwalten zu können, arbeitet die Umweltabteilung der Stadt Gaggenau seit einigen Tagen mit sogenannten "Baumkatastern". Diese dienen dazu, Informationen der Bäume, wie beispielsweise die Art, das Alter, die Höhe sowie den Durchmesser, digital zu erfassen. Ebenso werden über das Kataster regelmäßige Baumkontrollen dokumentiert, um der Verkehrssicherungspflicht gerecht zu werden.

Dazu gehört beispielsweise die Feststellung der Standsicherheit eines Baumes sowie das Erkennen von Totholz. Für die Stadtverwaltung sind die Baumkataster laut Pressestelle eine deutliche Arbeitserleichterung. Schließlich wurden früher die Informationen jedes einzelnen Baumes auf DIN-A4-Blättern festgehalten.

450 Bäume werden nummeriert

In Gaggenau und den Ortsteilen sollen knapp 10.000 Bäume anhand des Baumkatasters erfasst werden. Die Stadtverwaltung teilt mit, dass dazu in den nächsten Tagen 450 Stadtbäume mit nummerierten Baummarken versehen werden. Die unterschiedlichen Farben der Baummarken deuten auf die verschiedenen Ortsteile hin. Die Baummarken dienen zu übersichtlicheren Kontrollen und einfacheren Abläufen für Pflegemaßnahmen.

Foto: Stadtverwaltung

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Stuttgart
Schwere Unwetter: Drei Verletzte

08.06.2018
Schwere Unwetter: Drei Verletzte
Stuttgart (lsw) - Drei Verletzte, ein zeitweise lahmgelegter Flughafen, überflutete Straßen und Keller, Blitzeinschläge: Über Teilen von Baden-Württemberg haben am Donnerstagabend heftige Unwetter gewütet. Heute Mittag sollen neue Gewitter aufziehen (Symbolfoto: dpa). »-Mehr
Gernsbach
Baumführung im Kurpark

08.06.2018
Baumführung im Kurpark
Gernsbach (red) - Gisela Plätzer stellt heute die Baumvielfalt vor, die es im Kurpark zu bestaunen gibt: einheimische und exotische alte Riesen und Neupflanzungen. Die Teilnehmer bekommen Infos zur Botanik, dem Nutzen für Vögel und Insekten sowie zur Kulturgeschichte (Foto: av). »-Mehr
Sinzheim
Jungstörche bekommen ´Personalausweis´

08.06.2018
Vier Jungstörche zu beringen
Sinzheim (ahu) - Heike Seywald hat inzwischen Übung, wenn sie in den Korb am oberen Ende der Sinzheimer Feuerwehrleiter steigt, um die Jungstörche in Leiberstung zu beringen. In diesem Jahr hat das Storchenpaar im Ortsteil Leiberstung vier Junge (Foto: Huck). »-Mehr
Rastatt / Karlsruhe
--mediatextglobal-- Mit dem Resistographen kann Wolfgang Zimmermann (links) den Zustand der Bäume bestimmen.  Foto: Merkel

08.06.2018
Neuer Aktionsplan vorgestellt
Rastatt/Karlsruhe (mme) - Die Herbstürme im vergangenen Jahr haben rund um die Gleise der Deutschen Bahn für erhebliche Schäden gesorgt. Gestern stellten Forstexperten (Foto: mme) den "Aktionsplan Vegetation" vor, mit dem für sicheren Waldbestand entlang der Gleise gesorgt werden soll. »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Der Randstreifen in der Eisenbahnstraße ist eine der naturnah gestalteten Grünflächen in Bühl.  Foto: Klatt

07.06.2018
Naturnahe Gestaltung
Bühl (red) - Bühl war 2016 eine der ersten Kommunen, die in dem Projekt "Natur nah dran" gefördert wurden, um einige ihrer kommunalen Flächen naturnah zu gestalten. Drei Flächen hat die Stadtverwaltung ausgewählt, unter anderem in der Eisenbahnstraße (Foto: Klatt). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

In fast jedem Supermarkt oder Baumarkt stehen Sammelboxen für alte Batterien. Doch nur knapp die Hälfte des Mülls landet dort. Geben Sie Ihre Batterien dort ab?

Ja.
Hin und wieder.
Nein.


www.los-rastatt.de
Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz