http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Pflege und Demenz: Blick auf Worthülsen
Pflege und Demenz: Blick auf Worthülsen
20.06.2018 - 07:44 Uhr
Baden-Baden (red) - Der Hospizwegweiser für die Kreise Rastatt und Baden-Baden sowie das Pflegebündnis Mittelbaden organisieren gemeinsam eine Vortragsveranstaltung mit Prof. Reimer Gronemeyer (Foto: pr) am Mittwoch, 20. Juni, 18 Uhr, im Kassiansaal des Klosters Lichtenthal. Der Titel des Vortrags lautet "Entprofessionalisieren wir uns": Mitarbeitende aus den Pflegeberufen kennen das Phänomen, wenn im Rahmen von Zertifizierungen, Pflegenoten, Überprüfungen und dergleichen Worthülsen als Qualitätsmerkmal betrachtet werden. Der Eintritt ist frei, Spenden für die Arbeit des Hospizwegweisers und des Pflegebündnisses willkommen.

Referent setzt sich für Verbesserung der Pflege ein

Gronemeyer ist Theologe und Soziologe. Nach seinen Studien und einer Zeit als Pfarrer in Hamburg war er als Professor an der Justus-Liebig-Universität in Gießen tätig. Gronemeyer setzt sich für die Verbesserung der Pflege und insbesondere der Demenzpflege sowie der Palliativ- und Hospizversorgung ein.

Der Hospiz-Wegweiser ist ein Netzwerk verschiedener Institutionen und Einrichtungen, die sich im Landkreis Rastatt und im Stadtkreis Baden-Baden der Palliativ- und Hospizarbeit widmen. Mit der ersten gemeinsamen Veranstaltung wollen der Hospizwegweiser und das Pflegebündnis für ein dem Menschen zugewandtes Verständnis abseits von technokratisch oder politisch bedingten, vermeintlich professionell geprägter Sprache werben.

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Rastatt
--mediatextglobal-- Zunächst testweise gibt es für die Nachbarn des Kindergartens Pünktchen am 4. und 11. Juli ein Mittagessen. Wer kommen will, soll sich anmelden. Foto: Mauderer

20.06.2018
Viele Ideen für Stadtteilprojekt
Rastatt (sl) - Viele Ideen haben die studentischen Begleiter des Modellprojekts "Daheim Wohnen in Rastatt" im Stadtteil Zay gesammelt. Darunter ein gemeinsamer Mittagstisch für die Nachbarschaft. Als erster Vorschlag aus der Liste soll er am 4. und 11. Juli getestet werden (Foto: ema). »-Mehr
Forbach
--mediatextglobal-- Hans Ospelt mit seinem Mercedes ´Strich 8´. Der Langenbrander mit schwäbischen Wurzeln plant eine Ausfahrt zur Burg Hohenzollern.  Foto: Vogt

20.06.2018
Ausfahrt mit dem "Strich 8"
Forbach (mm) - Hans Ospelt ist stolzer Besitzer eines Mercedes W 115 von 1973. Den "Strich 8", wie das Auto von Insidern genannt wird, hat er vor vier Jahren gekauft. Für den 21. Juli ist eine Ausfahrt zur Burg Hohenzollern geplant, Gleichgesinnte sind noch gesucht (Foto: Vogt). »-Mehr
Bühl
--mediatextglobal-- Geht es wieder hoch hinaus? Vorjahrssieger Mateusz Przybylko gehört auch am Freitag wieder zu den Favoriten auf den Sieg in der Ludwig-Jahn-Arena.  Foto: Margull/av

19.06.2018
Jungfleisch und Przybylko in Bühl
Bühl (moe) - Am kommenden Freitag steigt in der Bühler Ludwig-Jahn-Arena das 22. Hochsprung-Meeting. Mit dabei sind erneut einige Weltklasse-Athleten. Aus deutscher Sicht stehen vor allem Mateusz Przybylko (Foto: Archiv) und Marie-Laurence Jungfleisch im Fokus. »-Mehr
Karlsruhe
--mediatextglobal-- Die ZG Raiffeisen hat im Jahr 2017 einen deutlich höheren Getreideertrag registriert als in den beiden Jahren zuvor.  Foto: ZG Raiffeisen

19.06.2018
Gute Zahlen bei ZG Raiffeisen
Karlsruhe (tt) - Auf ein sehr herausforderndes Geschäftsjahr 2017 blickt die Karlsruher ZG Raiffeisen zurück. Das sagte der Vorstandsvorsitzende Ewald Glaser. Insgesamt verzeichnete das genossenschaftliche Unternehmen ein Umsatzplus von 3,3 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro (pr-Foto). »-Mehr
Baden-Baden
Baden-Baden 2030: Bürger sind gefragt

19.06.2018
Blick auf 2030: Bürger gefragt
Baden-Baden (hol) - Vor knapp zehn Jahren befassten sich Bürger in Workshops mit der Frage, wie sich die Stadt entwickeln soll (Foto: Archiv/Gernsbeck). Das Ergebnis: Baden-Baden 2020. Nun soll der Stadtentwicklungsplan fortgeschrieben werden. Die Bürger sind wieder gefragt. »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Um trotz Berufstätigkeit und Familienalltag einen gepflegten Garten genießen zu können, setzen Menschen zunehmend auf digitale Helfer. Nutzen Sie solche Geräte im Garten?

Ja.
Nein.
Ich habe keinen Garten.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz