http://www.badisches-tagblatt.de/UnternehmenKarriereZusteller/index.html
Juristen für Polizeidienst
Juristen für Polizeidienst
27.06.2018 - 07:58 Uhr
Stuttgart (lsw) - Das Innenministerium Baden-Württemberg plant für 2019 einen Direkteinstieg von Juristen in den höheren Polizeivollzugsdienst. Geplant ist wohl die Einstellung von jährlich drei Juristen, die dann Führungsaufgaben übernehmen können. Sie sollen zuerst auf Probe als Polizeirätin oder Polizeirat eingestellt werden. Extra dafür sollen den dpa-Informationen zufolge die Laufbahnverordnung geändert und neue Ausbildungs- und Fortbildungsregularien festgelegt werden.

Juristen als Leiter von Polizeirevieren, Kriminalinspektionen und Einsatzhundertschaften sind der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) jedoch ein Dorn im Auge. "Das Innenministerium geht wohl davon aus, dass diese Juristen in der Lage sind, komplexe polizeiliche Lagen zu führen und herausgehobene Kriminalfälle zu lösen. Nicht mit uns", sagte der DPolG-Landesvorsitzende Ralf Kusterer.

Symbolfoto: dpa

BeiträgeBeitrag schreiben 



Das könnte Sie auch interessieren

Bursa
--mediatextglobal-- Im Einsatz: Tom Hoyem in einem Wahllokal in der viertgrößten türkischen Stadt Bursa. Foto: pr

26.06.2018
Wahlbeobachter in der Türkei
Bursa (mme) - Als offizieller Repräsentant Dänemarks war Tom Hoyem (Foto: pr) als OSZE-Wahlbeobachter am Sonntag bei den vorgezogenen Parlaments- und Präsidentschaftswahlen in der Türkei unterwegs. Manipulationen in den Wahllokalen konnte er nicht feststellen. »-Mehr
Stuttgart
Für Gauland ´würde sogar ein G 15 nicht ausreichen´

07.06.2018
Felder kritisiert Gauland scharf
Stuttgart (red) - Die CDU-Abgeordnete Sylvia Felder hat Äußerungen des AfD-Fraktionschefs im Bundestag, Alexander Gauland, scharf kritisiert. Bei einer Debatte über das neunjährige Gymnasium (G 9) sagte sie: "Hier würde sogar ein G 15 noch nicht ausreichen." (Foto: dpa). »-Mehr
Stuttgart
Grüne: Mehr Geld für saubere Luft

01.06.2018
Grüne: Mehr Geld für saubere Luft
Stuttgart (lsw) - Angesichts drohender Fahrverbote in Stuttgart wollen die Landtags-Grünen Steuermehreinnahmen auch in Maßnahmen zur Luftreinhaltung und umweltfreundliche Verkehrsprojekte stecken. Das wollen sie im Nachtragshaushalt einstellen (Symbolfoto: dpa) »-Mehr
Stuttgart
Stuttgart: Fahrverbote rücken näher

30.05.2018
Fahrverbote rücken näher
Stuttgart (bjhw) - Anders als in Hamburg müssen sich im Großraum Stuttgart Dieselfahrer auf Fahrverbote einstellen, die nicht einzelne Straßen betreffen, sondern urbane Zonen. In der kommenden Woche will die grün-schwarze Koalition das weitere Vorgehen beraten (Foto: dpa). »-Mehr
Bühl
Flucht wirft viele Fragen auf

20.03.2018
Von vielen als Held verehrt
Bühl (red) - Weil Edward Snowden über die Umstände der NSA in Sachen Überwachungsprogramme verärgert war, gab er diese Geheimnisse an die Öffentlichkeit preis. Deshalb wird er jetzt von vielen als Held angesehen. Doch gibt es auch Zweifel an seinem Verhalten (Foto: dpa). »-Mehr
Ort des Geschehens
Größere Google Karte
www.volksbank-baden-baden-rastatt.de/bt
Umfrage

Die Fernsehserie „Lindenstraße“ wird 2020 nach gut 34 Jahren beendet. Bedauern Sie das?

Ja.
Nein.
Ist mir egal.


Wetter in Mittelbaden


© Badisches-Tagblatt.de    Impressum | AGB | Nutzungsbedingungen | Datenschutz